Verkehrswende im Fünfseenland:Eine rollende Kiste für saubere Luft

Verkehrswende im Fünfseenland: Anina Schuster-Kretschmann und Nicolas Kretschmann sind oft mit den beiden Kindern Anatol, 9, und Solveig, 4, mit dem E-Lastenrad unterwegs. Auch der Einkauf passt noch auf das Rad, wenn beide Kinder Platz nehmen.

Anina Schuster-Kretschmann und Nicolas Kretschmann sind oft mit den beiden Kindern Anatol, 9, und Solveig, 4, mit dem E-Lastenrad unterwegs. Auch der Einkauf passt noch auf das Rad, wenn beide Kinder Platz nehmen.

(Foto: Arlet Ulfers)

Lastenräder sind nicht nur etwas für die Großstadt. Familie Kretschmann kutschiert mit Elektroantrieb zwei Kinder und die Einkäufe durch Dießen. Aber funktioniert das auch? Ein Besuch.

Von Christina Rebhahn-Roither

"Wir sind schon bis nach Schweden gefahren, alles zusammengerechnet", sagt voller Stolz der neunjährige Anatol, der mit seiner Familie berechnet hat, wie viel sie in einem Jahr mit ihrem E-Lastenfahrrad gefahren sind. Im August vergangenen Jahres haben sich die Kretschmanns das Gefährt mit Elektromotor gekauft.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Zum Tod von Mirco Nontschew
Endlich kam aus dem Fernseher ein alles zermalmender Blödsinn
Alpen: Fernblick über das Balderschwanger Tal
Corona-Pandemie
Warum der Alpenraum ein Impfproblem hat
Fans on the tribune in the match FC BAYERN MÜNCHEN - ARMINIA BIELEFELD 1-0 1.German Football League on Nov 27, 2021 in M
Corona
Pandemie der Ungeimpften
First morning sunlight; selbstliebe
SZ-Magazin
»Wir verlangen vom Partner, dass er kompensiert, was wir in uns selbst nicht finden«
Elderly person with a toothache; Zaehneknirschen
Pandemiefolgen
"Angst macht Stress, Stress macht Zähneknirschen"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB