Party & Ausstellung:Wenn Wissenschaftler feiern

Party & Ausstellung: Die Transformers werden wieder dabei sein beim Festival der Zukunft des Deutschen Museums. Hier kuschelt einer von ihnen mit Oberbürgermeister Dieter Reiter. Die Aufnahme entstand 2022 bei der Wiedereröffnung eines Teils des Museums.

Die Transformers werden wieder dabei sein beim Festival der Zukunft des Deutschen Museums. Hier kuschelt einer von ihnen mit Oberbürgermeister Dieter Reiter. Die Aufnahme entstand 2022 bei der Wiedereröffnung eines Teils des Museums.

(Foto: Robert Haas)

Beim "Festival der Zukunft" bietet das Deutsche Museum jede Menge kostenloses Programm auf der Museumsinsel.

120 Jahre Deutsches Museum, ein Jahr neue Ausstellungen: Am 8. und 9. Juli wird auf der gesamten Museumsinsel ein Festival gefeiert. Vom 6. bis zum 7. Juli gibt es dort zudem eine internationale Zukunftskonferenz im Forum der Zukunft.

Die gesamte Uferstraße zwischen Ludwigs- und Corneliusbrücke wird am Wochenende zur Wissenschaftskommunikations-Partymeile. Das Museum ist wie gewohnt an allen Tagen von 9 bis 17 Uhr geöffnet, ein Ticket ist erforderlich. Im Außenbereich beginnt das kostenlose Programm am Samstag, 8. Juli, 9 Uhr, und geht bis 23 Uhr mit einem Hoffest, am Sonntag, 9. Juli, gibt es von 9 bis 17 Uhr ein Bühnenprogramm, ein Slackliner zeigt in luftiger Höhe sein Können. Im Forum selbst wird das ehemalige Planetarium zur Dome Stage. In der dortigen 360-Grad-Full-Dome-Projektion zeigen Künstlerinnen und Künstler digitale Performances und lassen die Besucherinnen und Besucher ganz ohne VR-Brille in virtuelle Welten eintauchen.

An der Uferstraße kann man sich im Repair-Café von Fachleuten bei der Reparatur von Spielsachen, Fahrrädern oder kleineren Haushaltsgeräten helfen lassen, man kann Roboter selbst basteln und in Aktion erleben. Denn die "Transformers" kommen - die Maschinenmenschen hatten schon bei der Einweihung des renovierten Museumstrakts vor einem Jahr einen großen Auftritt zusammen mit Bürgermeister Dieter Reiter.

Bei der "Zukunftskonferenz" wird freilich weniger gefrotzelt und mehr unterhaltsam informiert. So kommt zum Beispiel die Astronautin Carmen Köhler zum Talk "Face the Future Now", um über Mut, Zuversicht und die Möglichkeiten von "Tech for good" zu sprechen. Köhler, die ursprünglich als Friseurin ausgebildet war, wendet sich dabei gezielt an junge Menschen, die etwa gerade Abitur gemacht haben und sich beruflich orientieren wollen (Fr., 7. Juli, 17.30 Uhr Planetarium). Für die Konferenz muss ein Ticket erworben werden.

Insgesamt gilt: Beim Festival der Zukunft sorgen ein eigener Biergarten und verschiedene Food-Trucks dafür, dass niemandem die Energie zum Feiern ausgeht.

Festival der Zukunft, Sa./So., 8./9. Juli, rund ums Deutsche Museum, www.deutsches-museum.de

Zur SZ-Startseite

SZ PlusTipps für Sommertage
:Zehn Münchner Biergärten, die nicht jeder kennt

Hirschgarten und Hofbräukeller sind jedem bekannt, doch abseits des großen Trubels finden sich noch andere idyllische Plätze zum Essen und Trinken im Freien. SZ-Autoren empfehlen Biergärten für die Mass ohne Massen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: