Corona-Debatte:"Da frage ich mich, warum kann man nicht einmal die einfachste aller Regeln einhalten?"

Lesezeit: 4 min

Impfgegner gehen auf dem Kirchplatz spazieren; Spaziergang der Impfgegner auf dem Kirchplatz

Am Kirchplatz in Starnberg waren am Montag in der Spitze etwa 100 Leute zu den Protestmärschen gekommen.

(Foto: Franz Xaver Fuchs)

Ein Kinderarzt im Ruhestand geht im Landkreis Starnberg juristisch gegen das Verbot der unangemeldeten Montagsmärsche vor. Landrat Stefan Frey hat sich per E-Mail mit ihm unterhalten. Auszüge aus dem Schriftverkehr.

Protokoll von Florian Zick

Der Mann, der sich nun an die Spitze der Corona-Proteste im Landkreis Starnberg stellt, heißt Martin Hirte. Er bezeichnet sich selbst als "pensionierten Kinderarzt", stammt aus Herrsching und hat am Montag per Eilantrag beim Verwaltungsgericht München erwirkt, dass die Allgemeinverfügung vorläufig gekippt wurde, mit der das Landratsamt die unangemeldeten Montagsmärsche untersagen wollte. Hirte hat sich in den vergangenen Tagen zu diesem Themenkomplex und zu einer möglichen Impfpflicht auch einen Schlagabtausch mit Landrat Stefan Frey (CSU) geliefert. Der Schriftverkehr ging auch der Presse zu. Die Süddeutsche Zeitung dokumentiert den Mailverkehr in Auszügen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Having a date night online; got away
Liebe und Partnerschaft
Was, wenn du meine große Liebe gewesen wärst?
Soziale Ungleichheit
Weniger ist nichts
Julia Shaw
Sexualität
"Die Mehrheit der Menschen ist wahrscheinlich bisexuell"
Photovoltaik
Für wen sich eine Solaranlage lohnt
Deniz Yücel im SZ-Interview
"Der PEN wird dominiert von einem Haufen Spießern und Knallchargen"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB