SZ-Serie: Abgedreht - Filmkulissen rund um München:"Ich würde das gerne beibehalten. Das ist so familiär"

Lesezeit: 4 min

SZ-Serie: Abgedreht - Filmkulissen rund um München: Auf einen Ratsch bei Bäckerei-Rattlinger-Inhaberin Barbara Hansen (Monika Gruber): Franz Hubert (Christian Tramitz) und Michael Brandner (Reimund Girwidz).

Auf einen Ratsch bei Bäckerei-Rattlinger-Inhaberin Barbara Hansen (Monika Gruber): Franz Hubert (Christian Tramitz) und Michael Brandner (Reimund Girwidz).

(Foto: ARD/TMG/Kai Neunert/OH)

Die kleine Ammerlander Familien-Bäckerei Graf ist seit mehr als zehn Jahren Schauplatz der Serie "Hubert und/ohne Staller". Das lockt inzwischen Gäste aus der ganzen Welt in das kleine Ladengeschäft am Starnberger See.

Von Benjamin Engel

Wenn die Grenzen zwischen Fiktion und Realität verwischen, wird es erst richtig spannend - so wie bei Regina Graf und Monika Gruber. Als Bäckerei-Inhaberinnen sind beide während der Dreharbeiten zur ARD-Krimiserie "Hubert und/ohne Staller" in derselben Rolle aufeinandergetroffen. Mit ihrem Mann Hubert führt Graf den gleichnamigen Familienbetrieb im Münsinger Ortsteil Ammerland. Der wird in den Fernsehfolgen zur Bäckerei Rattlinger, deren Chefin Gruber in den Staffeln sechs bis neun verkörperte. An den Drehtagen habe die Kabarettistin und Schauspielerin gerne mit ihr und ihrer Familie mitgegessen. So erzählt es jedenfalls Regina Graf. Gruber habe schon immer vorab in die Töpfe geschaut, um zu sehen, was es gibt. Das sei ihr einfach lieber gewesen als das Catering-Essen, so Graf.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Elternschaft
Mutterseelengechillt
Morning in our home; alles liebe
Beziehung
Wenn der einseitige Kinderwunsch die Beziehung bedroht
Mature woman with eyes closed on table in living room; Mental Load Interview Luise Land
Psychische Gesundheit
"Mental Load ist unsichtbar, kann aber krank machen"
Young man have bath in ice covered lake in nature and looking up.; Kaltwasserschwimmen
Gesundheit
"Im kalten Wasser zu schwimmen, ist wie ein sicherer Weg, Drogen zu nehmen"
Digitalisierung
KI, unser Untergang?
Zur SZ-Startseite