bedeckt München

Archiv für Ressort Panorama - 2014

5000 Meldungen aus dem Ressort Panorama

Strafen für Kinderpornografie Schlechtes Planschbecken-Gesetz

Ein Produkt strafrechtlicher Hysterie: Der Gesetzentwurf zu härteren Strafen für Kinderpornografie ist schlecht. Er benutzt den Fall Edathy, um jegliche Nacktheit in die Nähe von Pädophilie zu rücken. Vor solchem Unfug muss man Kinder, Eltern und das Strafrecht schützen. Von Heribert Prantl

584764-01-07
Katholische Kirche Kardinäle lehnen Zugeständnisse an Geschiedene ab

Wie soll die katholische Kirche mit geschiedenen Wiederverheirateten umgehen? Darüber will Papst Franziskus in wenigen Wochen mit den Bischöfen beraten. Fünf hochrangige Kardinäle fordern schon jetzt, dass der Vatikan seiner bisherigen Linie treu bleibt.

Artikel_IhreSZ
Ihr Forum Wie sinnvoll ist der neue Gesetzentwurf zum Sexualstrafrecht?

Das Bundeskabinett hat einen neuen Gesetzentwurf beschlossen: Die Strafbarkeit von Kinderpornografie soll ausgeweitet, das Recht am eigenen Bild gestärkt werden. Wie sinnvoll ist der neue Entwurf? Hysterie oder längst überfällig? Diskutieren Sie mit uns.

getty_1236092101_1
Initiative für Tierschutz Leben in Ställen soll besser werden

Die Massentötung männlicher Küken soll ein Ende haben, auf das Kürzen der Schwänze bei Schweinen künftig verzichtet werden: Agrarminister Schmidt will den Tierschutz in Ställen verbessern. Zunächst allerdings nur auf freiwilliger Basis.

328A62005451FCD0
Carl XVI. Gustaf Schwedens König in Autounfall verwickelt

Schockmoment auf dem Weg zum Flughafen: Schwedens König hat einen Autounfall gehabt. Ein anderer Wagen kollidierte mit seinem. Carl XVI. Gustaf soll es aber gut gehen.

dpa_1489940009780F4B
Düsseldorf Aufforstung nach dem Sturm

Nachdem der Orkan im Juni zahlreiche Bäume beschädigt hat, überlegen die Verantwortlichen der Stadt Düsseldorf, wie man die Alleen und Parks wieder begrünen kann. Hunderte wollen sich an der Wiederaufforstung beteiligen. Von Bernd Dörries

Japan Polizei sucht nach Spanner-Schuhen

Mit Hilfe von versteckten Minikameras filmen die Schuhe unter Frauenröcke: Jetzt fahnden die Beamten der alten Kaiserstadt Kyoto nach mehr als 2000 Menschen, die solche Schuhe gekauft haben.

Bei versuchtem Grenzübertritt festgenommen US-Bürger wollte nach Nordkorea schwimmen

Offenbar wollte er Kim Jong Un treffen: Südkoreanische Streitkräfte haben einen US-Bürger festgenommen, der durch einen Grenzfluss nach Nordkorea schwimmen wollte. Gerade erst hat der Oberste Gerichtshof in Nordkorea einen anderen Amerikaner zu sechs Jahren Zwangsarbeit verurteilt.

dpa_148A4C00A5A14B54
Ehemaliger Torwart Wiese soll Wrestler werden

"Schiss habe ich nicht": Der frühere Fußballtorwart Tim Wiese überlegt, eine Karriere als Wrestler zu starten. Das wäre nur folgerichtig - zumal sich gute Kampfnamen anböten. Von Michael Neudecker

Düsseldorf Mann gesteht Mordserie in Anwaltskanzleien

Er zog mit Pistole, Messer und Benzinkanister los und tötete drei Menschen: Nun hat ein 49-jähriger Koch vor dem Düsseldorfer Landgericht seine Taten gestanden. Eigentlich habe er an jenem Tag im Februar nur seine Unschuld beweisen wollen, behauptet er.

978357-01-07
Australien Arzt rettet Goldfisch Georges Leben

Operation geglückt, Patient schwimmt wieder: Eine australische Familie hat ihrem 80-Gramm leichten Goldfisch einen Gehirntumor entfernen lassen. Der Eingriff war nicht nur teuer, sondern auch ziemlich schwierig.

Knochenfund in Hannover Leiche der seit 2007 vermissten Jenisa identifiziert

Die achtjährige Jenisa verschwand 2007. Die Polizei hat nun Knochenreste gefunden, die dem Mädchen eindeutig zugeordnet werden können. Der entscheidende Hinweis kam ausgerechnet von Mithäftlingen des Tatverdächtigen.

328A60006638F716
Koh Tao Getötete Briten in Thailand - drei Verdächtige festgenommen

Zunächst standen Mitreisende im Verdacht, für den Tod zweier junger Briten auf der thailändischen Ferieninsel Koh Tao verantwortlich zu sein. Jetzt hat die Polizei drei Männer aus Myanmar vorläufig festgenommen.

dpa_148A5600A5896E9E
Unglück in Ritterhude Mitarbeiter stirbt nach Explosion in Chemiefabrik

Eine Woche nach der Explosion einer Chemie-Entsorgungsfirma bei Bremen ist ein Angestellter seinen schweren Brandverletzungen erlegen. Die Ursache für die Explosion, bei der 40 Häuser in der Nachbarschaft beschädigt wurden, ist immer noch unklar.

Belgien Sexualstraftäter wird Recht auf Sterbehilfe gewährt

Ein Mörder und Vergewaltiger, der seit 30 Jahren in Belgien in Haft sitzt, hat sich das Recht auf Sterbehilfe erstritten. Als Begründung führte der Straftäter an, er leide im Gefängnis "unerträgliche Qualen".

Mögliche Flüchtlingskatastrophe Schwierige Spurensuche im Mittelmeer

Im Mittelmeer könnten Hunderte Flüchtlinge ertrunken sein. Die Internationale Organisation für Migration zitiert Palästinenser, die schwere Vorwürfe erheben: Schleuser hätten ihr Schiff versenkt. Die italienische Küstenwache will jedoch keine Hinweise auf die Katastrophe gefunden haben.

Japan Schweres Erdbeben erschüttert Tokio

Ein Beben der Stärke 5,6 hat die japanische Hauptstadt Tokio erschüttert. Hochhäuser gerieten ins Schwanken.

sde_fakecation_dpa und Kay Fochtmann-photocase.de
Vorgetäuschter Urlaub auf Facebook Gefälschte Ferien

Palmen und Strände, wohin man klickt: In der Urlaubszeit kann Facebook zur Qual werden. Gegen die Angeberfotos der anderen gibt es ein neues Mittel, für das es nur eine Handykamera und etwas Dreistigkeit braucht. Über das Phänomen "Fakecation". Von Christian Helten

getty_gyi0062386303_20101109153001 Bilder
30. Geburtstag von Prinz Harry Jung, royal, rothaarig sucht ...

Bilder ... die Frau fürs Leben. Prinz Harry feiert seinen 30. Geburtstag. Dass er noch immer nicht unter der Haube ist, beunruhigt Knallpresse und private Palastbeobachter gleichermaßen. Unser Geschenk zum Ehrentag: eine Kontaktanzeige in Bildern. Von Jana Stegemann

sde_is_video_glitch
Ästhetik von Terrorvideos Klick und krass

Gonzo, Feature und der "Money Shot": Pornos und Terrorvideos folgen ähnlichen Regeln. Das zumindest behauptet ein amerikanischer Journalist. Hat er recht? Und welche Schlüsse muss man daraus ziehen? Von Nadja Schlüter

328A5E005316AF8F
China Handy-Nutzer bekommen eigenen Bürgersteig

Benutzung auf eigene Gefahr: In der chinesischen Stadt Chongqing gibt es jetzt eine extra Spur für Handynutzer. Doch macht die den Gehweg wirklich sicherer? Im Internet wird über die Idee gespottet.