bedeckt München

Pflege:Wie wollen wir am Ende leben?

Helga Witt-Kronshage

Gute Pflege ist eine Ehrenschuld der Gesellschaft: In Deutschland gibt es 3,4 Millionen Menschen, die der Pflege bedürfen - jeder vierte wird in einem Heim betreut.

(Foto: Friedrich Bungert)

Unser Umgang mit den Alten ist zukunftsrelevant - denn unsere Zukunft ist das Alter. Es ist darum Zeit, aus der Pflegeversicherung eine Vollversicherung zu machen.

Kolumne von Heribert Prantl

Diese Kolumne über die Pflege widme ich meiner Mutter, die eine gepflegte und großherzige Frau war. Von ihr habe ich die Lust zum Lernen, Leben und Arbeiten, die Freude am Diskutieren und Dekorieren. Sie hat mit mir gelacht und gebetet, sie hat meinen Ehrgeiz gekitzelt. Sie hat mir und meinen Geschwistern saures Kartoffelgemüse gekocht und süßen Grießbrei. Sie hat Nächte durchwacht, wenn wir krank waren. Als der Hausarzt ihr sagte: "Der Bub - heut nacht wird er oder stirbt er" hat sie gesagt: Er wird. Er ist geworden.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Andri Magnason
Klimawandel
"Wir werden die Generation sein, die es verbockt hat"
Close-Up Of Cupid With Heart Shape; Liebe Schmidbauer
Psychologie
Der Unterschied zwischen Liebe und Verliebtheit
"Bild Live"
In der Fernsehfabrik
Illu Wirecard
Das Protokoll
Die letzten Tage von Wirecard
DAX Index Trading Ahead of Listings Expansion
Geldanlage
Was der neue Dax für Sparer bedeutet
Zur SZ-Startseite