bedeckt München 24°

Veranstaltung:Die Süddeutsche Zeitung und ihr "Abend im Mai"

Gute Stimmung und ein Turm, der viel Luft bietet: Die SZ-Nacht in München bringt Promis, Politik und Theater zusammen.

9 Bilder

-

Quelle: Stephan Rumpf

1 / 9

Die SZ hatte eingeladen, und mehr als 700 Gäste kamen am Mittwochabend zum großen Fest in das Redaktions- und Verlagsgebäude an der Hultschiner Straße. Der "Abend im Mai" ist eine Premiere, die Lust auf Gespräche und Cocktails mit guter Aussicht macht.

-

Quelle: Stephan Rumpf

2 / 9

"Einen schönen Abend im Mai", wünschte der Geschäftsführer des Süddeutschen Verlags, Stefan Hilscher (rechts im Bild). Unter den vielen, die ihn genossen, war auch Ministerpräsident Horst Seehofer (Mitte, neben SZ-Chefredakteur Kurt Kister). "Jetzt bin ich bei der Süddeutschen Zeitung, da fühle ich mich sowieso am wohlsten", sagte er bei der Ankunft mit der für ihn typischen leichten Ironie.

-

Quelle: Stephan Rumpf

3 / 9

Aus der Reihe deutsche A-Promis: Elyas M´Barek schaute mit seinen Gastro-Kollegen im SZ-Hochhaus vorbei. Der Schauspieler ist in München aufgewachsen und betreibt in der Innenstadt die Bar Paisano.

-

Quelle: Stephan Rumpf

4 / 9

Auch M'Bareks Schauspielkollege aus "Willkommen bei den Hartmans", Florian David Fitz, kam in die Hultschiner Straße 8.

-

Quelle: Stephan Rumpf

5 / 9

Der Filmemacher Franz Xaver Bogner ("München 7") kennt sich aus in der Stadt, aber so was wie das Hochhaus der SZ hat er noch nicht gesehen. "Es gibt hier so viel Luft", sagt er leicht hintersinnig zur Begrüßung, "und wenn man weiter hoch steigt, hört das gar nicht mehr auf." Recht hat er, der Bogner, der an diesem Abend nicht der einzige ist, für den Berg am Laim eine Entdeckung und ein Anlass zum Feiern ist. Bogner ist hier im Gespräch mit Filmproduzentin Susanne Porsche.

-

Quelle: Stephan Rumpf

6 / 9

Nicht nur das schöne Wetter macht gute Laune: Oberbürgermeister Dieter Reiter (vorne rechts) ist noch ganz beseelt vom "Komödienstadl im Stadtrat", es ging schließlich um den Bierpreis, und die "überschäumende Stimmung" (FDP-Stadtrat Wolfgang Heubisch) wirkt nach. Später steht der OB am Tisch mit dem Ministerpräsidenten: Reiter und Seehofer machen den Eindruck, als könnten sie sofort eine Koalition bilden.

München: Nacht im Ma / SZ-Abend

Quelle: Johannes Simon

7 / 9

Um sie herum bilden sich immer neue Netzwerke aus Politik, Wirtschaft, Gastronomie, Film und Sport; Wiesnwirt Peter Pongratz, der eine Stunde lang im SZ-Parkhaus gefangen war, ist blendend gelaunt. Auch Edmund Stoiber (im Gespräch mit SZ-Chefredakteur Wolfgang Krach) freut sich, "endlich wieder alle alten Recken und Reckinnen zu sehen".

München: Nacht im Ma / SZ-Abend

Quelle: Johannes Simon

8 / 9

Der "Abend im Mai" hat dann auch etwas Theaterhaftes, Kammerspiele-Intendant Matthias Lilienthal (Mitte) hat sich in sein "schönstes Cocktailkleid" geworfen: Sakko mit T-Shirt, was Schauspielerin Brigitte Hobmeier, im achten Monat schwanger, ziemlich lässig findet, wie sie später sagt.

München: Nacht im Ma / SZ-Abend

Quelle: Johannes Simon

9 / 9

Nina Ruge im Gespräch mit Roland Berger. Wie hat es doch der Unternehmensberater Berger gesagt: "Schön, dass die SZ jetzt endlich nicht nur in Berlin, sondern auch in München feiert. Wurde auch Zeit!"

© SZ.de/mkro

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite