DLD - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

DLD

SZ PlusDas Kunstwochenende in München
:Prickelnd wie Champagner

Vom ersten Moment an herrscht Hochstimmung beim Kunstwochenende in München. Vor allem Various Others bringt junge, aufregende Künstler in die Galerien sowie internationale Sammler und Museumsleute in die Stadt.

Von Jürgen Moises und Evelyn Vogel

SZ PlusDigitale Kunst
:Kann doch jeder

Wer entscheidet eigentlich, was Kunst ist? Das lässt sich gerade an der Debatte um digitale Werke, NFTs und Öffentlichkeit beobachten.

Von Andrian Kreye

Unternehmerin Fatoumata Ba
:Die Frau, die Afrika umkrempelt

In Kenia wird seit 2007 vieles per Handy gezahlt, in Angola ordert man seine Ziegen digital. Unternehmerin Fatoumata Ba erklärt in München der digitalen Elite, was Afrika anders macht.

Von Bernd Graff
02:27

DLD-Konferenz in München
:Altmaier will deutschen Startups helfen

Der Wirtschaftsminister verspricht, sich "mit seinem ganzen politischen Gewicht" für junge Unternehmen einzusetzen. Hoffentlich meint er das ernst, denn Gründer haben es in Deutschland noch immer schwer.

Videokolumne von Marc Beise

Galloway über Zuckerberg
:"Ein Studienabbrecher, der nichts anderes gelernt hat"

Wenige haben so steile Thesen wie Marketing-Professor Scott Galloway. Auf der DLD-Konferenz in München erklärt er, was er von Mark Zuckerberg hält - und warum er die Tech-Konzerne zerschlagen würde.

Von Helmut Martin-Jung

Digitale Debatte
:Wie aus Hippie-Utopien Monopolkapitalismus wurde

Die LSD-getränkte Ideologie Kaliforniens sollte die Welt verbessern und gebar die Macht des Silicon Valley. Nun hat sich die Digitaldebatte erneut heftig gedreht.

Von Andrian Kreye

Tech-Botschafter für Dänemark
:"Tech-Konzerne sind viel einflussreicher als mancher Nationalstaat"

Casper Klynge ist der erste offizielle Tech-Botschafter der Welt und vertritt Dänemark im Silicon Valley. Ein Gespräch über einen Beruf, der weltweit einzigartig ist.

Interview von Michael Moorstedt

Digitale Abhängigkeit
:Die Menschen müssen die Daten der Internet-Giganten zurückerobern

Facebook, Google und Co. sind "too big to fail". Die Gesellschaft muss Wege finden, sie zurück in einen fairen politischen Prozess zu bringen.

Von Evgeny Morozov

Stadtflucht der Nerds
:Die gute Landluft

Die hippsten Programmierer haben ein neues Biotop für sich entdeckt. Und für alle, die den Sozialismus künftig in eine App gießen wollen, besteht Hoffnung: Verlasst bitte alle die Städte!

Von Philipp Bovermann

KI und Kunst
:Schöpferische Rechner

In den letzten Jahren haben Computer die wirklich letzten Domänen der Menschen erobert: die Kreativität und das Irrationale. Die Welt steht am Anfang einer Ära von Maschinen, die entscheiden, was gut und schön, relevant und angemessen ist.

Von Michael Moorstedt

Projekt "Way to Wellville"
:Denkgeschwindigkeiten

Vor vier Jahren hat Esther Dyson eine Aufgabe übernommen. Ihr Ziel ist, fünf US-Gemeinden dabei zu helfen, gesünder zu leben. Hier nennt sie ihre wichtigste Erfahrung: Wer in der Gegenwart leben will, muss sein Zeitgefühl in den Griff bekommen.

Von Esther Dyson

EU-Kommissarin
:Chance Europa

Die EU verfügt über die idealen Bedingungen, um die digitale Revolution für alle durchzusetzen.

Von Mariya Gabriel

Wie wichtig Kunst ist
:"Künstliche Blödheit"

Wenn primitivste Bots und einfache Softwareschnipsel in sozialen Medien eingesetzt werden können und heute schon reichen, um Stimmungen und Wahlen zu beeinflussen, müssen Künstler das Unsichtbare wieder sichtbar machen.

Von Hans Ulrich Obrist

Gegen Hass und Hetze
:Die Etikette der KI

Benötigen wir eine smarte Technologie, die uns vor uns selber schützt? Aber natürlich benötigen wir sie. Sogar ganz dringend.

Von Michael Moorstedt

Dezentrale Buchführung
:Blockchain gehört unsere Zukunft

Das Verfahren widerstrebt unserem Bedürfnis nach zentralen Registern und Instanzen. Doch die durch Bitcoin bekannt gewordene Technologie legt das Netz wieder in unsere Hände.

Von Ingo Rübe

Smart Homes
:Herr im Haus

Wer kontrolliert eigentlich wen in den sogenannten "Smart Homes"? Es wird höchste Zeit, das Wohnen wieder menschlich zu gestalten.

Von Adrian Lobe

Big-Data-Analysen
:Gesunder Verstand

Künstliche Intelligenz trifft jetzt schon viele Entscheidungen. Man kann sie inzwischen sogar dazu bringen, dass es die richtigen sind.

Von Helmut Martin-Jung

DLD-Motto
:Reconquer! Erobert euch die Welt zurück!

Warum das Motto der diesjährigen DLD-Konferenz ein Appell ist, die Debatten der Zukunft wieder mit Zuversicht zu führen.

Von Steffi Czerny

Was tun?
:Nur Mut

Nach der skrupulösen Zeit großer Verzagtheit und Unsicherheit, ja, einer Zeit der vorauseilenden Ablehnung neuer Digitaltechnolgien, brauchen wir einen kühlen, erwachsenen Rationalismus dringender denn je.

Von Bernd Graff

SZ PlusUber-Chef Christian Weigler im Interview
:Schluss mit der Kopf-durch-die-Wand-Methode

Deutschlandchef Christian Weigler spricht über die problematische Vergangenheit des Taxi-Dienstes.

Was kommt
:Analysten in London

Emmanuel Macron möchte, dass deutsche und französische Wirtschaft zusammenwachsen; und Siemens-Chef Kaeser muss einen Börsengang erklären.

Künstliche Intelligenz
:"Wir sind in Gegenwart einer gewaltigen Kreatur"

Künstliche Intelligenz verändert Wissenschaft und Technik. Klar. Aber was macht sie mit der Gesellschaft? Ingenieure, Künstler und Wissenschaftler kommen zu einer unausweichlichen Erkenntnis.

Von Andrian Kreye

Digitale Zukunft
:Das Einhorn und die EU

Es geht ums Ganze: Bei der DLD-Europe-Tagung konnten Besucher erleben, mit welchen Handicaps Europa ums Internet kämpft - und aufmerksame Zuhörer versuchen, das einmalige Englisch von EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger zu verstehen.

Von Bernd Graff

Digital-Konferenz DLD
:Warum Putzfrau ein Beruf mit Zukunft ist

Angesichts von Automatisierung und künstlicher Intelligenz werden Teilnehmer der Münchner Digitalkonferenz DLD nachdenklich. Sie machen drei Gefahren für die Freiheit aus.

Von Alexandra Borchardt

Was kommt
:Monat der Konferenzen

Im Januar beginnt das Jahr traditionell mit vier wichtigen Wirtschaftstreffen in Las Vegas, Detroit, München und Davos. Überall geht es um die digitale Welt von morgen.

Von Marc Beise

DLD-Konferenz in München
:Was die Welt verändern wird

Die DLD-Konferenz in München endet mit der Gewissheit, dass die Technik gesiegt hat. Sie ergreift Besitz von den alten Wissenschaften und unserem gesamten Alltag.

Von Johannes Boie

DLD-Konferenz
:Europa kämpft gegen die digitale Übermacht aus Übersee

Die DLD-Konferenz in München zeigt: Die digitale Debatte tobt heftiger denn je. Wo früher intellektuell diskutiert wurde, geht es jetzt um knallharte Wirtschaftspolitik.

Von Andrian Kreye

Digital Life Design
:Pionierin in Neuland

Neugierig sein, Gegensätzliches zusammenbringen - das hat die DLD-Gründerin Steffi Czerny zu ihrem Beruf gemacht

Von Kathrin Steinbichler

Frauen in der Technikbranche
:Digitale Mädchenschulen

Neue Technologien schaffen neue Freiheiten für alle, trotzdem bleibt die digitale Wirtschaft eine Männerwelt. Die Entwicklung ist besonders bedenklich, weil das Digitale Frauen eigentlich in die Hände spielt.

Von Alexandra Borchardt

Codecademy
:Die Sprache der Zukunft

Zachary Sims lehrt Programmiersprachen: Wer will, kann sich auf seiner Seite anmelden und lernen. Der Dienst wird von Millionen Menschen genutzt. Einige bekommen sogar Jobangebote.

Von Laura Hertreiter

Digital-Life-Design-Konferenz
:Teilen und herrschen

Die Zukunft wird freundlich und sehr profitabel: In München trifft sich die digitale Elite zur DLD-Konferenz. Die wenigen Netz-Skeptiker gehen zwischen milliardenschweren Unternehmern unter. Stattdessen erklärt die Konferenz den Kampf gegen Überwachung zum neuen Geschäftsmodell.

Von Johannes Boie

Hip-Hop-Analysen von Rap Genius
:Schallmauer des Internets

Schon wieder macht sich ein Häuflein gelangweilter Studenten daran, das Internet mit ihrer Hobbyseite ein für allemal zu verändern - die Hip-Hop-Analysen der Seite Rap Genius zeigen, wie man das Netz dazu bringt, Kontexte zu schaffen.

Von Andrian Kreye

Politik-Berater bei DLD-Konferenz
:Voller Sorgen und Wünsche

Arabischer Frühling, Bürgerbeteiligung, Internet-Wirtschaft: Bei der Digital Life Design in München geht es auch um politische Veränderungen, die die Verbreitung des Internets mit sich bringt.

Mirjam Hauck

EU-Kommissarin Reding wirbt für neuen Datenschutz
:Besser und billiger

Mehr Rechte für Nutzer und zugleich Einsparungen für Unternehmen - das verspricht sich EU-Justizkommissarin Viviane Reding von der neuen EU-Verordnung für den Datenschutz, die sie bei der Internetkonferenz DLD in München ankündigte. Gelingen soll der Doppelschlag durch einheitliche Gesetze in allen 27 EU-Staaten.

Diekmann und Murdoch beim DLD
:James und Kai auf Du und Du

Schmusekurs zweier Medienchefs: Auf dem Zukunftskongress DLD interviewt "Bild"-Chef Kai Diekmann den BSkyB-Mann James Murdoch. Ein Branchenratsch.

Marc Felix Serrao

Internet-Konferenz DLD
:Idealismus nach Art des Silicon Valley

Bei der DLD-Konferenz in München diskutieren Macher aus der internationalen IT-Branche und Internet-Aktivisten über die digitale Zukunft, doch viele Antworten bleiben vage.

Johannes Kuhn

Gutscheine: