Müllproblem in den Alpen:"Ich kippe meinen Grill auch nicht im Wohnzimmer aus"

Lesezeit: 5 min

Müllproblem in den Alpen: Zehn Minuten, 20 Zigarettenstummel: Magdalena Kalus sammelt wie hier am Herzogstand bei ihren Wanderungen oft den Müll auf, den andere Ausflügler liegen lassen.

Zehn Minuten, 20 Zigarettenstummel: Magdalena Kalus sammelt wie hier am Herzogstand bei ihren Wanderungen oft den Müll auf, den andere Ausflügler liegen lassen.

(Foto: Harry Wolfsbauer)

Auf dem Weg zu den Gipfeln sammelt Magdalena Kalus den Dreck anderer Wanderer auf und postet Bilder davon auf Instagram. Das hat sie zum Gesicht der Anti-Abfall-Kampagne in der Region gemacht.

Von Marie Heßlinger

11.30 Uhr. Eine leere Tüte schlackert neben Magdalena Kalus' schlanken, braunen Beinen. Unten liegt der Walchensee, blau und groß. Wellen blinken in der Sonne. Kalus beginnt, sich zu bücken. Sie läuft hin und her, geht wieder und wieder in die Hocke - und redet dabei unermüdlich mit tiefer, lauter Stimme. 11.40 Uhr: 20 Zigarettenstummel sind in ihrer Tüte. Daneben etliche Plastikverpackungen. Kalus klaubt das Eck einer Eisverpackung vom Boden auf. Das sei bestimmt versehentlich passiert, sagt sie. "Aber dass jeder seinen Müll mitnimmt, das sollte einfach selbstverständlich sein."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Kueche praktisch
Essen und Trinken
»So breite Schubladen wie möglich«
Interview mit Kanzler Scholz
"Wir werden diese Pandemie überwinden"
Nobody is immune to the neck kiss; SZ-MAGAZIN
Sexualität
"Slow Sex hat etwas sehr Meditatives"
Female mountain-biker drinking from water-bottle in a forest; Wasser trinken
Flüssigkeit
"Es gibt nichts Besseres als normales Wasser"
Haushalt
Alter
"Die Erleichterung, die Dinge geregelt zu haben, ist größer als der Schmerz"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB