Die neue Bundesregierung:Und das sind sie

Vorstellung Koalitionsvertrag

Vier, die sich einig sind: Die Chefunterhändler Lindner (FDP), Scholz (SPD), Baerbock und Habeck (beide Grüne).

(Foto: dpa)

Scholz als Kanzler, das stand fest. Dass außerdem Baerbock, Habeck und Lindner ins Kabinett gehen, war auch klar. Trotzdem gibt es bei der Verteilung und Besetzung der Ressorts ein paar Überraschungen.

Von Stefan Braun, Cerstin Gammelin, Paul-Anton Krüger und Mike Szymanski, Berlin

Lange haben die Ampel-Koalitionäre ein Geheimnis aus den Inhalten ihres gemeinsamen Regierungsprogramms gemacht. Damit ist seit Mittwoch Schluss - doch beim Personal des neuen Kabinetts gibt es nach wie vor weiße Stellen und Unsicherheiten. Nur die Spitze, die stand früh fest und wurde am Mittwoch nur noch bestätigt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Elderly person with a toothache; Zaehneknirschen
SZ-Magazin
»Angst macht Stress, Stress macht Zähneknirschen«
Achtung: einmalige Nutzung für Interview in GES, Online Inklusive: Dr. Heidi Kastner, Psychiaterin.
Psychologie
"Dummheit hat Hochkonjunktur!"
Girl lying in hammock in garden wearing VR glasses model released Symbolfoto property released PUBLI
Erziehung
"Moderne Eltern haben das Elternsein verlernt"
Patientenrückgang in Kliniken
Corona-Politik
Es reicht mit der falschen Rücksichtnahme
Alpen: Fernblick über das Balderschwanger Tal
Corona-Pandemie
Warum der Alpenraum ein Impfproblem hat
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB