bedeckt München

SZ Espresso:Der Morgen kompakt - die Übersicht für Eilige

Saudi security forces work at a scene after a suicide bomber blew himself up in Mecca, Saudi Arabia

Die Ruinen des Gebäudes in Mekka, in dem sich ein mutmaßlicher Selbstmordattentäter verschanzt und in die Luft gesprengt haben soll.

(Foto: REUTERS)

Was heute wichtig ist und wird.

Was wichtig ist

Offenbar Terroranschlag in Mekka vereitelt. Vor dem letzten Tag des Ramadan haben saudische Sicherheitskräfte offenbar einen Anschlag auf Gläubige an der Großen Moschee verhindert. Ein Verdächtiger sprengte sich nach einem Schusswechsel mit der Polizei nahe dem muslimischen Heiligtum in die Luft. Die Behörden machen ausländische Drahtzieher verantwortlich. Zu den Einzelheiten

Richtern in NS-Verfahren wird erstmals die Leitung entzogen. Im Prozess gegen den ehemaligen SS-Sanitäter Hubert Z. wurden der Vorsitzende Richter am Landgericht Neubrandenburg sowie zwei weitere Richter der Kammer wegen Befangenheit abgelehnt. Z. ist wegen Beihilfe zum Mord in mehr als 3000 Fällen angeklagt. Mehr Informationen von Lena Kampf

Mehr als 140 Menschen bei Erdrutsch in China verschüttet. Durch heftige Regenfälle ist in der Provinz Sichuan ein Berghang abgerutscht und hat das Dorf Xinmo unter sich begraben. Ein Paar und sein Baby konnten Berichten zufolge gerettet werden. Rettungskräfte suchen im Geröllfeld nach weiteren Vermissten. Weitere Details

Putin-Kritiker Nawalny darf nicht für Präsidentschaft kandidieren. Der russische Oppositionelle könne bei der Präsidentenwahl 2018 nicht gegen Wladimir Putin antreten, erklärte die zentrale Wahlkommission in Moskau. Nawalny war in einem Prozess um die Veruntreuung von Staatsgeldern zu fünf Jahren auf Bewährung verurteilt worden. Diese Vorstrafe schließt aus Sicht der Behörden eine Kandidatur bis zehn Jahre nach Ende der Strafe aus. Mehr dazu

Erdoğan streicht Evolutionslehre aus türkischen Lehrplänen. Darwins Theorie von der Entstehung der Arten wird ab 2019 nicht mehr an türkischen Schulen vermittelt. Sie sei für Schüler zu komplex und überdies umstritten, hieß es aus dem Bildungsministerium. Präsident Erdoğan hat den neuen Lehrplan bereits unterzeichnet, der die Evolutionslehre nur noch an Hochschulen vorsieht. Zur Nachricht

Was wichtig wird

SPD-Parteitag in Dortmund. Am Sonntag wollen die Sozialdemokraten in der Westfalenhalle ihr Wahlprogramm festlegen. Erwartet werden mehr als 5000 Teilnehmer, darunter 635 Delegierte. Das Regierungsprogramm, mit dem die SPD in den Bundestagswahlkampf ziehen will, steht im Zeichen der Rückkehr zu "harten" Themen, analysiert Nico Fried.

Frühstücksflocke

Atomkraftwerk sucht Praktikantin per Bikini-Casting. Wen genau der tschechische AKW-Betreiber CEZ mit dieser PR-Kampagne für sich begeistern will, ist unklar - jedenfalls lässt er auf seiner Facebook-Seite über die nächste Praktikantin abstimmen. Nutzer sollen dazu Likes unter die Fotos von zehn Abiturientinnen in Unterwäsche setzen. Dieser Wettbewerb überschreite "jede ethische Grenze", urteilt Frauenrechtlerin Petra Havlíková. Das AKW teilt mit: "Modeschauen in Bademode gehören allgemein zu Schönheitswettbewerben." Immerhin hat es die Bewerberinnen beim Posieren im Kühlturm mit Helmen ausgestattet. Zum Thema

© SZ.de/ees
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema