Fernweh Reise-Kolumne 06:13
Tourismus und Tierschutz

Gefährliche Nähe oder doch Schutz?

Touristen denken, dass sie bei einer Safari, auf Spitzbergen oder auf den Galapagosinseln zum Erhalt der Natur beitragen. Doch stimmt das - und wo wird Tierliebe nur ausgenutzt?

Video von Franziska von Malsen

Kreuzfahrt in Simbabwe
Simbabwe

Kreuzfahrt mit Krokodil, Flusspferd und Elefant

Simbabwe hofft auf die Rückkehr der Touristen. Ein Kreuzfahrtschiff auf dem Karibasee machte den Anfang - nach drei Monaten Irrfahrt über Land.

Von Florian Sanktjohanser

Uganda
Uganda

Zu Fuß durch die Wildnis

Der Kidepo-Nationalpark in Uganda ist touristisch kaum erschlossen und gehört zu den landschaftlich schönsten Gegenden Ugandas. Ein Besuch bei Löwen, Elefanten und Büffeln.

Von Hans Gasser

Chobe National Park, Botswana
Reisequiz der Woche

Was wissen Sie wirklich über Botswana?

Warum ist die Währung von Botswana so poetisch? Und für welches Paar ist der Chobe-Nationalpark etwas ganz Besonderes? Testen Sie sich auf die Schnelle in sieben Fragen - im Reisequiz der Woche.

Sechs Kilometer Seilbahn haben die Techniker über die weitläufigen Gehege gezogen, Spanien
Tourismus

Such mich! Auf Safari in Spanien

Nein, das ist nicht Afrika: Auch nahe des nordspanischen Dorfes Cabárceno kann man Elefanten, Giraffen und Nashörner beobachten. Mutige steigen in Seilbahn-Gondeln mit durchsichtigem Boden.

Von Johanna Pfund

Tansania

Schnell treten!

Im Arusha-Nationalpark kann man nun erstmals Safaris auf dem Fahrrad unternehmen. Die Furcht vor den wilden Tieren fährt allerdings mit.

Von Bernd Kastner

Gesa Neitzel Rangerin Afrika
Als Rangerin in Afrika

"Vor dem Zelt ist ein Leopard - gehen wir raus?"

Gesa Neitzel kündigt ihren TV-Job in Berlin, um in Afrika Rangerin zu werden. Und landet unter Menschen, die Elefanten und Raubkatzen nah kommen wollen. Ganz nah.

Interview von Katja Schnitzler

Illustration für Serie "Gute Reise" Reiseethik Ethik
Serie "Gute Reise"
Tourismus und Tierrechte

Wie Tiere für Touristen leiden

Flipper die Flosse schütteln, einen Löwen herzen und einem Nashorn tief in die Augen schauen - exotische Tiere machen Reisen unvergesslich. Doch wo muss das Vergnügen der Touristen enden?

Von Katja Schnitzler

Okonjima - Nature Reserve
Reportage
Raubkatzen in Namibia

Blitz im Busch

Seit es Farmer gibt in Namibia, werden Raubkatzen von ihnen gejagt. Nun aber erkennt man den Wert der Tiere. Denn Touristen zahlen viel, um ihnen nahe zu sein.

Von Monika Maier-Albang

Für Beilage Südliches Afrika
Reportage
Safari in Namibia

Fang den Kopfstandkäfer

Es muss nicht immer groß sein: In der Namib-Wüste haben die sogenannten "Little Five" enormen Unterhaltungswert.

Von Dominik Prantl

Indien

Das Glück von Gir

In einem Nationalpark im Bundesstaat Gujarat leben die letzten Löwen Asiens. Ihre Zahl wächst sogar - weil sich die Hirten mit ihnen arrangiert haben.

Von Winfried Schumacher

Safari: Zebras in Botswana
Safari-Tourismus und Ebola

Zu viel Angst vor Afrika

Auf Safari-Urlauber sind nicht nur die ärmsten Staaten im Osten und Süden des Kontinents angewiesen - doch seit Ebola bleiben Touristen aus. Als würde man nicht zum Oktoberfest fahren, weil in der Ukraine gekämpft wird, klagen Veranstalter.

Von Stefan Fischer

A bee is covered with pollen as it sits on a blade of grass at a lawn in Klosterneubur 55 Bilder
Kuriose Klagen

Biene bremst Flugzeug aus

Es war keine gute Idee von der Biene, in die Öffnung eines Messgerätes am Flugzeug zu fliegen: Es musste am Boden bleiben. Das ist doch wirklich außergewöhnlich, findet die Airline - und will sich die Entschädigung für ihre Passagiere sparen. Kuriose Reiseklagen in Bildern.

SZ-Magazin
SZ-Magazin
Meeresfrüchte-Safari in Schweden

Für den kleinen Hummer zwischendurch

Wer sagt, dass eine Safari immer was mit Löwen zu tun haben muss? In Schweden geht's dabei um ganz andere Tiere. Der Vorteil: Am Ende darf man alle essen.

Von Kerstin Greiner

Tiger Ranthambore-Nationalpark Indien
Ranthambore-Nationalpark in Indien

Katzenjammer

Im Ranthambore-Nationalpark in Rajasthan haben Touristen die besten Chancen, einen Tiger in natürlicher Umgebung zu beobachten. Das bedeutet allerdings nicht, dass sie tatsächlich einen sehen. Eine Pirsch mit Hindernissen.

Von Stefan Nink

Ngorongoro-Krater Tansania Safari 12 Bilder
Ngorongoro in Tansania

Safari in der Wiege der Menschheit

Elefanten, Giraffen, Geparden - wo schon vor Jahrmillionen die ersten Menschen umherstreiften, kommen Besucher heute den wilden Tieren ganz nah.

Südafrika, Safari, Tiere 30 Bilder
Safari in Südafrika

Weiße Löwen inklusive

Südafrika ist ein wunderschönes Land. Voller Reichtümer - auch in seiner Tierwelt. Und nur hier gibt es in freier Wildbahn weiße Löwen zu bestaunen.

Fotos und Text: Lars Langenau

Wo Kate ´Ja" sagte: Auf Safari in den weißen Highlands Kenias 9 Bilder
Reisen in Afrika: Kenia

Wo Kate "Ja" sagte

Ende April fahren Abertausende Royalisten nach London, um die Trauung von Prinz William und Kate Middleton zu sehen. Romantischer ist wahrscheinlich eine Reise nach Kenia - zu den Orten, wo der Prinz die Hochzeit des Jahres anbahnte

Südafrika Safari 18 Bilder
Safari-Test in Südafrika

Auge in Auge mit dem Raubtier

Im Krugerpark bleibt es den Tieren überlassen, wie nah sie den Urlaubern kommen wollen. Im Privatpark fahren Ranger mitten ins Löwenrudel. Krugerpark gegen Privatreservat - ein Safari-Vergleich aus Südafrika.

Von Katja Schnitzler

Südafrika

Savanne & Safari

Die Länder Südafriks sind berühmt für ihre Tierwelt und landschaftliche Schönheit.

Aktiv-Urlaub in Thailand

Die Rüsselbande

Wie stoppt man einen Dreitonner? In einem Luxuscamp im Norden Thailands können Gäste Elefantenreiten lernen.

Von Margit Kohl

Sicher durch Südafrika, Kapstadt, ddp 15 Bilder
Urlaub im Fußball-WM-Land

Sicher durch Südafrika

Gelegenheit macht Diebe, und Armut kann die Hemmschwelle senken: Wie Touristen und Fußball-WM-Fans die Südafrikareise genießen und dabei auf der sicheren Seite sind.

Von Katja Schnitzler

Safari in Botswana und Sambia, Andrea Reck 19 Bilder
Safari in Botswana und Sambia

Ein Elefant ist kein Notfall

Hippos vorm Himmelbett und Geparden neben dem Jeep: im Okavango-Delta, an Linyanti und Sambesi, lebt man wild und luxuriös zugleich.

Von Andrea Reck