Mobilität im Oberland:E-Carsharing für Eurasburg

In Eurasburgs Zentrum hat der Carsharing-Anbieter E-Oberland den siebten Standort für ein elektrisches Fahrzeug im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen offiziell eröffnet. Wer das Angebot nutzen will, muss sich über die Internetseite (www.eoberland.de) registrieren, die App herunterladen und sich mithilfe des Führerscheins freischalten. Schon kann es losgehen.

Für die Marke E-Oberland haben sich das Versorgungsunternehmen 17er Oberlandenergie und das Autohaus Ortner 2022 zusammengetan. Mittlerweile gibt es regionsweit 13 Standorte, im Landkreis zusätzlich zu Eurasburg noch in Lenggries, Benediktbeuern, Egling sowie dreimal in Wolfratshausen. Die Nutzer können die Fahrzeuge an den Standorten mit E-Ladesäulen reservieren. Abgerechnet wird stunden- oder tageweise, die Preise unterscheiden sich je nach Modell etwas.

Zur SZ-Startseite

Nachhaltige Mobilität
:Ein E-Auto für alle

Der Carsharing-Anbieter E-Oberland will seine Flotte im Landkreis massiv ausbauen. Egling macht im Norden den Anfang, viele weitere Kommunen und Fahrzeuge sollen heuer noch folgen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: