bedeckt München 18°

Archiv für Ressort Wirtschaft - Mai 2014

1189 Meldungen aus dem Ressort Wirtschaft

dpa_14894200C3647368
Nach Prokon-Insolvenz Gegen Wind

Prokon ist insolvent. Aber auch andere Windkraft-Firmen können ihre Versprechen nicht halten und geben zum Teil der Natur die Schuld. Betroffen sind Hunderttausende Anleger, es geht um viele Milliarden Euro. Von Markus Balser, Berlin

dpa_14893A00E757563C
Erich Klemm Abschied von Daimlers "oberschtem Arbeitnehmervertreter"

Er hat bei Tarifverträgen mitdiskutiert, die Deutschland bis heute prägen: Für seinen Ruhestand hätte sich Erich Klemm, Betriebsratschef der Daimler AG, keinen besseren Tag aussuchen können. Doch geehrt wird er ausgerechnet von jemandem, dessen Karriere er eigentlich beenden wollte. Von Max Hägler, Stuttgart

dpa_14893800A7F31187
Mögliche Alstom-Übernahme General Electric schickt Siemens aufs Abstellgleis

Fast 12,5 Milliarden will General Electric zahlen. Damit hat Siemens im Poker um das Energiegeschäft des französischen Rivalen Alstom erst mal das Nachsehen - zumindest bis Ende Mai. Von Christoph Giesen

dpa_14892E0047AC4987
Insolvenzverfahren gegen Prokon eröffnet Böses Ende eines grünen Märchens

75 000 Anleger bangen um ihr Geld: Mit der Eröffnung des Insolvenzverfahrens gegen den Windpark-Betreiber Prokon stehen insgesamt 1,4 Milliarden Euro im Risiko. Ab sofort können die Gläubiger ihre Ansprüche geltend machen. Von Markus Balser, Berlin

02D36B79-D66B-45E1-ABD9-42BCB368A995
Geplantes Freihandelsabkommen TTIP EU-Parlament winkt Sonderrechte für Großkonzerne durch

Sie sind umstritten - die Investorenschutzrechte im geplanten Freihandelsabkommen zwischen EU und USA. Trotzdem hat das EU-Parlament die Sonderrechte für Konzerne abgesegnet. Nur die nationalen Regierungen könnten die Regelung noch stoppen. Deutschlands Position ist deutlich. Von Silvia Liebrich

Klagen_Konzerne_20140430
Investitionsschutz im Freihandelsabkommen TTIP Europa vor Gericht

Wie einst nur Bananenrepubliken: Konzerne verklagen immer häufiger auch reiche Staaten, wenn ihnen deren Politik nicht passt. Auch deutsche Firmen nutzen die Schiedsgerichte gern, die Knackpunkt der Freihandels-Verhandlungen geworden sind. Es geht um Solarstrom, Raumfahrt - und um den Kampf der Krisenländer gegen ihren Untergang. Von Jannis Brühl

Windkraftunternehmen Insolvenzverfahren für Prokon eröffnet

Bereits seit Monaten bangen Anleger um ihr Geld: Jetzt hat das Amtsgericht Itzehoe das Insolvenzverfahren für die Windkraftfirma Prokon eingeleitet. Nun wird sich zeigen, wie viel die Anteilseigner von ihrem Kapital wiedersehen.