USA Die Rettung der Welt war illegal Gov't Labor Report Shows Economy Added 280,000 Jobs In May

Ein US-Richter hält die Verstaatlichung des Versicherungskonzerns AIG im Jahr 2008 für gesetzeswidrig. Das Urteil könnte Folgen für künftige staatliche Hilfsaktionen haben. Von Claus Hulverscheidt mehr...

US-Finanzminister Timothy Geithner, Foto: AFP US-Finanzminister Timothy Geithner Der Blitzableiter

US-Finanzminister Timothy Geithner steht zwischen den Fronten: Viele sehen ihn als Handlanger der Wall Street, andere als deren Feind. Von Nikolaus Piper mehr...

Timothy Geithner und Barack Obama USA: Timothy Geithner Der Finanzminister als Steuersünder

Einer der wichtigsten Männer Obamas, Timothy Geithner, muss viel Kritik einstecken. Dennoch wird er das Amt wohl antreten. Von C. Wernicke mehr...

US-Kabinett: Timothy Geithner, Der Unverzichtbare, Reuters US-Kabinett: Timothy Geithner Der Unverzichtbare

Barack Obama kann aufatmen: Timothy Geithner, wichtigster Kandidat für sein Kabinett, darf Finanzminister werden. Der Senat will ihm seine Steuersünden vergeben. Von Moritz Koch, New York mehr...

Reformen Griechenland Schuldenkrise Um Europa zu retten, muss Deutschland investieren

Yanis Varoufakis hat in einem Punkt recht: Die EU braucht einen New Deal. Vor allem Deutschland muss handeln. Die Bundesrepublik ist das einzige Land, das genug Geld dazu hat. Von Alexander Mühlauer mehr... Kommentar

Schadenersatzklage des Ex-Chefs Nicht AIG gerettet, sondern die Welt vor AIG

In der Finanzkrise pumpte die US-Regierung Milliarden in den Versicherungskonzern. Der Ex-Chef von AIG fühlt sich aus der Firma gedrängt und will nun Entschädigung vom Steuerzahler. mehr...

Sept 11 Wiederholte Regelverstöße Wall Street von Zerschlagung bedroht

Manipulationen, ethische Entgleisungen, Regelverstöße: Die New Yorker Fed kritisiert, dass sich die Kultur in den Kreditinstituten seit der Krise nicht verbessert hat. Jetzt wollen Regulierer härter durchgreifen - und Manager könnten mit ihrem eigenen Geld haften. Von Nikolaus Piper mehr...

Geithner addresses a news conference in Washington Bezahlung von Ex-Finanzminister Geithner Das Geld danach

Die wahre Geldmaschine läuft bei Ministern oft erst nach ihrem Abtritt. Dann plaudern sie von der Zeit an der Macht, schreiben Bücher, halten Vorträge - und lassen sich dafür gut bezahlen. Einer gehört neuerdings zu den Großverdienern: Timothy Geithner, Ex-Finanzminister der USA. Von Kathrin Werner, New York mehr...

File photo of U.S. Homeland Security Secretary Janet Napolitano during a hearing of the Senate Judiciary Committee on Capitol Hill in Washington Washington US-Heimatschutzministerin Napolitano tritt zurück

Ihr Rücktritt kommt überraschend. Janet Napolitano gibt ihren Posten als US-Ministerin für Heimatschutz auf. Sie hat andere Pläne - an der Universität Kalifornien. mehr...

John Kerry USA Außenminister Barack Obama Hillary Clinton Senat Minister unter Barack Obama US-Senat bestätigt Kerry als Außenminister

Es ist die Krönung seiner politischen Karriere: Der US-Senat spricht sich mit überwältigender Mehrheit für John Kerry als Außenminister aus. Er ist das erste neue Kabinettsmitglied Obamas, das die nötige Zustimmung der Parlamentskammer erhalten hat. Bei anderen wird es für den Präsidenten schwieriger. mehr...

Jacob Lew US-Finanzminister Neuer US-Finanzminister Lew soll USA aus der Krise befreien

Der US-Senat hat den Haushaltsexperten Jacob Lew mit deutlicher Mehrheit als neuen Finanzminister bestätigt. Die erste Aufgabe für den früheren Stabschef von Präsident Obama wird es sein, den erbittert geführten Haushaltsstreit beizulegen. mehr...

Vizechefin der Fed Janet Yellen US-Notenbank-Vize Yellen Die Taube und der 600-Pfund-Gorilla

2014 könnte der Chefsessel der US-Notenbank frei werden. Beste Chancen auf die Nachfolge hat Vizepräsidentin Janet Yellen. Die 66-Jährige ist eine hervorragende Ökonomin, sah die Finanzkrise voraus und ist eine so genannte Taube: Sie hat ein Herz für den Arbeitsmarkt - und nimmt dafür Inflation in Kauf. Ausgerechnet sie müsste dann auch das Gelddrucken beenden. Von Nikolaus Piper, New York mehr...

Thomas Perez, Roy Austin Neues Kabinett Team Obama II

Die neueste Nominierung in Obamas Kabinett bedarf noch der Zustimmung des Senats: Der Jurist Tom Perez soll Arbeitsminister werden. Ihm könnte eine wichtige Rolle zukommen. Das "Team Obama II" im Überblick. mehr...

Bilderblog Bilder des Tages Bilder des Tages Momentaufnahmen im April 2012

Pop-Diven-Dublikate in Seoul \\\ kopflose Blaumänner in Mailand \\\ trauriger Blick auf einen Kriegsverbrecher \\\ Lümmeln auf blankem Stahl \\\ und mehr, ständig aktualisiert mehr... Bilderblog

Tax Activists Hold Tea Party Rally In Pleasanton, California Bestseller-Autor Thomas Frank im Interview "Amerikas Rechte hat die Krise umgedeutet"

Wie kann das sein? Trotz der Krise des Kapitalismus und des bleiernen Erbes der Bush-Jahre dominieren die Konservativen die politische Debatte in den USA. Bestseller-Autor Thomas Frank erklärt die Stärke der US-Republikaner und zeigt auf, warum die Obama-Regierung wichtige Entwicklungen ignorierte. Interview: Matthias Kolb mehr...

Wegen Haushaltsstreit Ratingagenturen drohen USA mit Herabstufung

Wegen ideologischer Differenzen zwischen Republikanern und Demokraten sind die Verhandlungen in den USA über eine Anhebung der Schuldenobergrenze scheinbar unlösbar festgefahren. Die Ratingagenturen finden deshalb deutliche Worte: Sollten sich die Parteien nicht bald einigen, verlieren die USA ihre Topbonität. mehr...

159678340 Ken Salazar Obamas Innenminister hört auf

Ein weiteres Mitglied verlässt Obamas Regierung: US-Innenminister Ken Salazar tritt zurück, einen offiziellen Nachfolger gibt es noch nicht. Nach der Wiederwahl des US-Präsidenten haben mehrere Minister sein Kabinett verlassen. mehr...

EZB-Neubau in Frankfurt Schuldenkrise in Europa EU-Staaten wollen Euro-Schutzschirm ohne Limit

Der Kanzlerin droht neuer Ärger: Wichtige EU-Staaten wie Frankreich und Italien sowie führende Mitglieder des EZB-Rats erwägen, dem Rettungsfonds ESM unbegrenzt Kredit bei der Zentralbank einzuräumen und ihn so mit enormer Feuerkraft auszustatten. Mit dem Geld sollen Anleihen von Krisenländern gekauft werden. Angela Merkels Koalition in Berlin wird das nicht gefallen. Von Cerstin Gammelin, Brüssel, und Claus Hulverscheidt, Berlin mehr...

Politiker-Aussagen in der Krise Das Ende des Euro, in Scheiben serviert

Merkel telefoniert, Schäuble empfängt, Juncker appelliert: Die Lage in der Euro-Zone wird immer dramatischer. Längst geht es nicht mehr nur um Hilfen für Griechenland oder Spanien, sondern um das ganze Projekt. Von Daniel Brössler, Berlin und Cerstin Gammelin, Brüssel mehr...

Schwer ersetzbar: Der Vorsitzende der Eurogruppe Schuldenkrise in der EU Juncker warnt vor Zerfall der Euro-Zone

Exklusiv "Keine Zeit mehr zu verlieren": Der Vorsitzende der Euro-Gruppe sieht einen entscheidenden Punkt der Schuldenkrise gekommen. Jean-Claude Juncker unterstützt Pläne von EZB-Chef Draghi zum Ankauf von Staatsanleihen - und gibt Deutschland eine Mitschuld an der Krise. Berlin behandle die Euro-Zone "wie eine Filiale". Auch "Geschwätz über den Austritt Griechenlands" sei nicht hilfreich. Von Cerstin Gammelin und Stefan Kornelius mehr...

Bundesbank-Praesident Weidmann zur Rolle der Zentralbanken Streit um Euro-Rettung Draghi und Weidmann ringen um EZB-Linie

Soll die Europäische Zentralbank spanische Anleihen kaufen, um das Vertrauen der Märkte zu gewinnen und den Euro zu retten? Nein, sagt Bundesbank-Präsident Weidmann. EZB-Chef Draghi versucht, ihn vom Gegenteil zu überzeugen. Unterstützung erhält Weidmann allerdings von manchen Politikern. Von Oliver Klasen mehr...

London Euro Finanzgeschäfte Banken Handel Libor-Skandal Bankenaufsicht verteidigt sich mit Eigenlob

Konnten die Banken machen, was sie wollten? Hat die Aufsicht versagt? Im Libor-Skandal müssen sich die staatlichen Kontrolleure harte Fragen gefallen lassen. Doch statt bei der Aufklärung zu helfen, pocht die Aufsicht auf die eigene Unfehlbarkeit. Von Andreas Oldag, London mehr...

Kosten der Zinsmanipulation Libor-Skandal könnte richtig teuer werden

Der Skandal um die Manipulationen des Referenzzinssatzes trieb bislang nur eingefleischten Bankern Schauer über den Rücken. Doch Analysten von Morgan Stanley haben mal nachgerechnet: Das Haftungsrisiko der Banken ist enorm. Und besonders teuer könnte es für die Deutsche Bank werden. mehr...

Felipe Calderon G-20-Treffen in Los Cabos "Schwächster Gipfel aller Zeiten"

Kein Durchbruch im Kampf gegen die Krise: Beim G-20-Gipfel in Los Cabos können sich die Staats- und Regierungschefs nur auf einen Minimalkompromiss einigen. Ein Vertreter der Bundesregierung dementiert einen Bericht des "Guardian", wonach Mittel aus EFSF und ESM künftig im großen Stil zum Kauf von Krisenstaaten-Anleihen verwendet werden sollen. mehr...

Schuldenkrise in Europa Milliardenhilfen für Spanien Milliardenhilfen für Spanien Viel Geld - wenig Auflagen

Spanien soll aus den Eurorettungsfonds Finanzhilfen von bis zu 100 Milliarden Euro für seine angeschlagenen Banken bekommen. Der Clou für Spanien: Das Land wird wohl weit weniger streng behandelt als etwa Griechenland. Warum ist das so? Und wie wird das Geld an Spanien fließen? Antworten auf die wichtigsten Fragen. mehr...