Bundestag:"Ihr habt keine Ahnung, dat is Quatsch, wat ihr erzählt"

Claudia Moll

Bei ihrem ersten Auftritt im Bundestag war Claudia Moll nicht nervös. "Ob du jetzt vor 300 Frauen eine Büttenrede hältst oder vor 300 Menschen im Parlament, reden ist dat selbe."

(Foto: Friedrich Bungert)

Claudia, du als Altenpflegerin, das schaffst du nie, sagten die Genossen. Aber Claudia Moll schaffte es. 2017 zog sie in den Bundestag ein, seitdem ackert sie nicht nur für eine bessere Pflege. Über eine echte Volksvertreterin.

Von Christoph Koopmann, Berlin

Wie knapp das war, verdammt knapp. Sie weiß es noch genau, wie sie da stand, am 24. September 2017, und auf die bunten Balken an der Leinwand starrte, die 18-Uhr-Prognose war lange durch, es gab Häppchen und Bier. Wie sie den roten Balken steigen sah und wie sie gesagt hat: Ich freue mich. Und: Am meisten freue ich mich, dass jetzt keiner behaupten kann, hab ich's doch gesagt, die holt das nicht. Genau das haben sie ihr nämlich gesagt, die Genossen von der SPD, genauso wie die von der politischen Konkurrenz. Claudia, du als Altenpflegerin in den Bundestag, das schaffst du nie.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Konflikt in Afghanistan - Kabul
Afghanistan
In der Geisterbahn
alles liebe
Psychologie
"Paare sind glücklicher, je mehr Übereinstimmungen es gibt"
Worried Teenage Boy Using Laptop In Bed At Night model released Symbolfoto property released PUBLICA
Familie und Erziehung
Wenn der Sohn Pornos guckt
World Trade Center, NYC World Trade Center, New York City terrorist attack, September 11, 2001. New York NY USA Copyrig
Schily und Fischer über 9/11
"Die Bilder sind mir unauslöschlich in Erinnerung"
Bundestagswahl 2021: Wahlplakate mit Baerbock, Laschet und Scholz
Bundestagswahl
Jedes Land bekommt den Wahlkampf, den es verdient
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB