Politische Debatte

Elite, das sind die anderen

Jens Spahn schmäht "elitäre Hipster" und liefert damit das jüngste Beispiel für den gefährlichen Trend der Elitenkritik. Die nämlich ist inhaltsfeindlich und verhindert wichtige Debatten.

Kommentar von Kathleen Hildebrand

Hipster Olympics 2012
jetzt
Hipster

Warum Coolness Menschen davon abhält, das zu tun, was sie wirklich möchten

Hipster, Post-Hipster, Ironie-Fanatiker: Anstatt zu Dingen zu stehen, die vielleicht nicht cool sind, überziehen sie alles mit Spott. Damit schneiden sie sich ins eigene Fleisch.

Von Mercedes Lauenstein

you me her jetzt.de
jetzt.de
Serienstart

Wie geht Liebe zu dritt?

Netflix lässt in "You me her" ein sexuell frustriertes Hipsterpärchen Sex mit einer Prostituierten ausprobieren. Bei allen Klischees bleibt die Serie dabei wirklichkeitsnah - und offenbart ein Dilemma vieler junger Menschen.

Von Friedemann Karig

jetzt.de hipster
jetzt.de
Zeitgeist-Empörung

Hipster als Totschlagargument

Gin Tonic bestellen, auf den Flohmarkt gehen, Vollbart tragen? Solche Dinge kann man nicht mehr machen, ohne als Hipster beschimpft zu werden. Was ist da los?

Von Jakob Biazza

jetzt.de hipster interview mit jugendforscher
jetzt.de
Interview mit Jugendforscher

"Der Hipster ist eine gasförmige Existenz"

Der Wiener Philipp Irkath ist Autor einer streng wissenschaftlichen Abhandlung über Hipster. Er ist sich sicher: Der Hipster wird mal Herrscher.

Von Nadja Schlüter

muckarte+jetzt.de
jetzt.de
Münchner Lebensgefühl in Karten

Ich sehe was, was du nicht siehst

Ob Hipster, Oberstudienrat oder junge Familie: Für jeden ist München etwas anderes. Wir haben ein paar Klischee-Blicke auf die Stadt in Karten übersetzt.

Von Jakob Biazza, Patrick Wehner und Christian Helten

Ältester Hipster Deutschlands
Günther Krabbenhöft übers Altern

"Lebt wild und gefährlich!"

Er wird als "ältester Hipster Berlins" gefeiert: Jetzt verrät Günther Anton Krabbenhöft, dass er gar kein Hipster ist, das Geheimnis seines Stils - und was ihm am Berghain gefällt.

Von Ruth Schneeberger, Berlin

Hipster
Schweden

Hipster für IS-Terroristen gehalten

Als wäre es nicht genug, dass sie als Großstadt-Holzfäller verlacht werden: In Schweden werden Hipster jetzt als Terroristen verdächtigt. Okay, sie hatten auch eine schwarze Flagge dabei.

der deutsche hipster-Tourist
jetzt.de
Klischees

Gestatten: der deutsche Hipster-Tourist!

Er trägt Schal, Seemannsmütze und hält Kirchtürme für chauvinistisch: Eine isländische Web-Serie macht sich gerade über den deutschen Hipster-Touristen lustig.

Von Magdalena Naporra

Dad Beard
jetzt.de
Trend "Dad Beard"

Der Vater aller Bärte

Nach dem "Dad Bod" jetzt der "Dad Beard": Der Vater wird zum männlichen Stilvorbild. Gut so. Damit ist der Bart wieder da, wo er hingehört: beim coolen Original.

Von Sina Pousset

Hipster
Transplantationen für Hipster

Beim Barte des Doktors

Der Bart eines typischen New Yorker Hipsters ist üppig. Kinder müssen dran ziehen und Sachen darin finden können. Doch nicht alle jungen Männer sind genetisch mit einem guten Haarwuchs ausgestattet. Ärzte, die bisher ihr Geld verdienten, indem sie Glatzen aufforsteten, haben ein neues Geschäftsfeld gefunden. Eine Stilkritik.

Von Peter Richter, New York

popart teaser kolumne "er sagt, sie sagt"
Kolumne "Er sagt, sie sagt"

Das soll Hipster?

Was ein Mann und eine Frau unter einem gelungenen Outfit verstehen, ist nicht immer dasselbe. Genau, wie eine Hochwasserhose nicht automatisch eine Hipsterhose sein muss. Manchmal ist sie auch einfach nur zu kurz. Eine Kolumne in Dialogform.

Von Violetta Simon

#btw13-Blog
Grünen-Werbung

Hipster ködern mit William Cohn

Hipster gelten gemeinhin als unpolitisch - die Grünen wollen dennoch diese problematische Wählerklientel überzeugen. Derzeit versuchen sie es mit dem Fernseh-Onkel aus der Talkshow "Roche & Böhmermann", William Cohn, und einem billigen Vergleich. Doch der funktioniert.

Von Antonie Rietzschel

Hipster Olympics 2012
Verspottete Trendsetter

Heimliche Hipsterliebe

So beißend der Spott, so gezielt die Spitzen auch sind: Der Hipster ist nicht totzukriegen. Er wird ewig leben, denn womöglich ist unser Spott nichts anderes als die versteckte Sehnsucht, dazuzugehören.

Von Lena Jakat

Hipster Typologie Zine Writer 8 Bilder
Typologie der Hipster

Katzenpullifrau und Comicladenmann

Man erkennt sie an ihrer Verachtung für den Mainstream: Sie bevölkern die In-Viertel der Großstädte, wo sie Möpse ausführen und Räder ohne Bremsen fahren. Hipster sind immer ein bisschen schräg, nerdig und irgendwie anders. Von Cupcake-Bäckerin bis Barista - eine Typologie der Hipster.

Christopher D. Hermelin und seine Schreibmaschine
Hipster und Hass

Nur im Netz ein Spottobjekt

"Was für ein Depp": Solche Kommentare tauchen routinemäßig unter einem Bild des New Yorkers Christopher D. Hermelin auf, das im Internet kursiert. Darauf ist er mit einer Schreibmaschine im Park zu sehen. Wieso er das tut, ist nicht zu sehen. Jetzt erzählt er seine Geschichte.

Von Hakan Tanriverdi

Nein Quarterly Eric Jarosinski
Deutsche Sprache als Twitter-Trend

I love #Ü

Deutsch klingt hart und hässlich? Egal, es ist die neue Lieblingssprache der Hipster. Ein amerikanischer Germanistik-Professor begeistert unter dem Twitter-Pseudonym @NeinQuarterly Zehntausende für die deutsche Sprache - mit intelligenten Witzen über Umlaute, lange Wörter und Werner Herzog.

Von Kathleen Hildebrand

Junip in dern Münchner Kammerspielen
Junip in den Münchner Kammerspielen

Erlösung und Krautrock

Ein Reh, sechs Musiker und das Thema Erlösung: Zwölf Jahre hat es gedauert, bis Junip überhaupt ein Album herausgebracht hat. In München hat die schwedische Band um Songwriter José González ihre neuesten Songs präsentiert - und das Hipster-Publikum in den Kammerspielen verzaubert.

Von Ingrid Fuchs

literaturkolumne
Lesen mit Links

Nimm dies, Hipster!

Einmal in der Woche versorgt uns Jan Drees in der Kolumne "Lesen mit Links" mit Buchbesprechungen und -tipps und den aktuellsten Neuigkeiten aus der Literaturszene. Heute geht es um ein Poetry-Slammer-Roman-Debüt, Webcomics, einen Stripgenerator und Dan Brown.

Eine Kolumne von Jan Drees

Hipster
Gescheiterte Missionare

Der Hipster ist tot ...

... es lebe der Hipster. In den USA wird diskutiert, ob sich das Rollenbild des als Retter von Coolness, Subkultur und gebeutelter Konjunktur gefeierten Kreativen endgültig überlebt hat. Aber der bärtige Hornbrillenträger lässt sich nicht so leicht unterkriegen.

Von Lena Jakat

Roman "Wenn die Nacht am stillsten ist"

Im Hipster-Haifischbecken

Für Grönemeyer und Campino hat sie gearbeitet, dazu zwei Bände mit skurrilen Fischgedichten veröffentlicht - nun erscheint der Debüt-Roman von Arezu Weitholz. Darin wird nicht nur eine Liebe, sondern auch eine bestimmte Form des Journalismus beerdigt.

Von Ulrich Rüdenauer

Fashionspießer: Hipster-Dutt

Weg mit der postmodernen Pickelhaube

Hocherhobenen Hauptes strecken die Hipster-Bräute der Nation ihr zum Dutt frisiertes Haar gen Himmel. Warum tun sie das? Und sollte es nicht verboten werden, für einen lässigen Look mehr als eine Minute vor dem Spiegel zu verbringen? Eine Stilkolumne.

Von Felicitas Kock

ironie2+jetzt.de
jetzt.de
Verteidigung der Ironie

Das Justin-Bieber-T-Shirt

Weil im Hipster-Zeitalter alle zu ironisch sind, bezieht keiner mehr Position, behauptet Christy Wampole im Philosophie-Blog der "New York Times". Aber was heißt hier überhaupt ironisch? Und brauchen wir Ironie nicht doch ganz dringend?

Von Lars Weisbrod

iPhone 5 announcement location
Hipster und das iPhone

Von Apple veräppelt

Apple und das iPhone gehören schon lange nicht mehr den Hipstern allein. Gleichzeitig gibt es immer noch kein Telefon, das cooler ist. Für Trendsetter ein schier unlösbares Dilemma: Sollen sie den Fixie-Weg gehen oder doch in den sauren Apfel beißen?

Eine Stilkritik von Lena Jakat

Vorbereitungen fuer die Hipster Olympiade
Hipster-Olympiade

Kreativer Hornbrillenweitwurf

"Sind wir nicht alle ein bisschen Hipster?" Was als trendiger Individualismus begann ist in Berlin längst zum Breitenphänomen geworden. Bei der zweiten Hipster-Olympiade geht es dennoch ausgefallen zu.