Anthropologie Wozu hat der Mensch ein Kinn? Wege zum Ruhm

Der Mensch ist das einzige Lebewesen mit einem hervorstehenden Unterkiefer. Dessen Funktion stellt Forscher vor Rätsel. Von Christian Endt mehr...

Voller Magen nach dem Weihnachtsessen Physiologie Was mit dem Bauch passiert, wenn das Essen zu üppig war

Gänsebraten an Heiligabend und viel Süßes zu den Feiertagen: Was macht das mit dem Körper? Von Jessy Asmus und Felix Hütten mehr...

Kabinett der Kalamitäten Kabinett der Kalamitäten Kabinett der Kalamitäten Wenn die Blase schüchtern ist

Der Mensch produziert im Laufe seines Lebens einen Swimmungpool voll Urin - und tut doch so, als sei Wasserlassen ein klammheimliches Geschäft. Sind Zeugen in der Nähe, klappt es bei erstaunlich vielen Menschen nicht mehr so gut. Von Berit Uhlmann mehr... Serie über Alltagsbeschwerden

Anatomie Lymphbahnen im Gehirn gefunden

Neurologen haben im menschlichen Hirn Lymphgefäße entdeckt, die bislang von Generationen von Anatomen übersehen worden waren. Der Fund könnte erklären, wie Immunsystem und Gehirn miteinander in Verbindung stehen - und neue Erkenntnisse über Krankheiten wie Alzheimer ermöglichen. Von Hanno Charisius mehr...

Physiologie Höhenangst Höhenangst Hier geht's runter

Der Körper schwankt, der Rücken versteift sich: Hoch über der Erde verspannen alle Menschen. Doch nur manche leiden darunter. Über die noch immer rätselhafte Befindlichkeit in der Höhe. Von Patrick Illinger mehr...

Fingerknacksen Ursache des Fingerknackens Am Knackpunkt

Manche Menschen lassen ihre Umgebung am Innenleben ihrer Gelenke teilnehmen. Sie zerren an den Fingern, bis es kracht. Forscher sind nun der Frage nachgegangen: Wie kommt es zu dem seltsamen Geräusch? Von Berit Uhlmann mehr...

Wundheilung Willkommenes Salz in der Wunde

Man kann es sich wie einen körpereigenen Salzstreuer vorstellen: Wenn sich Wunden entzünden, reichert der Körper dort Natrium an. Womöglich bekämpft er so Krankheitserreger. Von Hanno Charisius mehr...

Abnehmen Wo das Fett endet

Sie haben ein paar Kilo verloren? Prima. Doch haben Sie eine Ahnung, wohin das Fett geht? Selbst unter Fachleuten herrscht große Verwirrung über den Stoffwechsel des Abnehmens. mehr...

12th IAAF World Athletics Championships - Day Six Laufen Die Knie der Elite

Jamaika hat weniger Einwohner als Los Angeles, stellt aber einen Großteil der Weltklassesprinter. Biologen und Anthropologen haben nun das Geheimnis dieses Erfolges ein Stück weit aufgeklärt: Es liegt in den Knien. Von Christian Weber mehr...

Berührungen Nervös durch Streicheln

Neben Kuschelpartys gibt es jetzt auch Rauftreffs. Das ist womöglich weniger abwegig als es klingt. Nicht jeder Mensch mag sanfte Berührungen, manche wollen kräftig in den Arm genommen werden. Neue Erkenntnisse über die Wirkungen von Berührungen. Von Werner Bartens mehr...

Chor Chor als musikalischer Superorganismus Und jetzt die Systole

Musik verbindet - das gilt für die Mitglieder eines Chores offenbar ganz besonders. Beim Singen synchronisiert sich der Puls der Sängerinnen und Sänger. mehr...

Gewerkschaft: Einigung mit Lufthansa im Tarifstreit Alter und Beruf Verfall vom ersten Arbeitstag an

Wann ist man zum Arbeiten zu alt? Die Frage stellen sich nicht nur Piloten. Ob Augen, Herz oder Nervenfunktionen: Alles wird bereits in einem Alter schlechter, in dem die Menschen als Berufsanfänger gelten. Doch der organische Verschleiß sagt wenig über die Leistungsfähigkeit aus. Von Werner Bartens mehr...

Taylor Kneipenforschung Die Kunst des Loslassens

Forscher haben entschlüsselt, wie Dartspieler ihre Pfeile am besten werfen sollten, um zu gewinnen. Es zeigt sich: Loslassen ist eine Wissenschaft. mehr...

Schrumpelfinger Haut Vom Unsinn der Schrumpelfinger

Warum wird die Haut im Wasser faltig? Einmal mehr haben Forscher die Hände von Versuchspersonen eingeweicht und festgestellt: Es schrumpeln nicht nur die Finger, es schrumpft auch die Aussagekraft bisheriger Erklärungsansätze. Von Berit Uhlmann mehr...

Karte der Gefühle Körper und Emotionen Karte der Gefühle

Glück durchströmt den ganzen Körper, Stolz nur den Kopf und die Brust. Die Depression lässt den kompletten Leib kalt und schlaff wirken, Traurigkeit bloß die Arme und Beine. Finnische Forscher haben detailliert zusammengetragen, wo im Körper sich welche Emotionen manifestieren. Von Berit Uhlmann mehr...

Manneken Pis Urin-Tests Erfolg der Toiletten-Forschung

Die chemische Struktur des menschlichen Urins ist weitgehend aufgeklärt. Mehr als 3000 Bestandteile haben US-Forscher in siebenjähriger Arbeit identifiziert. Das ist nützlicher als es auf den ersten Blick erscheint. mehr...

Der Westliche Fettschwanzmaki hält Winterschlaf Winterschlaf Ein träumender Lemur

Ein Maki auf Madagaskar ist nicht nur der einzige bekannte Primat, der Winterschlaf hält. Er überrascht Wissenschaftler auch mit seinem ungewöhnlichen Verhalten in diesem Zustand. Von Katrin Blawat mehr...

Gesundheitstechnik Energiequelle Blut

Wissenschaftler versuchen, mit Blutzucker im Körper technische Geräte wie Herzschrittmacher anzutreiben. Schließlich ist Glukose eine äußerst nachhaltige Energiequelle, die auch Gehirn und Muskeln mit Energie versorgt. Von Oliver Prien mehr...

Baseballspieler beim Werfen Evolution des Menschen Warum Menschen besser werfen als Tiere

Kein anderes Lebewesen wirft Gegenstände so schnell und punktgenau wie der Mensch. US-Wissenschaftler haben nun herausgefunden, wieso das so ist. In unseren Körper ist gewissermaßen eine natürliche Schleuder eingebaut. Von Hubert Filser mehr...

Biologie Winterschlaf mitten in den Tropen

Bei Winterschlaf denken wir an Igel oder Fledermäuse, die sich vor Kälte und Nahrungsmangel zurückziehen. Doch auch manche Affen halten Winterschlaf. Und zwar in den warmen Tropen. Von Christina Berndt mehr...

Spargelernte in Unterfranken Urin nach dem Spargel-Essen Gestank der Könige

Die Frage passt nicht so ganz zum kulinarischen Hochgenuss, den das Gemüse derzeit wieder verspricht. Uns interessiert sie trotzdem sehr: Warum verleiht Spargel dem Harn oft einen unappetitlichen Geruch? Von Sebastian Herrmann mehr...

Schrumpelfinger haben einen Sinn Physik der Haut Vom Sinn der Schrumpelfinger

Wenn Hände länger im Wasser sind, werden sie schrumpelig. Das liegt jedoch nicht nur an der Nässe. Vielmehr reagiert der menschliche Körper auch selbst. Forscher vermuteten einen Nutzen hinter diesem Mechanismus - und haben ihn nun möglicherweise gefunden. Von Katrin Blawat mehr...

Physiologie Das weiße Riechen

Ob Kaffee, verschwitzte Hemden oder Parfüm: Normalerweise hat alles seinen charakteristischen Geruch. Doch es gibt Umstände, unter denen für den Menschen alles gleich duftet. Von Sebastian Herrmann mehr...

Beliebte Studienfächer Wie ist das Studium im Fach Medizin aufgebaut?

Ob Internist oder Orthopäde, Veterinär- oder Zahnmediziner: Ärzte versuchen, Tieren oder Menschen zu helfen. Bevor sie Patienten selbstständig behandeln dürfen, müssen sie zwölf Semester Medizinstudium erfolgreich hinter sich bringen. mehr...

Wissenschaft: Wasserspinnen bauen ueberraschend effektive Taucherglocken Biologie Leben in der Taucherglocke

Die Wasserspinne muss nur einmal am Tag an die Oberfläche kommen, um Sauerstoff-Nachschub für ihre Taucherglocke zu besorgen. Bislang dachten Wissenschaftler, dies sei häufiger nötig. Von Katrin Blawat mehr...