bedeckt München 11°

Pflege:Wie wollen wir am Ende leben?

Helga Witt-Kronshage

Gute Pflege ist eine Ehrenschuld der Gesellschaft: In Deutschland gibt es 3,4 Millionen Menschen, die der Pflege bedürfen - jeder vierte wird in einem Heim betreut.

(Foto: Friedrich Bungert)

Unser Umgang mit den Alten ist zukunftsrelevant - denn unsere Zukunft ist das Alter. Es ist darum Zeit, aus der Pflegeversicherung eine Vollversicherung zu machen.

Kolumne von Heribert Prantl

Diese Kolumne über die Pflege widme ich meiner Mutter, die eine gepflegte und großherzige Frau war. Von ihr habe ich die Lust zum Lernen, Leben und Arbeiten, die Freude am Diskutieren und Dekorieren. Sie hat mit mir gelacht und gebetet, sie hat meinen Ehrgeiz gekitzelt. Sie hat mir und meinen Geschwistern saures Kartoffelgemüse gekocht und süßen Grießbrei. Sie hat Nächte durchwacht, wenn wir krank waren. Als der Hausarzt ihr sagte: "Der Bub - heut nacht wird er oder stirbt er" hat sie gesagt: Er wird. Er ist geworden.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Donald Trump
Amerika vor der Wahl
Trump und die Christen
Kann man Selbstdisziplin lernen? Wendy Wood im Interview
Psychologie
Kann man Selbstdisziplin lernen?
Verbrechen
Zurück in den Dreck
Two children arrive for the first day of school in the Escola Catalonia school in Barcelona, Spain, 14 September 2020. A
Spanien
Saras Sehnsucht nach einem Ende
freunde
Corona und Verschwörungstheorien
Wenn die Freunde plötzlich Unsinn reden
Zur SZ-Startseite