Tourismus, Arbeit und Mobilität:Mehr Zusammenarbeit mit Österreich

Die Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen und Miesbach wollen mit dem Tiroler Bezirk Schwaz grenzüberschreitend kooperieren.

Die Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen und Miesbach haben sich gemeinsam mit dem österreichischen Bezirk Schwaz zusammengeschlossen, um die grenzüberschreitende Kooperation zu fördern. Nach der offiziellen Gründung des "Euregio"-Verbundes Ende vergangenen Jahres fand nun die Auftaktveranstaltung statt, um die Schwerpunkte für zukünftige Projekte zu definieren. Gemeinsam werde man in den kommenden Jahren zu den Strategie-Aktionsfeldern "Nachhaltiger Tourismus", "Umweltschonende Mobilität" und "Neues Arbeiten" sowie dem Querschnittsthema "Nachhaltigkeit, Klima und Umweltschutz" arbeiten, um "spannende und innovative Projekte für den Grenzraum zu ermöglichen", informiert die Leiterin der Euregio Ines Leister. Es werden Facharbeitsgruppen gegründet, Projektentwicklungstreffen organisiert, Infoveranstaltungen zu Fördermöglichkeiten geplant sowie individuelle Beratungsangebote geschaffen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB