Wohnraum:Die Verwandlung

Lesezeit: 4 min

Heute Living Circle, früher Thyssen Trade Center

Warum nicht da wohnen, wo früher Büros von Thyssen waren? Der "Living Circle" in Düsseldorf umfasst mehr als 300 Wohnungen.

(Foto: Catella)

Zu teuer, zu kompliziert: Aus Büros Wohnungen zu machen, ist unrentabel, heißt es oft. Die Umwidmung des ehemaligen Thyssen-Standorts in Düsseldorf zeigt, dass solche Projekte funktionieren können. Was lässt sich daraus lernen?

Von Stefan Weber

Die Anordnung der Gebäude in dieser Wohnanlage an der Grafenberger Allee im Osten von Düsseldorf ist ungewöhnlich: mehrere Halbkreise, die einander berühren und Platz für runde Innenhöfe lassen. Schon deshalb sticht der siebenstöckige Komplex zwischen all den nüchternen, eckigen Büro-Zweckbauten um ihn herum heraus. Die Wohnanlage heißt "Living Circle".

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Porsche-Architektur
Willkommen im schwäbischen Valley
We start living together; zusammenziehen
Beziehung
"Die beste Paartherapie ist das Zusammenleben"
Medizin
Ist doch nur psychisch
Mature woman with eyes closed on table in living room; Mental Load Interview Luise Land
Psychische Gesundheit
"Mental Load ist unsichtbar, kann aber krank machen"
Morning in our home; alles liebe
Beziehung
Wenn der einseitige Kinderwunsch die Beziehung bedroht
Zur SZ-Startseite