Tipps fürs Wochenende StuStaCulum, Freiluftkino und Geburtstag der Philharmoniker

Das StuStaCulum ist das größte Festival Deutschlands, das von Studenten organisiert wird.

(Foto: Robert Haas)

Unsere Empfehlungen für Freitag, Samstag und Sonntag.

Von Axinja Weyrauch

Unsere Empfehlungen für Freitag:

  • Unzählige Konzerte und viel Programm drumherum gibt es derzeit beim Festival StuStaCulum an der Studentenstadt. Hier treten die Bands von morgen auf, einige haben sich im Münchner Musik-Kosmos schon einen Namen gemacht. So beispielsweise Blek le Roc oder KIDSØ, die von 20.30 Uhr bzw. 22 Uhr an spielen. Der Eintritt kostet sieben Euro und ist für das gesamte Festival gültig.
  • Zeit für eine Premiere: Erstmals findet ein Hofflohmarkt in der Oberen Au statt. Von 17 bis 22 Uhr öffnen einige Innenhöfe rund um die Ecke Regerplatz/Gebsattelstraße ihre Pforten.
  • Wer die Weißwurst mal wieder gegen ein Fischbrötchen tauschen will, hat dazu derzeit beim Hamburger Fischmarkt am Wittelsbacherplatz die Möglichkeit dazu. Noch bis zum 10. Juni hat der Markt montags bis samstags von 10 bis 22 Uhr, sonntags von 11 bis 22 Uhr geöffnet.
  • Nach dem Start am Olympiasee ist auch im Westpark wieder Zeit für Freiluftkino! Beim Kino, Mond und Sterne auf der Seebühne wird heute der viel gelobte Film "Roma" (OmU) gezeigt. Die Kinorechte für den Film laufen aus, es ist vorerst also eine der letzten Chancen für Menschen ohne Netflix-Account, den Streifen zu sehen. Die Tickets kosten sieben Euro, Einlass ist von 20 Uhr an, gegen 21.30 Uhr beginnt der Film.

Open-Airs

Wo man in und um München draußen feiern kann

Für Samstag:

  • Jodeln liegt im Trend - und zwar nicht nur auf abgeschiedenen Almen, sondern mitten in München. Bei der zweiten Ausgabe von LautYodeln im Volkstheater wird von 20 Uhr an deutlich: Jodeln ist vielfältig. Geboten werden Songs im Bluegrass-Stil, traditionell bayerisch neu interpretiert oder experimentelle Klänge von Erika Stucky und des Brachial-Perkussionisten FM Einheit (ex-Einstürzende Neubauten). Tickets gibt es von 26 Euro an.
  • Die Münchner Philharmoniker werden heuer 125 Jahre alt! Zu diesem Anlass gibt es von 14 Uhr an das Philharmonische Fest für Alle im Gasteig. Neben Konzerten und offenen Proben gibt es auch Aktionen für Kinder und eine musikalische Flugshow. Der Eintritt ist frei, das Fest dauert bis 24 Uhr.
  • Auch findet ein Hörgang rund um die Musik durch Haidhausen statt. Von 18 Uhr an erleben die Zuhörer Musik an ganz besonderen Orten - zum Beispiel im Fitness-Studio. Zu jeder vollen Stunde beginnt eine neue Runde mit Aufführungen, die je 20 bis 30 Minuten dauern. Die Teilnehmer können sich frei zwischen den Lesungen und Konzerten bewegen. Der Eintritt kostet im Vorverkauf 19 Euro, an der Abendkasse 25 Euro.

Und für Sonntag:

  • Fritz Hartnagel war der Verlobte von Sophie Scholl, die wegen ihres Widerstands gegen das NS-Regime hingerichtet wurde. Die szenische Lesung "Sophie Scholl - Liebe in Zeiten des Widerstands" im Lichthof der LMU nähert sich den beiden Charakteren. Neben dem Schauspiel wird auch aus Liebesbriefen gelesen. Tickets kosten 14 Euro, los geht es um 18 Uhr, im Anschluss findet eine Podiumsdiskussion über Erinnerungskultur statt.
  • Über Elfriede Jelinek, Janis Joplin und Betty Davis gibt es zwar Dokumentarfilme, doch wirklich oft zu sehen sind sie nicht. Das will das Schamrock-Festival im Werkstattkino ändern. Am Sonntag sind die Filme über die bereits erwähnten Künstlerinnen im Programm, sie starten um 16, 18 und 20 Uhr in der Fraunhoferstraße. Der Eintritt kostet zwischen 4,50 Euro und 5,50 Euro, Tickets gibt es nur an der Abendkasse 15 Minuten vor Filmbeginn.
  • Neue Sportarten ausprobieren und ganz viel Action gibt es an diesem Wochenende beim Kanu & Outdoor Testival auf der Regattaanlage Oberschleißheim. Auf dem Programm stehen Kanufahren, Tauchen, Beachvolleyball, Bogenschießen und noch mehr. Veranstaltet wird das Ganze vom Bayerischen Kanu-Verband e. V. von 11 bis 17 Uhr am Sonntag.
Freizeit in München und Bayern Für diese Wandertouren brauchen Sie kein Auto Bilder

In die Berge mit den Öffentlichen

Für diese Wandertouren brauchen Sie kein Auto

Rein in Bus oder Bahn - und dann rauf auf den Berg. Neun Gipfel rund um München, die man gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht.