Internationaler Fußball Klose kommt und trifft

Nach einer Verletzungspause kommt Miroslav Klose besser in Form und schießt nach seiner Einwechslung gleich ein wichtiges Tor. Auch André Schürrle trifft für Chelsea beim Last-Minute-Sieg gegen Manchester City. Atlético Madrid jagt weiterhin Barcelona in der Primera Division.

Fußball in Italien: Miroslav Klose hat sieben Minuten nach seiner Einwechslung ein Tor für Lazio Rom geköpft. Der deutsche Fußball-Nationalstürmer war nach der Pause gekommen, erzielte beim 2:0 (0:0)-Heimerfolg von Lazio gegen Cagliari Calzio in der 52. Minute den wichtigen Führungstreffer. Nach einem weiteren Tor von Antonio Candreva (55./Elfmeter) setzten sich die Römer im letzten Sonntagsspiel der italienischen Serie A durch. In der Tabelle belegt Lazio mit 14 Punkten Platz sieben. Spitzenreiter ist Stadtrivale AS Rom mit der Optimalausbeute von 27 Zählern in neun Spielen. Nach vierwöchigen Verletzungspause hatte Klose erst vor einer Woche sein Comeback gefeiert. In seinem sechsten Liga-Einsatz in dieser Saison erzielte er sein zweites Tor in der Serie A für Lazio.

Der AS Rom stellte mit seinem neunten Sieg im neunten Spiel den Startrekord von Juventus Turin ein. Die Römer gewannen durch ein Tor des kurz zuvor eingewechselten Ex-Gladbachers Michael Bradley (82.) mit 1:0 (0:0) bei Udinese Calcio. Eine solche Siegesserie zum Saisonstart gelang zuvor nur Juventus Turin 2005/06.

FC Bayern in der Einzelkritik

Schweinsteiger auf Kastaniensuche

Ärgster Verfolger bleibt neben dem SSC Neapel Meister Juventus Turin, das beim 2:0 (2:0) gegen CFC Genua seinen siebten Saisonsieg erreichte. Der Ex-Leverkusener Arturo Vidal hatte Juve mit einem Foulelfmeter in Führung gebracht (23. Minute), Stürmer Carlos Tevez sorgte für den Endstand (36).

Einen erneuten Rückschlag hinnehmen musste der AC Mailand, der mit 2:3 (0:2) beim FC Parma verlor. Marco Parolo (11.) und Antonio Cassano (45.+1) hatten für Parma getroffen, Alessandro Matri (61.) und Matias Silvestre (63.) glichen aus. Den Siegtreffer für Parma erzielte erneut Parolo (90.+4). Der AC Florenz gewann ohne den deutschen Nationalspieler Mario Gomez mit 2:1 (1:1) bei Chievo Verona und sprang dadurch auf Tabellenplatz fünf.

Fußball in Frankreich: Paris St. Germain hat mit viel Mühe die Tabellenführung in der Ligue 1 behauptet. Vier Tage nach der Vier-Tore-Gala von Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic beim 5:0 in der Champions League gegen Anderlecht kam PSG bei AS Saint-Étienne zu einem glücklichen 2:2 (0:1) und liegt nur durch die bessere Tordifferenz vor dem AS Monaco, der 2:1 (2:0) gegen Olympique Lyon gewann. Die wie Monaco weiterhin ungeschlagenen Pariser spielten in Saint-Étienne nach einer gelb-roten Karte gegen AS-Mittelfeldspieler Fabien Lemoine ab der 58. Minute in Überzahl und machten durch Edinson Cavani (68.) und Blaise Matuidi (90.) noch einen 0:2-Rückstand wett. Bei Monacos Heimsieg erzielte Topstürmer Radamel Falcao seinen achten Saisontreffer und baute damit die Führung in der Torschützenliste aus.

Fußball in England: Auch dank des ersten Premier-League-Treffers des deutschen Fußball-Nationalspielers André Schürrle hat der FC Chelsea das Topspiel gegen Manchester City gewonnen. Der 22-Jährige traf beim 2:1 (1:0) in London aus kurzer Distanz in der 33. Minute zur Führung. Sergio Agüero (49.) glich im temporeichen Spiel zunächst aus, ehe Fernando Torres (90.) den Siegtreffer erzielte, nach einem Missverständnis in Manchesters Defensvie. Chelsea, das fünf Tage zuvor Schalke 04 in der Champions League mit 3:0 besiegt hatte, rückte in der Tabelle auf Platz zwei hinter dem FC Arsenal vor. City fiel auf Rang sieben zurück.

Lewis Holtby stand bei Tottenham Hotspur ebenso wie Schürrle bei Chelsea in der Startelf und kam gegen Aufsteiger Hull City zu einem mühevollen 1:0 (0:0)-Sieg. In der 60. Minute ersetzte Christian Eriksen für den 23-Jährigen Holtby, Neuzugang Roberto Soldado (80.) traf per Elfmeter. 0:0 spielte Swansea City mit dem auf der Bank sitzenden deutschen Torhüter Gerhard Tremmel gegen West Ham United, Schlusslicht FC Sunderland schlug überraschend Newcastle United 2:1 (1:0).

Fußball in Spanien: Atletico Madrid jadt weiterhin den FC Barcelona in der Tabelle der Primera Division. Der Tabellenzweite bezwang am Sonntagabend Real Betis Sevilla ganz souverän mit 5:0 (1:0) und liegt mit 27 Punkten aus den ersten zehn Spielen auf Rang zwei, einen Zähler hinter Barcelona. Der Spitzenreiter hatte am Samstag im Clásico Real Madrid mit 2:1 besiegt, Real bleibt Dritter mit 22 Punkten.

Der FC Sevilla hat in der spanischen Primera División auch ohne die ehemaligen deutschen Nationalspieler Marko Marin und Piotr Trochowski den Anschluss an die Europapokalränge gehalten. Sevilla bezwang den CA Osasuna 2:1 (0:0) und kletterte auf Rang neun. In Abwesenheit von Marin (Oberschenkenverletzung) und Trochowski traf der ehemalige Schalker Ivan Rakitic zur Führung (55.). Jairo erhöhte auf 2:0 (75.), ehe Oriol Riera in der Schlussphase noch der Anschluss gelang.

Fußball in der Schweiz: Die Grasshopper Zürich von Trainer Michael Skibbe haben sich in der Schweizer Super League einen überraschenden Ausrutscher geleistet. Der Rekordmeister unterlag beim FC Sion 0:2 (0:1) und verpasste damit den Anschluss an Tabellenführer FC Basel. Es war die zweite Saisonniederlage für die Hoppers.