Sondierungsabschluss:Kommt jetzt das Jahrzehnt der Erneuerung?

Pressekonferenz nach Sondierungsgesprächen

"Zäsur für die politische Kultur Deutschlands": die möglichen Koalitionspartner (von links) Annalena Baerbock (Grüne), Olaf Scholz (SPD), Christian Lindner (FDP).

(Foto: Kay Nietfeld/dpa)

Nach einer Woche Sondierungen und einer durchgearbeiteten Nacht steht es nun: Ein zwölfseitiges Papier, das festhält, wie sich SPD, Grüne und FDP eine Koalition vorstellen. Die Euphorie ist groß, doch wer genau hinhört, bemerkt noch etwas anderes.

Von Daniel Brössler, Constanze von Bullion und Mike Szymanski

Das geht ja gut los: Grünen-Chefin Annalena Baerbock sagt, wo es langgeht - und niemand beschwert sich. Mit einem Fingerzeig bedeutet sie Olaf Scholz von der SPD, in welcher Richtung es zur Bühne geht. Und auch Christian Lindner, Chef der Liberalen, schreitet jetzt brav hinterher. Der große Auftritt zum Ende einer bedeutenden Woche steht an. SPD, Grüne und FDP machen sich auf den Weg, die erste Ampel-Regierung im Bund zu formen. Alle drei wissen: Wenn sie gleich vor die Mikrofone treten, wird es kaum noch einen Weg zurück geben.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Businesswoman talking on mobile phone while using laptop seen from apartment window model released Symbolfoto property r
TKG-Novelle
Was Telefon- und Internet-Kunden jetzt wissen müssen
Young Woman in Bed with Insomnia; Besser schlafen
Besser schlafen
"Es entsteht ein Negativstrudel"
FDP
Wir sind so frei
Girl lying in hammock in garden wearing VR glasses model released Symbolfoto property released PUBLI
Erziehung
"Moderne Eltern haben das Elternsein verlernt"
Elderly person with a toothache; Zaehneknirschen
SZ-Magazin
»Angst macht Stress, Stress macht Zähneknirschen«
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB