Fridays for Future"Wir sind die letzte Generation, die etwas bewirken kann"

Die Bewegung wächst: In etwa 100 Ländern schwänzen heute Schüler für das Klima. Mit wütenden Plakaten wollen sie die Erwachsenen wachrütteln.

Elmshorn (Schleswig-Holstein)

Allein in Deutschland finden an diesem Freitag etwa 200 Kundgebungen unter dem Motto "Fridays for Future" statt. Weltweit sind mehr als 1650 Veranstaltungen geplant, es soll der bisher größte Protest der jungen Klimaschutzbewegung werden.

Bild: dpa 15. März 2019, 12:192019-03-15 12:19:38 © SZ.de/bkm/dayk