bedeckt München 19°
vgwortpixel

Leserdiskussion:Wie kann der Osten wieder zur politischen Mitte finden?

Abbau Wahlplakate nach Landtagswahl in Sachsen

Im Vergleich zu 2014 haben deutlich mehr Menschen gewählt: In Brandenburg stieg die Wahlbeteiligung von 47,9 auf 61 Prozent. In Sachsen stieg sie von 49,2 auf 65 Prozent.

(Foto: dpa)

In Sachsen hat die AfD alleine knapp stärker abgeschnitten als Linke, SPD und Grüne zusammen. Doch der Osten ist noch nicht verloren und braucht Politiker, die sich auf Inhalte konzentrieren und eine Zivilgesellschaft, die für den Erhalt einer freiheitlich demokratischen Grundordnung kämpft, kommentiert SZ-Autor Cornelius Pollmer.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.