bedeckt München 20°

Archiv für Ressort Wirtschaft - Mai 2014

1189 Meldungen aus dem Ressort Wirtschaft

Billiglöhne Netto zahlt Millionen-Strafe für Schein-Werkverträge

Sie arbeiteten wie Festangestellte, bekamen aber nur Billiglöhne als Werksarbeiter. Der Discounter Netto schließt mit der Staatsanwaltschaft einen Deal.

203607-01-08
Demonstration für Mindestlohn Mehr als hundert Festnahmen vor der McDonald's-Zentrale

McDonald's-Mitarbeiter in Amerika kämpfen für höhere Löhne. Nun sind mehr als hundert von ihnen während eines Protests vor der Konzernzentrale in Illinois festgenommen worden. Für das Fast-Food-Unternehmen ein PR-Gau. Von Johannes Kuhn, San Francisco

2014-03-12T155026Z_914166784_GM1E9710OS501_RTRMADP_3_GERMANY-BUNDESBANK
Euro-Zone Banken sollen Strafzinsen zahlen

Exklusiv Statt Kredite zu vergeben, parken Geldinstitute 100 Milliarden Euro bei der Europäischen Zentralbank. Die EZB will das ändern - auch Bundesbank-Chef Weidmann kann sich im SZ-Interview eine Zwangsabgabe vorstellen. Von Ulrich Schäfer und Markus Zydra, Frankfurt

357CBE1A-A8BA-44BA-BDE7-97CDE7F1D591
Klage von Opel-Mitarbeitern abgewiesen 200 Euro extra - nur für Gewerkschafter

Nicht-Gewerkschafter gehen leer aus: Das Bundesarbeitsgericht hat entschieden, dass Gewerkschaften allein für ihre Mitglieder Sonderzahlungen aushandeln dürfen. Geklagt hatten acht Mitarbeiter von Opel - ohne Erfolg. Von Thomas Öchsner, Berlin

dpa_14896600FADADA0B Video
Summa summarum zum Rentenpaket Völlig in die falsche Richtung

Video Rente mit 63, Mütterrente, Flexi-Rente: Am Freitag wird das beschlossene Rentenpaket der großen Koalition aller Voraussicht den Bundestag passieren. Doch der ausgehandelte Kompromiss ist alles andere als zufriedenstellend für die Deutschen Arbeitnehmer. Am Ende gibt es immerhin eine gute Nachricht. Das Wirtschaftsblog von Marc Beise

907108-01-07
Kampf gegen Zwangsarbeit Sklaven ohne Lobby

Meinung Auf dem wirtschaftlichen Bein hüpft die Globalisierung voran, auf dem sozialen hinkt sie. Mehr als 20 Millionen Menschen weltweit sind Zwangsarbeiter. Oft, zu oft werden Arbeiterrechte ungestraft mit Füßen getreten. Ein Kommentar von Alexander Hagelüken

TTIP-Freihandelsabkommen zwischen USA und EU Es geht um mehr als nur Zölle

Mehr Jobs, mehr Wirtschaftswachstum, billigere Waren: Die USA und Europa erhoffen sich viel von einem möglichen Freihandelsabkommen. Von diesem Montag an verhandeln sie weiter. Doch wie kann so ein Vertrag konkret aussehen? Welche Branchen profitieren? Wo liegen die Probleme? Die wichtigsten Fragen im Überblick. Von Silvia Liebrich

Freihandelsabkommen zwischen EU und USA Verhandlungsstart mit Zähneknirschen

Trotz des Abhörskandals starten die USA und die EU die Verhandlungen über das transatlantische Freihandelsabkommen. Zu wichtig ist das Projekt für beide Seiten. Genfood, Datenschutz, französischer Film: Es bleibt viel Potenzial für Streit. Doch der politische Kalender spricht für einen Erfolg. Von Nikolaus Piper, New York

2014-05-16T155748Z_700732317_TM4EA5G0X6G01_RTRMADP_3_USA-FED-BERNANKE
Ehemaliger Fed-Chef Ben Bernanke In wenigen Stunden verdientes Jahresgehalt

Lukrative Dinnerrunden: Ben Bernanke, ehemaliger Chef der mächtigsten Notenbank der Fed, macht seine Erfahrung zu Cash. Die Branche, die er bis vor kurzem beaufsichtigte, zahlt gern.