bedeckt München 26°

SZ Espresso:Nachrichten am Morgen - die Übersicht für Eilige

Waldbrände in Kalifornien

Feuerwehrleute in dem völlig zerstörten Ort Paradise

(Foto: dpa)

Was wichtig ist und wird.

Was wichtig ist

Zahl der Vermissten nach Waldbränden in Kalifornien steigt auf mehr als 600. Der zuständige Sheriff erklärt den sprunghaften Anstieg der Vermisstenzahlen mit dem "außerordentlichen Chaos" nach Ausbruch der Brände. Die Zahl der Toten ist auf mehr als 60 gestiegen - das sind mehr Tote als jemals zuvor bei einem Feuer in Kalifornien.

Kandidaten für CDU-Vorsitz stellen sich auf erster Regionalkonferenz vor. Friedrich Merz, Annegret Kramp-Karrenbauer und Jens Spahn halten in Lübeck kurze Ansprachen. Alle drei widmen der Flüchtlingspolitik viel Redezeit. Von Nico Fried. Einen klaren Sieger des Abends gibt es nicht, alle Kandidaten haben ihre starken und schwachen Momente. Zur Analyse von Stefan Braun

Staatsmedien: Nordkorea testet neue "Hightech-Waffe". Machthaber Kim Jong-un soll dem Versuchslauf beigewohnt haben - es wäre der erste Besuch auf einem Testgelände seit Kims Treffen mit US-Präsident Trump. Obwohl es sich dabei offenbar nicht um einen Atom- oder Raketentest handelte, könnte die Nachricht die Gespräche zwischen Pjöngjang und Washington beeinflussen.

DFB-Team siegt mit 3:0 gegen Russland. Bundestrainer Löw nominiert eine Elf, die kaum mehr an die WM erinnert. Bei dem ungefährdeten Sieg treffen Sané, Süle und Gnabry. Von Christof Kneer. Der Leverkusener Kai Havertz glänzt durch feine Pässe, Torwart Manuel Neuer hat aber ein paar Probleme. Die Einzelkritik von Saskia Aleythe

Schauspieler Rolf Hoppe ist tot. Der 87-Jährige galt als einer der größten Schauspieler der DDR. Hoppe spielte mehr als 400 Film- und Bühnenrollen, darunter auch den König im Weihnachtsklassiker "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel". Zur Nachricht

Was wichtig wird

Bundeskanzlerin Merkel besucht Chemnitz. Knapp drei Monate nach dem gewaltsamen Tod eines 35-Jährigen und den darauf folgenden rechten Ausschreitungen besucht Merkel die sächsische Stadt. Auf dem Programm stehen unter anderem Treffen mit dem sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer (CDU), der Chemnitzer Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig (SPD) und weiteren Kommunalpolitikern.

Amtliches Endergebnis der Landtagswahl in Hessen wird​ vorgestellt. Möglicherweise wird die SPD doch noch zweitstärkste Kraft in Wiesbaden. Dies könnte Auswirkungen auf die Regierungsbildung haben, denn die FDP hatte zuvor bekanntgegeben, dass sie sich eine Ampelkoalition unter Führung der Grünen nicht vorstellen könne, wohl aber mit einem sozialdemokratischen Ministerpräsidenten.

Beginn des AfD-Delegiertenparteitags zur Europawahl. Die Partei will dort ihre Kandidaten für die Europawahl 2019 wählen. Die Affäre um illegale Spenden aus dem Ausland an die Fraktionsvorsitzende im Bundestag, Alice Weidel, dürfte ebenfalls ein Thema sein.

Jugendwort des Jahres wird gekürt. Seit Ende August standen in einer Online-Abstimmung 30 Begriffe zur Auswahl. 1,5 Millionen Stimmen wurden abgegeben. Welches aus den zehn beliebtesten Wörtern letztendlich das "Jugendwort des Jahres" wird, entscheidet eine 21-köpfige Jury.

Frühstücksflocke

Wilder Westen in NRW. Bisons sind aus Westernfilmen nicht wegzudenken. Doch auch in Nordrhein-Westfalen gibt es sie, zumindest ihre europäischen Verwandten, die Wisente. Acht von ihnen wurden hier 2013 ausgewildert, heute sind es etwa zwanzig. Und statt bewaffneter Outlaws streiten sich in NRW Bürgermeister und Förster um die Tiere. Jan Bielicki hat sich auf die Suche gemacht.