Schleswig-Holstein

Schleswig-Holstein

SZ PlusProzess in Lübeck
:"Sexsomnia schließen wir aus"

Ein Ex-Staatsanwalt wird wegen der Vergewaltigung seines Sohnes auf Bewährung verurteilt. Die Richterin glaubt ihm nicht, dass er geschlafwandelt habe. Für das Verhalten seiner Verteidiger findet sie deutliche Worte.

Von Jana Stegemann

SZ PlusMeinungLübeck
:Dieses Urteil war unvermeidlich

Der Ex-Staatsanwalt, der seinen Sohn missbrauchte, erhält zu Recht eine Bewährungsstrafe. Sein Argument, dies schlafwandelnd getan zu haben, verfängt vor Gericht nicht.

Kommentar von Annette Ramelsberger

Urteil im Schlafwandel-Prozess
:Bewährungsstrafe für Ex-Staatsanwalt - "Sexsomnia schließen wir aus"

Das Landgericht Lübeck spricht den Juristen wegen sexuellen Missbrauchs und Vergewaltigung schuldig. Die Richterin verhängt eine Strafe von einem Jahr und sechs Monaten.

SZ PlusArchäologie
:Forscher entdecken uralte Mauer in der Ostsee

21 Meter unter dem Meeresspiegel vor der Küste Mecklenburg-Vorpommerns steht ein fast ein Kilometer langer Wall aus Steinen. Forscher rätseln, wie sie dort hingekommen sind.

Von Jakob Wetzel

SZ PlusSexsomnia
:Im Dunkeln

Ein Staatsanwalt soll seinen Sohn vergewaltigt haben – ohne wach zu sein. Sexsomnia nennt man das, sexuelle Handlungen im Tiefschlaf, schwer zu belegen, kaum auszuschließen. Eine perfekte Verteidigungsstrategie?

Von Ulrike Nimz und Jana Stegemann

SZ PlusProzess am Landgericht Lübeck
:Missbrauch beim Schlafwandeln?

In Lübeck steht ein ehemaliger Staatsanwalt wegen schweren sexuellen Missbrauchs seines Sohnes vor Gericht. Der Vater will sich an nichts erinnern können. Und so geht es im Prozess um die Frage seiner Schuldfähigkeit.

Von Jana Stegemann

TSV 1860 München
:Drei Kracher am Ende

Nach dem ersten Profitor von Nachwuchsstürmer Mansour Ouro-Tagba sieht der TSV 1860 im Kellerduell in Lübeck wie der Sieger aus - doch dann kommt der Auftritt von Mirko Boland.

Von Korbinian Eisenberger

SZ PlusSchleswig-Holstein
:Ein Herz zu viel?

Die Staatssekretärin Marjam Samadzade verlor wegen eines israelkritischen Beitrags ihren Job. Der Fall beschäftigt die Kieler Landespolitik bis heute - und wird zum Problem für Sozialministerin Aminata Touré.

Von Ulrike Nimz und Dunja Ramadan

SZ PlusDroht eine Eskalation der Bauernproteste?
:Mit Traktoren, Galgen und Feuerwerkskörpern

Ein Mob wütet gegen Robert Habeck, dabei soll es doch erst am Montag richtig losgehen mit den Bauernprotesten gegen die Ampel. Radikale Kräfte versuchen, die Aktionswoche zu kapern, und rufen zum "Generalstreik" auf. Was kommt da auf die Republik zu?

Von Tim Frehler, Christoph Koopmann und Benedikt Peters

SZ PlusInterview mit Daniel Günther
:"Auch wir als Union haben unseren Anteil daran"

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident über Deutschland im Krisenmodus, die Erklärungsarmut von Olaf Scholz und darüber, was er besser kann als Friedrich Merz.

Interview von Ulrike Nimz und Jana Stegemann

SZ PlusLiteratur
:Lübeck in kürzeren Sätzen

Inger-Maria Mahlke scheut in ihrem Epos "Unsereins" nicht die Kollision mit Thomas Manns "Buddenbrooks", aber glücklicherweise seinen Stil.

Von Kristina Maidt-Zinke

SZ PlusUrteil aus Karlsruhe
:Die Extratöpfe der Länder

Nicht nur die Bundesregierung finanziert Projekte über Sondervermögen, sondern auch so manches Bundesland. Was bedeutet das Urteil des Bundesverfassungsgerichts für sie?

Von Tim Frehler, Jan Heidtmann und Ulrike Nimz

SZ PlusSchwarz-grüne Koalitionen
:Aus der Mode

Den Knall in Hessen spüren auch die anderen Regierungen mit schwarz-grüner Beteiligung – die Lage ist angespannt. Grüne kämpfen um ihre Machtoption, Ministerpräsidenten dagegen, Auslaufmodelle zu werden.

Von Max Ferstl, Tim Frehler, Iris Mayer, Ulrike Nimz, Christian Wernicke, Markus Balser

Regionalliga zum Sparpreis
:Danke für - nichts?

Fußball-Regionalligist Phönix Lübeck überlässt es im nächsten Heimspiel seinen Zuschauern, wie viel sie für den Eintritt bezahlen. Die Aktion soll eine Geste an Fans und Familien sein. Die Geschichte zeigt: Nicht immer geht die Rechnung mit dem Günstig-Ticket auf.

Von Ulrich Hartmann

SZ PlusKüstenschutz
:Was das Wasser übrig ließ

Die Menschen an der Ostsee kämpfen mit den Folgen des Jahrhunderthochwassers. Wie soll man der Klimakrise an der Küste trotzen? Die Frage geht auch an den Bundeskanzler.

Von Ulrike Nimz und Jana Stegemann

Schleswig-Holstein
:Integrationsstaatssekretärin wird wegen israelkritischen Instagram-Posts entlassen

Marjam Samadzade wollte allerdings ohnehin zum Ende des Jahres aufhören. Es soll schon vorher Differenzen mit Sozialministerin Aminata Touré gegeben haben.

Von Jana Stegemann

Versuchter Giftmord
:Stargeiger zu sechseinhalb Jahren Haft verurteilt

Der Musiker hat laut Gericht Rattengift in das Essen seiner Mutter gemischt. Zwei Kollegen und Freunden soll er zudem auf einer Konzertreise einen vergifteten Knoblauchdip gegeben haben.

Von Uta Eisenhardt

SZ PlusProzess in Hannover
:Der Stargeiger mit dem Rattengift

Marcus H. wurde als Konzertmeister des Schleswig-Holsteinischen Sinfonieorchesters degradiert, danach soll er seinen beiden Lieblingskollegen Brodifacoum in einen Dip gemischt haben. Vor Gericht geht es auch um die Frage: Warum nicht seinem Rivalen?

Von Uta Eisenhardt

SZ PlusErderwärmung
:Der Klimaforscher, der sich lieber kündigen lässt, als zu fliegen

Gianluca Grimalda besteht darauf, von Papua-Neuguinea per Schiff, Zug und Bus zurück nach Deutschland zu reisen. Da freut sich das Klima, nicht aber das Institut für Weltwirtschaft als Arbeitgeber.

Von Christoph von Eichhorn

SZ PlusBuddenbrookhaus
:Ach Mann

In Lübeck wird über den geplanten Neubau des Buddenbrook-Museums gestritten. Inzwischen steht das ganze Projekt auf dem Spiel. Was passiert jetzt mit Thomas Manns Erbe?

Von Nicolas Freund

SZ PlusHeavy-Metal-Festival
:Schlammschlacht in Wacken

Das riesige Heavy-Metal-Festival ist traditionell eine schmutzige, nasse Angelegenheit. Aber so schlimm, dass ein Besucherstopp verhängt werden muss, war es noch nie. Bilder aus dem Regen.

Von Nadja Lissok und Fabian Riedel

SZ PlusHeide Simonis ist tot
:Die Erste

Heide Simonis regierte als erste Frau ein Bundesland. Ihre politische Karriere endete mit einer Intrige. Nun ist die frühere Ministerpräsidentin von Schleswig-Holstein im Alter von 80 Jahren gestorben.

Nachruf von Ralf Wiegand

SPD
:Schleswig-Holsteins Ex-Ministerpräsidentin Heide Simonis ist tot

Die Politikerin war erst vergangene Woche Dienstag 80 Jahre alt geworden. Sie hat als erste Frau ein Bundesland regiert und lebte zuletzt zurückgezogen in Kiel.

Schleswig-Holstein
:Günther verteidigt Layla-Gesang

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther hat sein Mitsingen beim sexistischen Partyhit "Layla" in einem Bierzelt auf der Kieler Woche gegen Kritik verteidigt. "In dem Zelt war richtig Partyatmosphäre. Und als die Band mich gebeten hat ...

Rekordgewinn
:Eurojackpot mit 120 Millionen Euro geht nach Schleswig-Holstein

Die Wahrscheinlichkeit liegt bei 1 zu 140 Millionen, ist also unvorstellbar klein - und dennoch: Ein Lottospieler oder eine Tippgemeinschaft aus Norddeutschland lag nun richtig.

Auftritt auf der Kieler Woche
:Daniel Günther singt "Layla"

Wegen sexistischer Untertöne war der Ballermann-Hit "Layla" auf einigen Volksfesten verboten. Der CDU-Ministerpräsident von Schleswig-Holstein singt ihn auf der Kieler Woche, und zwar weitgehend textsicher.

Von Jana Stegemann

SZ PlusKommunalpolitik
:"Wir sind jetzt alle Robert Habeck" 

Der Mann, der das sagt, meint es nicht solidarisch. Auf dem Land kämpfen die Grünen gegen Vorurteile. Ein Besuch an der norddeutschen Basis.

Von Ulrike Nimz

SZ PlusDeutsch-chinesische Städtepartnerschaft
:Augen auf bei der Partnerwahl

Als die chinesische Stadt Qingdao in Kiel anfragte, ob man die Freundschaft vertiefen solle, fanden sie das eine gute Idee. Trotz der U-Boote, der Häfen, der Meeresforschung. Und während sich Experten fragen, wie naiv man sein kann, verstehen einige die Aufregung gar nicht.

Von Lea Sahay und Kai Strittmatter

Elsmhorn
:Kleiner Meteorit schlägt in Haus ein

Ein Ehepaar sitzt in Norddeutschland im Wohnzimmer. Auf einmal gibt es einen dumpfen Knall. Ein tennisballgroßer Meteorit hat das Dach durchschlagen.

49-Euro-Ticket
:Was gilt in welchem Bundesland? Eine Übersicht zum Deutschlandticket

Deutschlandticket ist gleich Deutschlandticket. Wer diese Rechnung macht, wird enttäuscht. Ein Überblick über den bundesweiten Flickenteppich.

Von Michael Schnippert

SZ PlusUrlaub an der winterlichen Ostsee
:Einmal durchpusten, bitte

Strandurlaub nur im Sommer - das war einmal. Gerade im Winter hat die Ostseeküste ihren ganz besonderen Charme.

Von Ingrid Brunner

Messerattacke in Regionalzug
:Behörden in Kiel und Hamburg beschuldigen sich gegenseitig

Wer wusste wann was - und hätte die Tat verhindert werden können? Etwa eine Woche nach dem tödlichen Messerangriff von Brokstedt läuft die Aufarbeitung.

01:25

Messerattacke in Regionalzug
:Faeser stellt Umgang der Behörden mit Tatverdächtigem infrage

Die Bundesinnenministerin positioniert sich in der Debatte um die Aufarbeitung der Messerattacke von Brokstedt. Das Motiv für die Tat ist unklar, relativ gut ausgeleuchtet ist dagegen der Werdegang des mutmaßlichen Mörders.

Von Oliver Klasen

Kiel
:Verkehr auf Nord-Ostseekanal nach Unfall gesperrt

Weil ein Schiff mit den Holtenauer Hochbrücken kollidiert ist, dürfen Brücken und Kanal auf unbestimmte Zeit nicht benutzt werden. Ein Polizeisprecher sagt: "Das ist ein echtes Nadelöhr. Das wird noch enorme Auswirkungen haben."

SZ PlusMeinungMaskenpflicht in Bus und Bahn
:Grobe Unvorsicht statt Umsicht

Die Pandemie hat gezeigt, dass eine Mund-und Nasen-Bedeckung vor Infektionen schützt, auch in öffentlichen Verkehrsmitteln. Doch in Bayern scheint jetzt politischer Wille wichtiger zu sein als Wissenschaft.

Kommentar von Kia Vahland

Corona
:Fällt die Maskenpflicht in Bussen und Bahnen?

Daniel Günther, Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, will die Regel abschaffen - und beruft sich auf die Wissenschaft. Aus der Politik erntet er Widerspruch.

Von Rainer Stadler

SZ PlusCorona-Regeln in den Bundesländern
:Die wichtigsten Infos zur Isolationspflicht

In vier Bundesländern müssen sich Menschen mit einem positiven Coronatest bald nicht mehr isolieren. Was sollten sie stattdessen tun und wie könnten sich die neuen Regeln auf die Inzidenz auswirken? Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Von Christina Berndt, Nadja Lissok und Michaela Schwinn

NDR in Schleswig-Holstein
:Personelle Konsequenzen beim NDR

Nach dem internen Prüfbericht werden zwei Führungskräfte aus dem Landesfunkhaus Kiel versetzt.

NDR
:Gestörtes Klima

Interne Prüfung: Beim NDR in Schleswig-Holstein sei im Schnellcheck erst mal kein "politischer Filter" festzustellen, dafür ungelöste Konflikte und Fehler im Führungsverhalten.

Von Aurelie von Blazekovic

ExklusivCorona
:Vier Bundesländer wollen das Ende der Isolationspflicht

Stattdessen sollte das "Modell Österreich" eingeführt werden, wünschen sich die Gesundheitsminister von Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Schleswig-Holstein. Dabei greift eine zehntägige "Verkehrsbeschränkung" statt der Isolation.

Von Andreas Glas

Schleswig-Holstein
:Miesmuschelernte enttäuscht

Die diesjährige Miesmuschelernte ist nach Angaben der Erzeugergemeinschaft in Schleswig-Holstein bisher hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Zwar seien ausreichende Mengen auf den Bodenkulturen vorhanden, doch der Fleischgehalt der Muscheln ist ...

Coronavirus
:Pandemie lässt Lebenserwartung in Ostdeutschland stark sinken

Infolge von Covid-19 ist die durchschnittliche Lebenserwartung der Deutschen gefallen. Die regionalen Unterschiede sind jedoch groß.

Doppelgänger
:Bürgermeister in Bayern oder Wirtschaftsminister im Norden?

Baierbrunns Bürgermeister sieht dem Dänen Claus Ruhe Madsen so ähnlich, dass man sich fragt, wer nun wirklich Minister in Schleswig-Holstein geworden ist.

Interview von Iris Hilberth

Schleswig-Holstein
:Däne Madsen wird Minister

Sieben Wochen nach der Landtagswahl haben CDU und Grüne am Montagabend auf ihren Parteitagen für die Annahme des ausgehandelten Koalitionsvertrags gestimmt. Die Wiederwahl von Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) zum Regierungschef ist für diesen ...

Von DPA

Schleswig-Holstein
:Mehr als ein Gerücht: Däne wird Minister

Wird der parteilose Rostocker Bürgermeister Claus Ruhe Madsen Wirtschaftsminister im Kabinett von Daniel Günther? Einen deutschen Pass hat er nicht. Aber andere Qualitäten.

MeinungParteien
:Die neue CDU

Der natürliche Koalitionspartner der Christdemokraten ist die FDP? Das war gestern. Zwei junge Ministerpräsidenten weisen einen anderen, weltoffenen Weg.

Kommentar von Constanze von Bullion

Schleswig-Holstein
:Schwarz-grüne Dynamik

Daniel Günther und seine CDU haben nach dem Scheitern einer Jamaika-Neuauflage am Montag beschlossen: Sie wollen mit den Grünen über eine neue Landesregierung verhandeln. Wie in Nordrhein-Westfalen.

Schleswig-Holstein
:FDP wirbt um Günthers Gunst

Die FDP hat sich nach dem Aus für eine neue Jamaika-Regierung in Schleswig-Holstein noch einmal deutlich als Koalitionspartner bei der CDU angeboten. Die Liberalen wollten der Union die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen vorschlagen, sagte der ...

Schleswig-Holstein
:Neuaufstellung nach der Wahl

Was folgt aus der Landtagswahl? Welche Bündnisse sind gut, welche Themen wichtig? Die SZ-Leser haben ihren eigenen Blick darauf.

Schleswig-Holstein
:Günther weiter für Jamaika

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) hat Grüne und FDP zu einem gemeinsamen Sondierungsgespräch über die Bildung einer Regierung eingeladen. "Wir haben eine gute Grundlage", sagte er am Mittwochabend in Kiel. Zuvor hatte der ...

Gutscheine: