Leute:Erstsemester unter Aufsicht

Lesezeit: 1 min

Leute: Prinzessin Amalia der Niederlande bei einem Fototermin im Palast.

Prinzessin Amalia der Niederlande bei einem Fototermin im Palast.

(Foto: Patrick van Katwijk/dpa)

Kronprinzessin Amalia wird beim Studium von Sicherheitskräften begleitet. Kelly Clarkson ist dankbar für den Moment, der ihr Leben veränderte. Und Ulla Kock am Brink weiß, wo es in Deutschland am besten riecht.

Amalia, 18, niederländische Kronprinzessin, steht unter Beobachtung. Für ihr Studium in Amsterdam, das am Montag begonnen hat, wird sie laut Medienberichten in einem "schönen Altstadthaus" wohnen, das ihre Eltern - König Willem-Alexander und Königin Máxima - von Bekannten gemietet haben. Im Souterrain des mit Kameras überwachten Gebäudes im Grachtenviertel sei das Sicherheitspersonal unterbracht, sagte der Königshausexperte Rick Evers dem Nachrichtenportal NU.nl. Leibwächter würden der künftigen Königin mit einem gewissen Abstand folgen, sobald sie das Haus verlasse. Auch an der Universität Amsterdam, wo Amalia sich für das Studium der Politik, Psychologie, Recht und Wirtschaft eingeschrieben hat, werde es zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen geben.

Leute: undefined
(Foto: Willy Sanjuan/dpa)

Kelly Clarkson, 40, US-Sängerin, wird sentimental. 20 Jahre nach ihrem Sieg bei der Castingshow "American Idol" schrieb sie auf Instagram, dass der Sieg den Verlauf ihres Lebens verändert habe. "Dieser Moment war die Tür, die mir so viel Zugang, Möglichkeiten und kreative Partnerschaften eröffnete, für die ich mein Leben lang dankbar sein werde. Die Familie und die Freundschaften, die ich in diesen 20 Jahren in der Musik und im Fernsehen aufgebaut habe, sind für mich unbezahlbar."

Leute: undefined
(Foto: Georg Wendt/dpa)

Ulla Kock am Brink, 61, Moderatorin, spricht aus, was alle riechen. Bezogen auf die Qualität der Luft auf der Insel Sylt sagte sie der Deutschen Presse-Agentur: "Das ist echt krass. Es ist ein gewaltiger Unterschied, wie viel besser sie auf Sylt ist im Vergleich zu Köln." Die in Mülheim an der Ruhr geborene Kock am Brink lebt heute auf Sylt, wohnte aber 16 Jahre lang in Köln.

Leute: undefined
(Foto: Mario Anzuoni/Reuters)

The Weeknd, 32, kanadischer R&B-Sänger, ist tonlos. "Ich weiß nicht, was passiert ist, aber ich habe einfach meine Stimme verloren", sagte er auf einem Konzert, das am Samstag in Los Angeles stattfand. "Ich will die Show nicht beenden, aber ich kann euch nicht das Konzert bieten, was ich euch bieten will." Anschließend entschuldigte er sich und sagte seinem Publikum zu, dass sie ihr Geld zurückbekommen würden. Das Konzert wolle er nachholen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema