Kultur:Was die Münchner Open-Air-Kinos zu bieten haben

Lesezeit: 2 min

Kultur: Beim Kino am Olympiasee werden die Filme auf der Liegewiese vor der Schwimmhalle gezeigt - auch tagsüber.

Beim Kino am Olympiasee werden die Filme auf der Liegewiese vor der Schwimmhalle gezeigt - auch tagsüber.

(Foto: Kino am Olympiasee)

Das "Kino am Olympiasee" macht den Anfang, in den kommenden Wochen gehen noch mehr Freiluftkinos an den Start. Ein Überblick.

Von Josef Grübl

Die letzten beiden Jahre wurde viel über die Lage der Kinos diskutiert, über Masken im Kinosaal, mittelgute Filme oder die Streaming-Konkurrenz. Dabei fürchten Kinobetreiber die ersten Sonnenstrahlen im Frühjahr noch viel mehr: Dann konkurrieren sie mit Biergärten und anderen Outdoor-Freizeitaktivitäten - und ziehen oft den Kürzeren. Das eine muss das andere aber nicht ausschließen: Open-Air-Kinos sind das perfekte Freizeitangebot für Menschen, die das Kinogefühl nicht missen und trotzdem gerne draußen sein wollen.

In München gibt es mehrere Freiluftkinos, sie rollen in den kommenden Wochen ihre Leinwände aus und locken bis in den September hinein mit einem möglichst bunten Filmprogramm. Meist sind es die Kassenhits des vergangenen Kinojahrs, es gibt viele Komödien zu sehen, Familienfilme, Musicals, Actionthriller, Reisedokus und vereinzelt auch Premieren.

Den Anfang macht "Kino am Olympiasee", die Liegewiese vor der Olympia-Schwimmhalle hat sich bereits in den Vorjahren als Spielstätte bewährt. Los geht es am Donnerstag, 12. Mai, mit dem Fantasy-Hit "Phantastische Tierwesen 3: Dumbledores Geheimnisse": Der mit Stars wie Jude Law, Eddie Redmayne und Mads Mikkelsen prominent besetzte "Harry Potter"-Ableger spielt im Berlin der Dreißigerjahre und setzt auf Magie, Metaphern und jede Menge Spezialeffekte. Tickets gibt es nur online zu kaufen, die Besucher nehmen in Liegestühlen, auf der Picknickwiese oder im Biergarten Platz, Masken müssen keine mehr getragen werden. Einlass ist um 19 Uhr, Showbeginn ab 21.15 Uhr.

Das älteste Münchner Open-Air-Kino zeigt seit 1995 auf der Seebühne im Westpark Filme

Stars gibt es auch in den Tagen darauf zu sehen: Am 13. Mai folgt der Lady-Gaga-Hit "House of Gucci" in der englischsprachigen Originalversion, am 14. Mai gibt Robert Pattinson in "The Batman" sein Debüt als Fledermausmann. Auch deutsches Kino steht auf dem Spielplan, die furiose Freundinnenkomödie "JGA - Jasmin. Gina. Anna." etwa (16. Mai) oder die bayerische Freibadkomödie "Beckenrand Sheriff" (17. Mai). In den kommenden Wochen und Monaten erweitert "Kino am Olympiasee" sein Angebot, dann findet auch das Live- und Comedy-Festival "Frischluft im Park" statt, für Kinder ist eine eigene Filmreihe an den Nachmittagen geplant.

Doch nicht nur im Olympiapark werden diesen Sommer Filme draußen aufgeführt: Am 10. Juni startet "Kino, Mond und Sterne", das älteste Münchner Open-Air-Kino zeigt bereits seit 1995 auf der Seebühne im Westpark Filme. Gespielt wird immer, auch bei schlechtem Wetter. "Fritzi und Karl", das 2021 neu eröffnete Freiluftkino im Schwabinger Georgenschwaige-Freibad, gibt es nicht mehr, das Gelände wird diesen Sommer anderweitig genutzt. Das im letzten Jahr auch neu gestartete Pop-up-Sommerkino an der HFF München soll dagegen weitergehen, ein Startdatum haben die Organisatoren noch nicht bekanntgegeben.

Ebenfalls nach draußen zieht es das Filmfest München, das vom 23. Juni bis 2. Juli stattfindet: Neben Aufführungen in Kinos sollen auf der Seebühne im Westpark wieder Filme gezeigt werden. Und auch das Filmmuseum zieht es an die frische Luft: Vom 7. bis 24. Juli finden im Innenhof des Stadtmuseums die Internationalen Stummfilmtage München statt, auf dem Programm stehen Klassiker von Fritz Lang, Charles Chaplin oder Buster Keaton.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusNeue München-Serie "Herzogpark"
:Superreiche vereint im Schwips

Anfangs dachte man groß, inzwischen ist von Vergleichen mit "Kir Royal" keine Rede mehr. Wenn nun die neue München-Serie "Herzogpark" mit einer Top-Besetzung an den Start geht, darf man sich schon fragen: Was ist da beim Dreh alles schiefgelaufen?

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB