bedeckt München 19°

Politik kompakt:Taliban greifen Nato in Pakistan an

Sie kamen auf Motorrädern und eröffneten das Feuer: Bei einem Überfall von Taliban auf einen Nato-Konvoi nahe Islamabad sind mindestens sieben Menschen ums Leben gekommen.

Kurzmeldungen im Überblick

Bei einem Angriff auf einen Konvoi der Nato in Pakistan sind mindestens sieben Menschen getötet worden. Fünf Menschen wurden bei dem Überfall schwer verletzt. Knapp ein Dutzend Aufständischer hatte sich nach Polizeiangaben auf Motorrädern einer Raststelle genähert und das Feuer auf die dort abgestellten rund 50 Lastwagen eröffnet. Dabei wurden mehrere Fahrer in ihren Kabinen im Schlaf überrascht. Viele Lastwagen mit Nachschub für die internationalen Truppen in Afghanistan gingen in Flammen auf. Die Feuerwehr brauchte Stunden, um den Großbrand unter Kontrolle zu bekommen. Erste Fernsehbilder zeigten Reihen von ausgebrannten oder noch glühenden Fahrzeugwracks. Es war das erste Mal, dass Taliban einen Nato-Konvoi in unmittelbarer Nähe von Islamabad angriffen. Bisher wurden die Überfälle auf den Nachschub für die internationalen Truppen überwiegend im Nordwesten Afghanistans verübt.

Angriff auf Nato-Konvoi in Pakistan, AFP

Taliban haben nahe Islamabad in Pakistan das Feuer auf einen Nato-Konvoi eröffnet: Mindestens sieben Menschen starben.

(Foto: AFP)

(dpa)

Israel lockert das Embargo für den Gazastreifen, die Union plädiert für die Fußfessel für gefährliche Straftäter, in den Niederlanden beginnen die vorgezogenen Parlamentswahlen und die USA warnen ihre Nato-Verbündeten vor Kürzungen bei den Militäretats: Lesen Sie auf den nächsten Seiten weitere Kurzmeldungen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite