US-Kabinett: Timothy Geithner Der Unverzichtbare

Barack Obama kann aufatmen: Timothy Geithner, wichtigster Kandidat für sein Kabinett, darf Finanzminister werden. Der Senat will ihm seine Steuersünden vergeben. Von Moritz Koch, New York mehr...

US-Finanzminister Timothy Geithner, Foto: AFP US-Finanzminister Timothy Geithner Der Blitzableiter

US-Finanzminister Timothy Geithner steht zwischen den Fronten: Viele sehen ihn als Handlanger der Wall Street, andere als deren Feind. Von Nikolaus Piper mehr...

Timothy Geithner und Barack Obama USA: Timothy Geithner Der Finanzminister als Steuersünder

Einer der wichtigsten Männer Obamas, Timothy Geithner, muss viel Kritik einstecken. Dennoch wird er das Amt wohl antreten. Von C. Wernicke mehr...

Deutsche Oekonomen Deutscher Ökonom Brunnermeier Deutscher Ökonom Brunnermeier Ein Landshuter gegen die Finanzkrise

Markus Brunnermeier wurde vom späteren Notenbankchef Ben Bernanke entdeckt. Der Ökonom forscht an der Frage: Wie lassen sich Krisen verhindern? Von Nikolaus Piper mehr... Porträt

Gov't Labor Report Shows Economy Added 280,000 Jobs In May USA Die Rettung der Welt war illegal

Ein US-Richter hält die Verstaatlichung des Versicherungskonzerns AIG im Jahr 2008 für gesetzeswidrig. Das Urteil könnte Folgen für künftige staatliche Hilfsaktionen haben. Von Claus Hulverscheidt mehr...

Angela Merkel telefoniert NSA-Protokoll Was die NSA aus einem Merkel-Telefonat machte

Im Jahr 2009 hörte die NSA Gespräche von Angela Merkel mit. Die Kanzlerin lobte den neuen US-Präsidenten Barack Obama. Viel interessanter für die Schnüffler: wie sie über die Finanzkrise dachte. Von Nico Fried mehr...

Reformen Griechenland Schuldenkrise Um Europa zu retten, muss Deutschland investieren

Yanis Varoufakis hat in einem Punkt recht: Die EU braucht einen New Deal. Vor allem Deutschland muss handeln. Die Bundesrepublik ist das einzige Land, das genug Geld dazu hat. Von Alexander Mühlauer mehr... Kommentar

Schadenersatzklage des Ex-Chefs Nicht AIG gerettet, sondern die Welt vor AIG

In der Finanzkrise pumpte die US-Regierung Milliarden in den Versicherungskonzern. Der Ex-Chef von AIG fühlt sich aus der Firma gedrängt und will nun Entschädigung vom Steuerzahler. mehr...

Sept 11 Wiederholte Regelverstöße Wall Street von Zerschlagung bedroht

Manipulationen, ethische Entgleisungen, Regelverstöße: Die New Yorker Fed kritisiert, dass sich die Kultur in den Kreditinstituten seit der Krise nicht verbessert hat. Jetzt wollen Regulierer härter durchgreifen - und Manager könnten mit ihrem eigenen Geld haften. Von Nikolaus Piper mehr...

Vizechefin der Fed Janet Yellen US-Notenbank-Vize Yellen Die Taube und der 600-Pfund-Gorilla

2014 könnte der Chefsessel der US-Notenbank frei werden. Beste Chancen auf die Nachfolge hat Vizepräsidentin Janet Yellen. Die 66-Jährige ist eine hervorragende Ökonomin, sah die Finanzkrise voraus und ist eine so genannte Taube: Sie hat ein Herz für den Arbeitsmarkt - und nimmt dafür Inflation in Kauf. Ausgerechnet sie müsste dann auch das Gelddrucken beenden. Von Nikolaus Piper, New York mehr...

Geithner addresses a news conference in Washington Bezahlung von Ex-Finanzminister Geithner Das Geld danach

Die wahre Geldmaschine läuft bei Ministern oft erst nach ihrem Abtritt. Dann plaudern sie von der Zeit an der Macht, schreiben Bücher, halten Vorträge - und lassen sich dafür gut bezahlen. Einer gehört neuerdings zu den Großverdienern: Timothy Geithner, Ex-Finanzminister der USA. Von Kathrin Werner, New York mehr...

File photo of U.S. Homeland Security Secretary Janet Napolitano during a hearing of the Senate Judiciary Committee on Capitol Hill in Washington Washington US-Heimatschutzministerin Napolitano tritt zurück

Ihr Rücktritt kommt überraschend. Janet Napolitano gibt ihren Posten als US-Ministerin für Heimatschutz auf. Sie hat andere Pläne - an der Universität Kalifornien. mehr...

Thomas Perez, Roy Austin Neues Kabinett Team Obama II

Die neueste Nominierung in Obamas Kabinett bedarf noch der Zustimmung des Senats: Der Jurist Tom Perez soll Arbeitsminister werden. Ihm könnte eine wichtige Rolle zukommen. Das "Team Obama II" im Überblick. mehr...

Bilderblog Bilder des Tages Bilder des Tages Momentaufnahmen im April 2012

Pop-Diven-Dublikate in Seoul \\\ kopflose Blaumänner in Mailand \\\ trauriger Blick auf einen Kriegsverbrecher \\\ Lümmeln auf blankem Stahl \\\ und mehr, ständig aktualisiert mehr... Bilderblog

Umfrage zur Euro-Rettung Bloß nicht noch mehr Schirm

Die Bundesregierung wehrt sich gegen eine Ausweitung des Rettungsschirms - und handelt damit im Sinne der Bürger. Die Deutschen lehnen es mit satter Mehrheit ab, noch mehr Geld für klamme Euro-Staaten zur Verfügung zu stellen. mehr...

Finanzkrise in Europa Außenminister spricht zur Euro-Krise in Washington Bilder
Außenminister spricht zur Euro-Krise in Washington Westerwelle wirbt für den deutschen Weg

Guido Westerwelle erklärt den Amerikanern in einer Grundsatzrede die Berliner Position in der Schuldenkrise. Haushaltsdisziplin und Strukturreformen seien besser als neue Schulden anzuhäufen. Um die historische Bedeutung des deutschen Engagements zu unterstreichen, erzählt der Außenminister eine Episode aus seiner Jugend. Von Matthias Kolb, Washington mehr...

Sanktionen gegen Iran Westliche Länder meiden Irans Öl

Der Druck auf das Regime in Teheran wächst: Japan will die Einfuhr iranischen Öls auf Drängen der USA weiter drosseln. Das Land ist einer der wichtigsten Abnehmer. Die EU ist sich bereits einig über Details eines Embargos. Nun denkt der Westen über weitere Schritte gegen das iranische Finanzsystem nach. mehr...

Embargo Europäer kaufen weniger iranisches Öl

Noch wird kein Embargo durchgesetzt. Doch europäische Händler kaufen bereits weniger Öl in Iran. Das Land liefert auch viel nach Asien, die USA werben hier ebenfalls für ein Embargo - und können einen Erfolg verbuchen. mehr...

Zerstörtes Auto des Atomwissenschaftler Roshan in Iran Attentat in Teheran Iranischer Wissenschaftler bei Bombenanschlag getötet

In Teheran ist ein junger Nuklearwissenschaftler durch eine Autobombe getötet worden - genau zwei Jahre nach einem Attentat auf einen anderen Atomforscher. Für Iran ist klar, wer dahinter steckt: Israel und die USA. mehr...

Wartungsarbeiten an der Euroskulptur EU-Gipfel zur Euro-Rettung EU-Staaten einigen sich auf neuen Haushaltspakt

Erste Fortschritte in Brüssel: Die Staats- und Regierungschefs der 27 EU-Mitgliedsstaaten haben sich auf eine gesetzliche Schuldenbremse und automatische Strafen für Defizitsünder geeinigt. Die vertragliche Festsetzung der neuen Regeln bleibt aber weiterhin umstritten. Verfolgen Sie alle Entwicklungen im Liveblog von sueddeutsche.de. mehr...

Treffen Merkel und Sarkozy Euro-Krisentreffen von Merkel und Sarkozy Das Tandem arbeitet am großen Wurf

Sie geben die Marschroute vor: Kanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Sarkozy stellen ihre Pläne zum Umbau Europas vor. Berichten zufolge wollen die beiden Hilfe aus Übersee holen, um die Finanzmärkte zu beruhigen. Damit sie Europa zu deutscher Haushaltsdisziplin zwingen kann, ist die Kanzlerin möglicherweise auch bereit, bei bisher unverhandelbaren Punkten nachzugeben - und einen Verhandlungserfolg vom Oktober 2010 wieder zu opfern. mehr...

Barack Obama Atomstreit mit Iran USA verschärfen Sanktionen gegen Teheran

Diesmal soll es das iranische Bankensystem treffen: Die Amerikaner erhöhen den Druck auf Iran und andere westliche Staaten ziehen mit. Frankreichs Präsident Sarkozy fordert "beispiellose Maßnahmen", um Irans Atomprogramm entgegenzutreten, auch die britische Regierung sperrt sämtliche Verbindungen zu iranischen Banken. Nur die Russen äußern scharfe Kritik. mehr...

File photo of Italy's Prime Minister Berlusconi addressing a news conference at the end of a EU summit in Brussels Schuldenkrise in Italien Berlusconis Rückzugsplan beflügelt Börsen

Italiens Premier Berlusconi will gehen - aber nicht sofort: Er werde zurücktreten, sobald das von der EU geforderte Stabilitätsgesetz verabschiedet sei. Die Anleger reagieren erleichtert: Die Börsen in Frankfurt und Tokio verbuchen Gewinne, der Dow Jones schließt im Plus. In Italien ist die Debatte über die Nachfolge des Cavaliere voll entbrannt. mehr...

George Papandreou Video
Papandreou stellt Vertrauensfrage im Parlament Griechische Tragödie, nächster Akt

Es ist der entscheidende Tag für die politische Zukunft von Griechenlands Premier Papandreou: Im Parlament stellt er heute die Vertrauensfrage. Die Sozialisten haben nur mehr eine hauchdünne Mehrheit von zwei Sitzen. Am Vortag erklärte Papandreou seinen Verzicht auf die umstrittenen Referendumspläne, zudem deutete er seine Bereitschaft zum Rücktritt an. Die Bundesregierung bleibt hart - sie fordert "Taten statt Worte". mehr...

German finance minister Wolfgang Schauble speaks at Chatham House in central London Finanzminister Schäuble und der Rettungsschirm-Hebel Meister der Andeutung

Keine Bestätigung, kein klares Nein, keine Fakten: Bei der Frage nach einem Hebel für den Euro-Rettungsschirm bleibt Finanzminister Schäuble unkonkret. Einige ärgern sich mächtig über diese Andeutungspolitik. Von Stefan Braun und Claus Hulverscheidt mehr...