Nürnberg:"Muss diese NS-Öde wirklich gefüllt werden?"

Germany, Bavaria, Nuremberg, Documentation Center Nazi Party Rally Grounds, courtyard SIE007035

In den Hof der NS-Kongresshalle könnte ein Interimsbau für die Oper Nürnberg kommen. Diese Überlegung ist allerdings umstritten.

(Foto: Martin Siepmann/imago images)

Ein Opern-Interim in der ehemaligen Kongresshalle der Nazis? In Nürnberg findet die Idee viel Zuspruch. Der Historiker Bernd Windsheimer sieht das anders. Über die Frage, wie man mit den Überresten des NS-Größenwahns umgeht und warum Kultur nicht per se gut ist.

Interview von Olaf Przybilla, Nürnberg

Nürnberg sucht nach einem Interimsort fürs Opernhaus. Als favorisiert gilt der Innenhof der Torso gebliebenen NS-Kongresshalle, eine Mehrheit dafür zeichnet sich im Stadtrat bereits ab. Dagegen hält der Verein "Geschichte Für Alle", ein Institut für Regionalgeschichte mit 1300 Mitgliedern, das seit 30 Jahren Gruppen übers ehemalige NS-Gelände führt. Geschäftsführer Bernd Windsheimer erklärt die Zweifel der Historiker.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
FDP
Wir sind so frei
Feueralarm am Flughafen Berlin
Flughafen Berlin Brandenburg
Reißt den BER wieder ab
Girl lying in hammock in garden wearing VR glasses model released Symbolfoto property released PUBLI
Erziehung
"Moderne Eltern haben das Elternsein verlernt"
Vintage couple hugs and laughing; alles liebe
Hormone
"Die Liebe ist eine Naturgewalt, der wir uns nicht entgegenstellen können"
Businesswoman talking on mobile phone while using laptop seen from apartment window model released Symbolfoto property r
TKG-Novelle
Was Telefon- und Internet-Kunden jetzt wissen müssen
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB