Weltumseglerin Laura Dekker27.000 Seemeilen unter dem Kiel

Stürme, Wellenberge, Einsamkeit und die Angst vor Piraten: Nichts konnte Laura Dekker davon abhalten, als jüngster Mensch der Welt allein um die Welt zu segeln. Der eisene Wille der Niederländerin wurde belohnt - nach knapp eineinhalb Jahren vollendete sie am 21. Januar in der Karibik ihren Törn. Dabei hatte es lange so ausgesehen, als dürfe sie nicht einmal starten. Die Geschichte eines Weltrekords.

Stürme, Wellenberge, Einsamkeit und die Angst vor Piraten: Nichts konnte Laura Dekker davon abhalten, als jüngster Mensch der Welt allein um die Welt zu segeln. Der eisene Wille der Niederländerin wurde belohnt - nach knapp eineinhalb Jahren vollendete sie am 21. Januar in der Karibik ihren Törn. Dabei hatte es lange so ausgesehen, als dürfe sie nicht einmal starten. Die Geschichte einers Weltrekords in Bildern..

"Hollands Teenager-Seglerin muss an Land bleiben" - so lauteten die Schlagzeilen noch im Herbst 2009. Damals zeigten die Medien eine Laura Dekker, die mit ihrem Hund auf einem Bootssteg in Wijk bij Duurstede in den Niederlanden (hier im August 2009) sitzt. Die damals schon geplante Solo-Weltumseglung war ihr vorläufig verboten worden. Das zuständige Familiengericht in Utrecht hatte am 30.10.2009 entschieden, die damals 14-Jährige unter die Aufsicht des Amtes für Kinderschutz zu stellen. In der Urteilsbegründung hieß es, dass ein solch langer und gefährlicher Segeltörn "Lauras Gesundheit und ihre geistige Entwicklung gefährden" könne.

Bild: dpa 22. Januar 2012, 13:292012-01-22 13:29:07 © sueddeutsche.de/pak/luk