Leute:Nicht sein Humor

Lesezeit: 2 min

Leute: Nicht lustig: Virologe Hendrik Streeck stört sich an einer Plakataktion von Jan Böhmermann.

Nicht lustig: Virologe Hendrik Streeck stört sich an einer Plakataktion von Jan Böhmermann.

(Foto: Andreas Rentz/Getty Images)

Hendrik Streeck hält Jan Böhmermanns jüngste Aktion für gefährlich. Ruby O. Fee investiert harte Arbeit in ihre Beziehung mit Matthias Schweighöfer. Und ein Rettungsschwimmer schmeißt für Youtube sogar seinen Job hin.

Hendrik Streeck, 45, Virologe, hat einen anderen Humor als Jan Böhmermann. "Als mir dieses Bild zugeschickt wurde, fragte ich mich, ob es gar keine Grenzen mehr gibt", sagte er der Wochenzeitung Die Zeit und meinte damit das "Fahndungsplakat" des ZDF-Satirikers, das im Stil früherer RAF-Ermittlungen mehrere Personen des öffentlichen Lebens als linksradikale Gewalttäter darstellt, unter anderem auch Streeck. Er selbst habe während der Corona-Pandemie aufgrund von Morddrohungen unter Polizeischutz gestanden. An Böhmermann richtete er den Vorwurf, ihn erneut zu gefährden: "Kann sich der ZDF-Comedian Jan Böhmermann, dessen Redaktion die Gesuchten-Liste verantwortet, nicht vorstellen, dass er die Wut fehlgeleiteter Menschen neu entfachen könnte? Wie schnell eine reale Bedrohung entsteht?"

Leute: undefined
(Foto: imago images/APress)

Ruby O. Fee, 26, Schauspielerin, schuftet für die Liebe. "Natürlich gibt es im Leben nichts geschenkt. In jeder Beziehung steckt eine Menge Arbeit", sagte sie der Bunten. Fee führt mit dem Schauspieler Matthias Schweighöfer eine Beziehung. "Aber mit Matthias ist es total schön, weil wir beide viel voneinander gelernt haben, dadurch sind wir noch enger zusammengewachsen." Sie habe in Schweighöfer ihre Heimat gefunden. "Das fühlt sich wie Nach-Hause-Kommen an. Dazu gehören vollkommenes Vertrauen und Loslassen."

Leute: undefined
(Foto: Jason Mendez/Getty Images via AFP)

Shannon Abloh, 41, Witwe des US-Modedesigners Virgil Abloh, verlor in der Zeit ihrer Trauer das Kurzzeitgedächtnis. "Im ersten halben Jahr nach seinem Tod war mein Kurzzeitgedächtnis weg", sagte sie der New York Times. "Trauern kann dazu führen, dass es sogar schwer ist, zu sitzen und sich zu fokussieren." Virgil Abloh wurde als Designer von Louis Vuitton bekannt und galt als Star der Modebranche. Am 28. November 2021 starb er an den Folgen einer Krebserkrankung. Mit der Zeit haben sich die Gedanken von Shannon Abloh wieder klarer angefühlt. "Ich bin wieder in der Lage, Sätze zu formulieren, die Sinn ergeben", sagte sie.

Leute: undefined
(Foto: Instagram/joris_rdy)

Joris, 24, Student und Rettungsschwimmer, ist lieber bei Youtube zu sehen als bei der Arbeit. "Als die Zusage für '7 vs. Wild' kam, musste ich meinen Job kündigen und die Klausuren in meinem Studium verschieben", sagte er der Bild-Zeitung. "Den Freiraum brauchte ich, damit ich mich ausreichend vorbereiten konnte." Um sich auf den siebentätigen Aufenthalt in der Wildnis von Panama einzustellen, habe er fast drei Monate lang Survival-Dokus geschaut und Bücher über das Überleben in der Wildnis gelesen. Beim Youtube-Format "7 vs. Wild" verbringen sieben Männer und Frauen jeweils voneinander isoliert sieben Tage in der Wildnis von Panama und filmen sich dabei. Die erste Folge der nun veröffentlichten zweiten Staffel wurde bisher acht Millionen Mal angesehen.

Leute: undefined
(Foto: Kin Cheung/AP)

Camilla, 75, britische Königsgemahlin, warnt davor abzustumpfen. Auf einem Empfang im Buckingham-Palast am Dienstag mahnte sie, sich die Berichte über "abscheuliche Verbrechen" gegen Frauen und Mädchen zu merken und ihnen zuzuhören. Das seien zwei der mächtigsten Möglichkeiten, ihnen zu helfen. An die anwesenden Opfer gerichtet sagte sie: "Sie sind auch ein Beweis dafür, dass wir Hoffnung haben können, wenn wir uns unserem Ziel nähern, Gewalt gegen Frauen und Mädchen zu beenden." Man dürfe sich nicht "mit nackten Fakten und Zahlen desensibilisieren" lassen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema