Eltern und Kinder im Terminstress:Der Juli ist der neue Dezember

Eltern und Kinder im Terminstress: Im Juli jagt ein Termin den anderen. "Das schlaucht so", sagt Katrin Rindermann, berufstätig und Mutter von vier Kindern.

Im Juli jagt ein Termin den anderen. "Das schlaucht so", sagt Katrin Rindermann, berufstätig und Mutter von vier Kindern.

(Foto: Robert Haas)

Kuchen backen für die Erzieherin, T-Shirts drucken fürs Schulfest, Essen verkaufen beim Hockeyverein - vor den Ferien ballen sich mehr Termine und Aufgaben als zu Weihnachten. Muss das alles wirklich sein?

Von Tanja Schwarzenbach

34 Grad, Sommer - ab ins Freibad mit den Kindern? Ach ne, Moment, da war doch was: Kuchenbacken und Basteln für die Verabschiedung der Erzieherin im Kindergarten, T-Shirts drucken lassen für das Sommerfest der Grundschule und, ach ja, beinahe vergessen, im Hockeyverein der Söhne soll man in einer Sechs-Stunden-Schicht Essen verkaufen. Übertrieben? Von wegen. Das war noch längst nicht alles.

Zur SZ-Startseite
Zugspitze

SZ PlusFörderschüler auf der Zugspitze
:Einmal ganz oben

Mit ihren Lehrern machen sich 26 Schüler auf den Weg auf Deutschlands höchsten Berg. Sie tragen schweres Gepäck. Nicht nur im Rucksack. "Das sind die Kinder, mit denen keiner mehr zurechtkommt", sagt der Schulleiter. Doch dann sind sie am Gipfel.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: