bedeckt München 23°
vgwortpixel

Neue Regierung:Innenpolitik - Ja zum Doppelpass

Die Abschaffung der Optionspflicht bei der Staatsbürgerschaft ist ein dickes Pfund im Sinne der SPD und längst überfällig. Zur Erinnerung: Bisher müssen sich in Deutschland geborene Kinder ausländischer Eltern spätestens im Alter von 23 Jahren entscheiden, ob sie die deutsche Staatsangehörigkeit behalten wollen. Wenn nicht, werden sie ausgebürgert. Dies betrifft bisher besonders die Kinder türkischer Herkunft. Dieses Modell ist vom Tisch. Wenn auch nur für Kinder, die 1990 oder später geboren wurden.

Die neue Regelung aber öffnet Türen hin zu einer vollständigen Abschaffung. Die Union wird irgendwann merken, dass sie die Absurdität, dass der Doppelpass nicht für alle gilt, nicht wird aufrechterhalten können. Sie wird sich öffnen, wie sie es schon in anderen Politikfeldern wie der Familienpolitik hinbekommen hat. In dieser Wandlungsfähigkeit liegt auch eine Stärke der Union, die sie auf über 40 Prozent bei der Bundestagswahl gebracht hat. Thorsten Denkler