WintersportDas sind Bayerns Alleskönner-Berge

Wer ins Gebirge fährt, will nicht mehr nur Skifahren - sondern auch Tourengehen, Schlittenfahren und Schneeschuhwandern.

Von Korbinian Eisenberger

Geigelstein

Der Geigelstein ist eine der schönsten und unberührtesten Ski-, Rodel- und Schneeschuh-Touren im Umkreis von München. Los geht's für alle vom Parkplatz in Sachrang. Schlittenfahrer wählen die gemütliche Variante, für sie endet der Aufstieg nach zwei Stunden mit einem Glühwein in der Priener Hütte. Der ambitioniertere Bergfex geht die knapp vier Stunden bis zum Gipfel des Breitensteins (1661 Meter). Und wer es so richtig wissen will, steigt viereinhalb Stunden hinauf zum Hauptgipfel, der mit seinen 1808 Metern über dem Chiemgau thront. Schön ist, dass auch hier weder Lift noch Gondel stören. Wer einen Gipfel erklimmen will, sollte eine Daunenjacke, eine dicke Mütze und warme Handschuhe im Rucksack haben.

Bild: Korbinian Eisenberger 2. März 2018, 08:582018-03-02 08:58:11 © SZ vom 02.03.2018/vewo