Michael Douglas wird 70Freigespielt

Michael Douglas brillierte einst in der Rolle des gierigen Gordon Gekko und verkörperte lange den paranoiden weißen Mann. Nach schwerer Krankheit kehrte er als schwuler Entertainer Liberace auf die Bühne zurück - und kann nun endlich alles spielen.

Michael Douglas hat sich selbst einmal mit einem Chamäleon verglichen. Er könne sich gut anpassen, sagte er, sei aber unfähig, sich irgendwo dauerhaft niederzulassen. Was damit zu tun habe, dass er in jungen Jahren zwischen seinem Zuhause im Nordosten der USA und dem seines Vaters an der Westküste pendeln musste. Immerhin bereitete ihn das auf sein unstetes Leben als Filmstar vor.

Das Foto zeigt ihn im Mai 2013 bei den Filmfestspielen in Cannes.

Bild: dpa 25. September 2014, 07:202014-09-25 07:20:01 © SZ.de/tgl/dpa/mkoh/rus