Wladimir Putin Interviews Oliver Stone
"The Putin Interviews" auf Sky

Keine Dokumentation, sondern ein Autokraten-Porno

Oliver Stone hat Wladimir Putin immer wieder zu Interviews getroffen. Doch der Faszination der Macht will der Filmemacher nicht auf den Grund gehen. Im Gegenteil.

Von Julian Hans und David Steinitz

Drehorte in München: Raumpatrouille Orion
Filmkulissen

Als ein Raumschiff am Starnberger See landete

Von Herbert Achternbusch bis Oliver Stone: Für Kinofilme, TV-Serien und sogar Hollywood-Produktionen ist das Fünfseenland die ideale Kult-Kulisse.

Von Blanche Mamer, Starnberg

Gedenken auf Hawaii

Warme Worte, kühle Rechnung

Japans Premier Abe spricht den Opfern des Angriffs auf Pearl Harbor sein Beileid aus. Vor allem aber will er die Harmonie mit den USA nicht stören, seinem wichtigsten strategischen Partner im Pazifik.

Von Christoph Neidhart, Tokio

Essay

Wanted

In New York waren Hunderttausende Smartphone-Nutzer aufgerufen, sich an der Fahndung nach einem Terroristen zu beteiligen. Das verheißt Sicherheit - und ist ein weiterer Schritt hin zum Überwachungsstaat.

Von Joachim Käppner

"Bad Moms" mit Mila Kunis im Kino 10 Bilder
Kinostarts der Woche

Welche Kinofilme sich lohnen und welche nicht

Jugend ist Hölle in "Lena Love". Und gegen das undankbare Muttersein kann man eigentlich auch nur rebellieren - findet zumindest Mila Kunis in "Bad Moms". Die Filmstarts der Woche.

Von den SZ-Filmkritikern

Film über Whistleblower

"Mit einem Klick könnten die alles mithören"

Der Münchner Philip Schulz-Deyle ist Koproduzent von "Snowden". Die Arbeit an dem Film hat den so ruhig wirkenden Biker verändert.

Von Philipp Crone

Filmpreis

Oliver Stone erhält "Tutzinger Löwen"

Videokolumne

Zoom

Filmkritiker Fritz Göttler über "Snowden", den neuesten Film von US-Regisseur Oliver Stone.

"Snowden" im Kino 03:17
"Snowden" im Kino

Das Münchner Olympiastadion muss als NSA-Zentrale herhalten

Für Oliver Stone ist Edward Snowden eine große historische Figur. Seinen Film über den Whistleblower musste der US-Regisseur im Ausland drehen - aus Angst vor Schikane.

Filmkritik von Fritz Göttler

Snowden, der Film

Verrat und Feingefühl

Mit "Snowden" findet der rebellische Filmemacher Oliver Stone zurück zu alter Größe. Der Film versucht, für den Whistleblower in Amerika um Verständnis zu werben. Das aber scheint zunächst nicht zu gelingen.

Von Susan Vahabzadeh

Tutzing

Codename "Sasha"

In einer Geheimoperation drehte US-Regisseur Oliver Stone in der Evangelischen Akademie Tutzing Szenen für seinen Film "Snowden". Der startet diesen Donnerstag weltweit in den Kinos

Von Manuela Warkocz, Tutzing

OLIVER STONE PRESENTS BOOK IN MAJORCA
Oliver Stone über Wut

"In Zuckerwatte erstickt und begraben"

Oliver Stone hat einen Film über Edward Snowden gedreht. Er erklärt, warum Amerikaner klaglos in einem Polizeistaat leben würden und was Hillary Clinton gefährlich macht.

Interview von David Steinitz und Tobias Kniebe

Dreharbeiten zu "Snowden"

Einmal Schupfnudeln, bitte

Regisseur Oliver Stone dreht einen Kinofilm über den Whistleblower Edward Snowden - in Bayern. Eine Geschichte über die Globalisierung des Filmgeschäfts, die auch vor Hollywood nicht haltmacht.

Von David Steinitz

Edward Snowden
jetzt
Kinofilm

Der Verräter kommt ins Kino

Vergesst James Bond, "Snowden" kann auch Action. Sagt zumindest der erste Trailer zum Blockbuster über den amerikanischen Whistleblower.

Der Schuh des Manitu - Extra Large
Film-Fernseh-Fonds

Ein Erfolg nach dem anderen

Seit 20 Jahren unterstützt der Film-Fernseh-Fonds Produktionen wie "Fack ju Göhte" oder "Der Schuh des Manitu" - und sogar spätere Oscar-Gewinner.

Von Josef Grübl

Kino

Die Qual der Wahl

Trump oder Hillary? Das US-Kino fantasiert erstaunlich realitätsnah über den Kampf ums Weiße Haus, von Roland Emmerich bis Oliver Stone.

Von Susan Vahabzadeh

Drehgenehmigungen

Wie München mehr Filmstadt werden will

Bürokratie, genervte Nachbarn: In München zu drehen, ist nicht einfach, klagen Produzenten. Das soll sich jetzt ändern.

Von Josef Grübl

Und jetzt?

Geliehene Fliegen und geballte Fäuste

Alfred Holighaus ist der neue Gastgeber des Deutschen Filmballs am Samstag im Bayerischen Hof. In früheren Jahren gab es beim Fest der Filmwirtschaft schon mal Prügeleien, heute geht es um handfestere Dinge. Sorgen bereitet dem 55-Jährigen der Auftakttanz

Interview von Josef Grübl

Film

Auf Expansionskurs

Das Filmland Bayern will hinaus in die Welt und ist dafür bestens gerüstet: Der Bayerische Film-Fernseh-Fonds unterstützt internationale Koproduktionen, die auf Englisch entweder im Ausland oder mit internationaler Besetzung in Deutschland gedreht werden

Von Josef Grübl

USA

Ausrasten mit Airbag

Der Hollywood-Regisseur Oliver Stone schrieb zusammen mit dem Professor Peter Kuznick eine wütende, linksliberale amerikanische Geschichte.

Von David Steinitz

DIVA Deutscher Entertainment Preis 2012 im Bayerischen Hof
Ehrung

Blütenweiß

Schauspieler Erol Sander ist Frauenschwarm, Türke und Münchner. Er bezeichnet sich als "Urbayer", und erhält von Ministerpräsident Seehofer den deutsch-türkischen Freundschaftspreis.

Von Martina Scherf

Film

Beruht auf einer wahren Begebenheit

Von der Traum- zur Faktenfabrik: Das Kino will möglichst viel Realität abbilden. In einer unübersichtlichen Welt gibt die Tatsachengeschichte Halt.

Von Susan Vahabzadeh

US-JAPAN-MILITARY-HIROSHIMA-HISTORY-WWII-KIRK-FILES
70 Jahre Hiroshima und Nagasaki

Der blinde Fleck der amerikanischen Geschichte

Kriegsverbrechen? Die Mehrheit der Amerikaner hält den Abwurf der Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki für gerechtfertigt. Von einer Schuld wollen sie nichts wissen.

Von Sacha Batthyany, Washington

Don Winslow Drogenkrimi

Krieg gegen den Terror

Der Drogenhandel in Mexiko wird immer brutaler und immer perverser. Don Winslows Roman "Das Kartell" will dem Leser da nichts ersparen. Ein pervers beeindruckendes Thriller-Lexikon.

Von David Steinitz

Tutzing

Gutes Benehmen ist gefragt

Gemeinde erhebt für das Nutzen des öffentlichen Raums Gebühren

Von Manuela Warkocz, Tutzing