Verschlüsselung - Sicher surfen mit Smartphone und Tablet - SZ.de

Verschlüsselung

Sicher surfen und telefonieren mit Smartphone und PC

Wer will, kann sich vor Überwachung im Internet schützen. Das ist zwar etwas mühsam, doch das dafür notwendige Wissen und die entsprechenden Programme sind für alle frei verfügbar. Wie User abhörsicher telefonieren und surfen können, welche Apps die Kommunikation mit dem Smartphone sicherer machen und welche Vor- und Nachteile Verschlüsselungstechniken wie PGP, SSL, VPN und P2P haben - ein Ratgeber.

SZ PlusÜberwachung
:Noch einmal Aufbäumen gegen die "Chatkontrolle"

Die EU will Whatsapp und andere Anbieter dazu verpflichten, die Kommunikation ihrer Nutzer auf Missbrauchsbilder zu scannen. Threema droht bereits damit, sich aus Europa zurückzuziehen.

Von Jannis Brühl, Jan Diesteldorf
Portrait undefined Brühl Jannis

SZ PlusTechnologie
:Das Fax wird Facebook überleben

Drei von vier Firmen nutzen immer noch Faxgeräte. Wer darüber herzieht, liegt falsch. Denn die Geräte sind zwar alt, dafür aber schnell, praktisch und ziemlich sicher.

Von Max Muth

SZ PlusKryptografie
:Geheimbotschaften der Königin

Durch Zufall tauchen verschlüsselte Briefe von Maria Stuart auf. Wie Computer dabei helfen können, Lücken in der historischen Überlieferung zu schließen.

Von Jakob Wetzel

Messenger-App
:Warum Telegram-Nutzer über Polizei-Anfragen abstimmen sollen

Der Dienst fragt sie derzeit, ob und wie er Daten an Polizei und Justiz herausgeben soll. Das ist entweder Demokratie - oder ein weiterer Beleg dafür, dass die Macher der App auf Gesetze pfeifen.

Von Simon Hurtz

Dem Geheimnis auf der Spur
:Satanische Zeichen

Der Teufel diktierte einer Nonne vor 350 Jahren angeblich einen verschlüsselten Brief. Erst seit Kurzem weiß man, was darin steht.

Von Sofia Glasl

MeinungMassenüberwachung
:Whatsapp-Chats gehen die EU nichts an

Die EU-Kommission will Chat-Dienste wie Whatsapp zum Scannen privater Nachrichten verpflichten, um Kindesmissbrauch aufzuspüren. Doch die staatliche Schnüffelei ist falsch - und sie wird auch nicht funktionieren.

Kommentar von Jannis Brühl

Sprache
:"Handschrift des Teufels" von Charles Dickens entschlüsselt

Jahrzehntelang schien es unmöglich zu sein, das "wilde stenografische Geheimnis" des Schriftstellers zu lösen - bis Amateure zu tüfteln begannen.

Von Kristina Kobl

Raumfahrt
:EU will eigenes Satelliten-Internet aufbauen

Europa soll damit unabhängig von privaten Anbietern wie Elon Musk bleiben. Profitieren sollen abgelegene Landstriche - und das Militär.

Von Björn Finke und Dieter Sürig

Dem Geheimnis auf der Spur
:Nützliche Falten

Maria Stuart verwendete im letzten Brief vor ihrer Hinrichtung eine raffinierte Versiegelungstechnik, die erst jetzt geknackt wurde.

Von Sofia Glasl

SZ PlusQuantencomputer
:Die NSA mischt bei der Verschlüsselung der Zukunft mit

Ein Wettbewerb unter Wissenschaftlern soll den besten Schutz gegen Angriffe übermächtiger Quantencomputer finden. Doch auch ein US-Geheimdienst ist auffällig interessiert an den Algorithmen. Das verunsichert Forscher.

Von Jannis Brühl und Hannes Munzinger

ExklusivMobilfunk-Verschlüsselung
:Jahrzehntealte Hintertür rüttelt Handy-Branche auf

Forscher entdecken, dass viele Handys beim Surfen nach wie vor veraltete und angreifbare Verschlüsselungstechnik einsetzen. Sie sind sich sicher: Die Schwachstelle wurde mit Absicht eingebaut.

Von Jannis Brühl und Helmut Martin-Jung

Let's-Encrypt-Zertifikate
:Warum ältere Android-Handys Webseiten bald nicht mehr aufrufen können

Von Januar an werden Besitzer gar nicht mal so alter Android-Modelle viele Fehlermeldungen im Web sehen, weil Verschlüsselungszertifikate auslaufen. Gute Lösungen gibt es noch nicht.

Von Mirjam Hauck

Video-Software
:Zoom plant Ende-zu-Ende-Verschlüsselung

Das Videocall-Unternehmen wurde in der Krise beliebt. Nun reagiert es auf die Kritik an seinen Sicherheitsstandards und kauft eine Firma mit Krypto-Expertise.

SZ PlusMoxie Marlinspike
:Der Mann, der die Welt verschlüsseln will

Anarchist und Sicherheitsmann: Moxie Marlinspike steckt hinter der Verschlüsselung von Whatsapp. Mit seiner App Signal will er selbst die Massen erreichen. Porträt eines scheuen Hackers.

Von Max Hoppenstedt

SZ PlusCryptoleaks
:Wo die Geheimdienste überall mithörten

Golfkrieg, Camp David, Disco-Anschlag: CIA und BND hörten Gegner systematisch ab - mit Hilfe einer Schweizer Firma. Das wirft ein neues Licht auf historische Ereignisse.

Von Oliver Zihlmann

Kryptografie-Geschichte
:Der Code der Freiheit

Staaten wollen wissen, was fremde Mächte oder die eigenen Bürger im Verborgenen planen. Dabei wird die Technik der Verschlüsselung immer raffinierter. Heute können Anbieter den Code selbst nicht mehr knacken.

Von Jannis Brühl

MeinungVerschlüsselung von Whatsapp, Threema & Co.
:Bitte keine deutsche Beteiligung am "Krypto-Krieg"

Nach den Morden von Halle machen Horst Seehofer und die Union Druck auf Anbieter verschlüsselter Chat-Apps. Sie sollen Nachrichten ihrer Nutzer für die Polizei decodieren. Dabei nützt Verschlüsselung mehr, als sie schadet.

Kommentar von Jannis Brühl

Verschlüsselungsdebatte
:Offener Brief gegen Facebooks Verdunklung

US-Justizminister Barr macht Stimmung gegen Zuckerbergs Verschlüsselungspläne. Ermittlern könnte damit bald Zugang zu wichtigen Beweismitteln fehlen, fürchtet er.

Von Max Muth

Verschlüsselung
:Seehofer will Whatsapp, Telegram & Co. zum Entschlüsseln zwingen

Wenn sie nicht mitmachen, sollen sie abgeschaltet werden. Der Plan zielt auf Kriminelle, könnte aber die Verschlüsselung aller Nutzer in Frage stellen.

Von Constanze von Bullion und Jannis Brühl

Verschlüsselung
:Banken und Geheimdienste wollen die Krypto-Hintertür

Eine neue Technologie soll Verschlüsselung im Netz noch sicherer machen. Doch manche fordern eine geschwächte Alternative - damit sie weiter spionieren können.

Von Monika Ermert

IT-Sicherheit
:Laptop-Diebe können Verschlüsselung von Festplatten umgehen

Forscher haben es geschafft, Daten auszulesen, die eigentlich geschützt sein sollten. Möglich ist das bei fast allen modernen Rechnern und Betriebssystemen. Der Trick: Eisspray.

Von Hakan Tanriverdi

Datensicherheit
:Angriff der "Five Eyes" auf verschlüsselte Chats und Anrufe

Die Innenminister mehrerer Länder erhöhen den Druck auf Facebook, Whatsapp und Co. Ihre Forderungen bergen Sprengstoff und betreffen fast jeden Handy- und Computernutzer.

Von Carolin Gißibl

ExklusivMassive Sicherheitslücke
:Verschlüsselte E-Mails sind nicht sicher

Sicherheitsforscher haben die beiden wichtigsten Verschlüsselungsverfahren für E-Mails ausgehebelt. Es ist unklar, ob die Lücke geschlossen werden kann.

Von Anja Bröker, Svea Eckert und Hakan Tanriverdi

Zensur
:Warum Irans Regime Angst vor Telegram-Chats hat

Unkontrollierbar: Der Staat blockiert den Messenger Telegram, der im Land 40 Millionen Nutzer hatte.

Von Paul-Anton Krüger

Verschlüsselung
:Russischer Richter lässt Telegram sperren

Die Chat-App Telegram verschlüsselt Nachrichten, damit niemand heimlich mitlesen kann. Der russische Staat hat vergebens den Generalschlüssel gefordert. Nun soll die App blockiert werden.

Von Hakan Tanriverdi

IT-Sicherheit
:Warum Anwälte ihrem elektronischen Postfach misstrauen

Seit dem 1. Januar sollte das "besondere Anwaltspostfach" verpflichtend sein. Doch technische Mängel werfen die Frage auf, ob das Programm sicher genug für sensiblen Schriftverkehr ist.

Von Wolfgang Janisch, Karlsruhe, und Hakan Tanriverdi

IT-Sicherheit
:Regierung könnte ihr Hacker-Wissen offenlegen

Behörden setzen Hacker ein, die kritische Lücken finden und ausnutzen. Eine Kommission könnte bald entscheiden, wann so ein Wissen nicht geheim bleiben darf.

Von Georg Mascolo, Berlin, und Hakan Tanriverdi

IT-Sicherheit
:Europaparlament will verschlüsselte Chats gegen Überwachung sichern

Nach fast jedem Anschlag fordern Politiker digitale Hintertüren, um auch auf eigentlich sichere Kommunikation wie Whatsapp zugreifen zu können. Viele Abgeordnete wollen das nicht mehr hören.

Von Thomas Kirchner und Hakan Tanriverdi

Smartphone-Messenger
:Whatsapp schützt Nachrichten gut - Fotos und Videos sind unsicher

Android-Nutzer, die sensible Dateien verschicken, sollten Whatsapp meiden. Forscher zeigen, wie leicht es gelingt, die Daten auszulesen.

Whatsapp-Alternative Wire
:Dieser Messenger ist privater als Whatsapp und kann mehr als Threema

Braucht es wirklich noch eine Whatsapp-Alternative? Ja, sagen die Entwickler von Wire - und haben dafür gute Argumente.

Von Simon Hurtz

Smartphone verschlüsseln
:So machen Sie ihr Handy Trump-sicher

Mit seiner Amtseinführung erhält Donald Trump Zugriff auf den mächtigsten Spionageapparat der Welt. Ein guter Anlass, sich um Verschlüsselung und sichere Passwörter zu kümmern.

Von Marvin Strathmann

Hintertür im Messenger
:Die angebliche Schwachstelle in Whatsapp

Der britische "Guardian" berichtet, dass Dritte Whatsapp-Nachrichten mitlesen können - ohne, dass es der Nutzer mitbekommt. Doch die Darstellung ist umstritten.

Von Simon Hurtz und Hakan Tanriverdi

Facebook-Messenger
:Facebook-Nutzer können jetzt verschlüsselt chatten

Damit würden Kriminelle, Geheimdienste und nicht zuletzt Facebook am Mitlesen gehindert - doch wer das will, muss selbst aktiv werden.

Von Simon Hurtz

Threema und Signal
:Das sind die besseren Alternativen zu Whatsapp

Nutzerdaten des beliebtesten Messengers werden bald an Facebook übermittelt. Wer das nicht will, sollte sich Threema und Signal genauer ansehen.

Von Sara Weber und Simon Hurtz

Verschlüsselung
:De Maizières Angriff auf Whatsapp

Der Innenminister schließt sich Frankreichs Kampagne gegen verschlüsselte Kommunikation an. Fachleute warnen: Wer so an die Daten von Terroristen will, schwächt die Privatsphäre aller Nutzer.

Von Jannis Brühl

Chat-App
:Facebook führt Verschlüsselung für den Messenger ein

900 Millionen Nutzer können bald komplett verschlüsselte Nachrichten schicken. Doch sie müssen selbst eingreifen, die Funktion ist nicht automatisch aktiviert.

Von Hakan Tanriverdi

ExklusivSicherheitspolitik
:Neue Behörde soll für Regierung verschlüsselte Kommunikation knacken

Für "Zitis" sollen bald 400 Menschen arbeiten. Sie sollen Polizei und Geheimdiensten helfen, auf Smartphones und in besonders gut geschützten Messenger-Diensten mitzulesen.

Von Georg Mascolo, Berlin, und Nicolas Richter, Washington

Verschlüsselung
:Michael Hayden - vom NSA-Chef zum Apple-Alliierten

Das goldene Zeitalter der Überwachung sei eine "Anomalie" gewesen, sagt der einst mächtige Geheimdienstler. Da würde sogar Edward Snowden zustimmen.

Von Hakan Tanriverdi

Ransomware
:Erpressungs-Trojaner geknackt: Opfer bekommen Daten zurück

Mit dem Trojaner "Petya" verschlüsseln Kriminelle die Daten von Internetnutzern und verlangen dann Lösegeld für die Entschlüsselung. Jetzt hat ein Sicherheitsexperte die Erpresser überlistet.

Von Helmut Martin-Jung

App-Überblick
:Whatsapp, SMS, Apple und E-Mails im Sicherheitscheck

Eine Milliarde Whatsapp-Nutzer chatten seit vergangener Woche verschlüsselt. Doch wie sicher sind andere Apps und Dienste?

Von Morten Luchtmann, Helmut Martin-Jung und Sara Weber

Sichere Kommunikation
:Whatsapp verschlüsselt seine Chats für eine Milliarde Menschen

Mit einem Schlag erreicht Ende-zu-Ende-Verschlüsselung die Massen. Das wird Ermittler auf der ganzen Welt ärgern.

Von Jannis Brühl

Kampf um Verschlüsselung
:Das FBI will alle iPhones von Verdächtigen knacken

Den Streit mit Apple hat die Polizeibehörde verloren. Doch bald könnte es nicht nur um ein einzelnes Smartphone gehen - sondern um Hunderte.

Kampf um Verschlüsselung
:Apple gegen FBI: Freut euch nicht zu früh

Die mächtigste westliche Sicherheitsbehörde hat sich im Streit um das verschlüsselte iPhone blamiert. Doch so schnell wird sie sich nicht geschlagen geben.

Kommentar von Simon Hurtz

Terror-Ermittlungen
:Was der Streit um Apples iPhone mit Deutschland zu tun hat

Wegen des iPhones eines Terroristen eskaliert der "Krypto-Krieg" zwischen Ermittlern und IT-Konzernen. Auch hierzulande ist das Verhältnis des Staates zur Verschlüsselung schizophren.

Von Jannis Brühl

Silicon Valley gegen Regierungen
:Der Krypto-Krieg hat viele Fronten

Von Irland bis Brasilien streitet das Silicon Valley mit Regierungen um geschützte Daten. Ein Überblick.

Von Hakan Tanriverdi, New York, und Christian Wernicke, Paris

Verschlüsseltes iPhone
:Warum der Streit zwischen Apple und dem FBI so wichtig ist

Der Konzern weigert sich, das iPhone eines Terroristen zu knacken. Doch es geht um mehr als ein einzelnes Smartphone.

Von Philipp S. Krüger

Tails und Subgraph
:Wie der Computer zur Hochsicherheitszone wird

Wirklich sicher gegen Angreifer sind nur spezielle Betriebssysteme wie Tails und Subgraph. Sie haben aber einen Haken.

Von Jessica Binsch

Verschlüsselung
:Whatsapp ist das neue Apple

Der Kommunikations-Dienst streitet wie der iPhone-Hersteller mit der US-Regierung über den Zugang zu sensiblen Daten. Die Tech-Firmen verweigern dem FBI bislang die Hilfe.

Von Dominik Fürst

"Logan Symposium" zur Überwachung
:Für die Wahrheit zahlen Whistleblower einen hohen Preis

Das "Logan Symposium" in Berlin feiert die Popstars unter den Whistleblowern wie Julian Assange oder Jacob Applebaum. Dabei zeigt sich, woran manche nach ihren Enthüllungen leiden.

Von Thorsten Schmitz

iPhone-Zugriff
:Streit mit FBI: Apple legt nach

Laut "New York Times" arbeitet der Konzern daran, den Zugriff auf seine Smartphones zu erschweren. Und Apple-Chef Tim Cook stellt sich der Öffentlichkeit.

Gutscheine: