bedeckt München 14°

Starnberger See:Gentrifizierung auf dem Campingplatz

Pro Jahr zahlen Dauercamper auf dem Campingplatz nicht mehr einen festen Pauschalbetrag, sondern je nach Seelage und -blick abgestuft.

(Foto: Hartmut Pöstges)

Neue Besitzer, umstrittene Modernisierungsmaßnahmen, steigende Preise: Was klingt wie eine Mietgeschichte aus der Großstadt, spielt sich auf einem Campingplatz am Starnberger See ab - und vor Gericht. Was ist da los?

Von Benjamin Engel, Münsing/München

Es ist eine facettenreiche Gemengelage, wie sie für einen überhitzten Wohnungsmarkt ganz klassisch ist. Es geht um neue Besitzer, umstrittene Modernisierungsmaßnahmen, steigende Preise und um unzufriedene Mieter, die sich von ihrem angestammten Platz verdrängt fühlen. Doch was nach einer Mietgeschichte aus dem Schwabinger Großstadtdschungel klingt, hat tatsächlich einen ganz anderen Schauplatz. Sie spielt auf dem Campingplatz in Ambach am Starnberger See.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
FILE PHOTO: Germany's Green Party delegates conference in Bielefeld
Grüne und Union
Annalena und Robert, Armin und Markus
Virus-stricken Dutch cruise ship expected to reach Florida's coasts after stand-off over permission to dock
USA
Wie das Coronavirus Amerika infizierte
Freundinnen
Corona und Freundschaft
Es waren einmal zwei Freundinnen
SZ-Serie "Beziehungsweise", Folge 1
Gibt es Liebe ohne Sex?
Zufriedenheit
Anleitung zum Glücklichsein
Zur SZ-Startseite