bedeckt München 25°

Tierpark Hellabrunn:Zoo-Jahreskarten gelten länger

Der Zoo verlängert Dauerkarten um den Zeitraum der Schließung, das sind 55 Tage.

(Foto: Stephan Rumpf)

Zuletzt hatte es Kritik gegeben, weil Dauerkartenbesitzer durch die begrenzte Zahl der zugelassenen Besucher den Tierpark nicht wie sonst besuchen konnten.

Der Münchner Tierpark verlängert die Laufzeit der Dauerkarten. Damit reagiert der Zoo auf die Corona-Krise. Zuletzt gab es von Dauerkartenbesitzern bereits Kritik, weil durch die begrenzte Zahl der zugelassenen Besucher Dauerkartenbesitzer nicht automatisch den Zoo besuchen konnten wie sonst.

Nun also sind Dauerkarten um den Zeitraum der Schließung verlängert, das sind 55 Tage. Jahreskarten, die derzeit gültig sind, werden verlängert. Solche, die zwischen dem 17. März und dem 24. Juni abgelaufen sind, gelten nun bis einschließlich 19. August. Die Zeitgutschrift auf die betroffenen Karten wird automatisch durchgeführt.

© SZ vom 26.06.2020 / cro/amm

Tierpark Hellabrunn
:35 000 Euro Minus pro Tag

Der Tierpark macht wegen der Corona-Krise jeden Tag Zehntausende Euro Verlust - auch nach den neuesten Lockerungen. Bankrott gehen lassen wird die Stadt ihren Zoo aber nicht.

Von Philipp Crone und Dominik Hutter

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite