SZ am Morgen:Nachrichten des Tages - die Übersicht für Eilige

Ministerpräsident Laschet in Sachsen-Anhalt

Umfragen zeigen: Unionskandidat Armin Laschet kommt bei über 60-Jährigen besser an als bei Jüngeren.

(Foto: Sebastian Willnow/dpa)

Was wichtig ist und wird.

Von Kassian Stroh

Was wichtig ist

In Deutschland wählt Jung gegen Alt. Selten war die Bevölkerung derart gespalten zwischen älteren und jüngeren Wählern, das zeigen Umfragedaten des ZDF-Politbarometers. Während Unions-Kanzlerkandidat Laschet von mehr als 40 Prozent der über 60-Jährigen als geeigneter Kanzlerkandidat eingeschäftzt ist, lehnen ihn viele Jungwähler ab. Bei Grünen-Kandidatin Baerbock ist das Bild genau umgekehrt. Interessant auch: 80 Prozent der Befragten halten die Wahl für völlig offen. Zum Artikel (SZ Plus)

Repräsentantenhaus darf Trumps Steuerunterlagen einsehen. Es bestehe ein "zwingendes Interesse" daran, zu klären, ob der frühere Präsident unzulässig Geld aus dem Ausland angenommen oder durch "persönliche wirtschaftliche Verwicklungen" beeinflusst gewesen sei, erklärt das Justizministerium. Die Demokratin Pelosi, Präsidentin des Repräsentantenhauses, spricht von einem "Sieg für den Rechtsstaat". Ungemach für Trump könnte auch ein nun veröffentlichtes Memo bedeuten. Das zeigt, wie er seinen Justizminister drängte, die Wahl vom November für "korrupt" zu erklären. Zum Artikel

Spähsoftware gegen französischen Journalisten eingesetzt. Die Behörde für Cybersicherheit bestätigt: Auf dem Telefon eines Mitarbeiters des Radiosenders France 24 sind Spuren von Pegasus gefunden worden. 15 Telefone von französischen Ministern werden noch untersucht. Recherchen hatten gezeigt, dass die Software des israelischen Herstellers NSO von Regimen wie Saudi-Arabien, Marokko, Aserbaidschan und den Vereinigten Arabischen Emiraten offenbar gegen Journalisten, Dissidenten und Menschenrechtler eingesetzt wird. Zum Artikel

Weitere wichtige Themen

Die News zum Coronavirus

US-Präsident erhöht den Druck auf Ungeimpfte. Biden kündigt an, dass alle Bundesbediensteten künftig vor die Wahl gestellt werden, sich impfen zu lassen, oder sich einem strengen Masken-, Test- und Abstandsregime zu unterwerfen. Gleichzeitig verstärkt der US-Präsident die Impfanreize. Von einer Impfpflicht spricht er noch nicht - das könnte sich aber bald ändern. Zum Artikel (SZ Plus)

Inzidenzwert liegt bei 16,9. Das Robert-Koch-Institut meldet 2400 neue Corona-Fälle. Die Deutsche Krankenhausgesellschaft legt ein Modell vor, wie neben der Inzidenz auch andere Faktoren berücksichtigt werden könnten, um das Pandemie-Geschehen einzuschätzen. Zu den Corona-Meldungen aus Deutschland

Aiwangers Impfskepsis löst Koalitionskrise in Bayern aus. Ministerpräsident Söder steht vor der Frage, wie lange er seinen Vize gewähren lässt. Kurz vor der Bundestagswahl ist das heikel. Deshalb geht die CSU-Spitze zwar auf Abstand zu dem Freie-Wähler-Chef, um nicht das Gesicht zu verlieren - distanziert sich aber nur so deutlich von ihm, wie es unbedingt nötig ist. Zum Artikel

Neue Test- und Quarantänepflichten bringen viele Reisepläne durcheinander. Bei vielen Familien, die jetzt in Urlaub fahren wollen, mischen sich Unsicherheit und Ärger in die Vorfreude. Die hektisch verschärften Einreiseregeln zeigen erneut: Wieder mal sind besonders Eltern und Kinder Leidtragende der Corona-Politik. Zum Artikel (SZ Plus)

Olympia 2021

Freistilschwimmerin Köhler ausgeschieden. Über 800 Meter verpasst die Deutsche ihre zweite Medaille deutlich. Zwei weitere Schwimm-Weltrekorde fallen. Bei den Leichtathleten darf die deutsche 4x400-Meter-Mixed-Staffel nun doch im Finale starten. Großbritannien gewinnt die olympische Premiere der Mixed-Staffel im Triathlon. Alle Ergebnisse aus der Nacht

Beachvolleyballer Wickler und Thole stehen im Achtelfinale. Unter schwierigen Umständen erreicht das deutsche Duo die nächste Runde. Es zeigt sich: Die beiden sind angekommen in diesem Turnier, weil sie mit den Gegebenheiten und mit Rückschlägen gelassen umgehen. Zum Artikel

© SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB