Generaldebatte im Bundestag:Scholz: "So viel Feigheit habe ich noch nie gesehen"

Generaldebatte im Bundestag: Kämpferisch wie selten sonst: Bundeskanzler Olaf Scholz bei der Generaldebatte im Bundestag

Kämpferisch wie selten sonst: Bundeskanzler Olaf Scholz bei der Generaldebatte im Bundestag

(Foto: Kay Nietfeld/dpa)
  • Bundeskanzler Scholz wirft dem Unionsfraktionsvorsitzenden Merz fehlenden ökonomischen Sachverstand vor. Die CDU/CSU habe keine Perspektive für die Zukunft Deutschlands.
  • Der Oppositionsführer sagt, Deutschland werde nicht einmal "mittelmäßig" regiert. Die Ampel mache damit die AfD stark.
  • Merz fordert, der Unterschied zwischen Arbeitnehmern und Bürgergeldempfängern müsse deutlicher werden.
  • Alle demokratischen Parteien grenzen sich deutlich von der AfD ab - die sieht sich durch Recherchen zu ihren Verstrickungen mit Rechtsextremen diskriminiert.

Von Karoline Meta Beisel, Florian Kappelsberger, Oliver Klasen, Nadja Tausche und Leopold Zaak

Es ist der Höhepunkt der Beratungen zum Bundeshaushalt: die Generaldebatte im Bundestag. Traditionell ist sie auch immer eine Gelegenheit für die Opposition, die Arbeit der Regierung zu kritisieren. Der Liveticker zur Debatte in der Nachlese.

Zur SZ-Startseite

SZ Plus"In Zeiten des Umbruchs"
:Selten war Olaf Scholz so gut

Der Bundeskanzler diskutiert in Potsdam mit der Schriftstellerin Juli Zeh. Es geht um den Rechtsruck, die Demokratie und wird zwischendurch sogar lustig.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: