bedeckt München 17°

Neuer Vektorimpfstoff gegen Corona:"Die Chancen stehen nicht schlecht"

Christoph Spinner vom HIV Zentrum Izar in München, 2017

Christoph Spinner ist Infektiologe und Oberarzt am Klinikum rechts der Isar der TU München. Er leitet die klinische Prüfung des neuen Vektorimpfstoffs von Janssen mit einer Zweifachimpfung.

(Foto: Robert Haas)

Am Klinikum rechts der Isar wird an einem neuen Corona-Impfstoff geforscht. Infektiologe Christoph Spinner erklärt, wie das Vakzin im Körper funktioniert - und welche Vorteile es haben könnte.

Interview von Ekaterina Kel

Wie sicher ist ein Impfstoff? Und wie gut schützt er vor Covid-19? Mit diesen Fragen beschäftigt sich Christoph Spinner, Infektiologe am Klinikum rechts der Isar, in einer neuen Studie. Er leitet die klinische Prüfung des neuen Vektorimpfstoffs von der Firma Janssen in Deutschland. Vergangene Woche hat er die Phase 3 begonnen. Was es damit auf sich hat, erklärt er am Telefon.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Christian Kracht
Christian Kracht
"Halt, stop, so geht es nicht weiter"
Tokyo
Corona-Pandemie
Was wir von Asien lernen können
U.S. President Trump campaigns in Jacksonville, Florida
USA
Trumps verheerende Bilanz
Serie: Licht an mit Maxim Biller
Langsam ist es genug, Kollegen
Studium: Studenten in einem Hörsaal der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz
Jurastudium
Am Examen gescheitert
Zur SZ-Startseite