Lokalrunde:Ganz schön abgebrüht

Lesezeit: 2 min

Michaela Morawietz, Bill Fehn und Richi Link betreiben die "Jaded Monkey Bar". (Foto: Robert Haas)

Die Bar "Jaded Monkey" feiert Zehnjähriges, und am Samstag gibt es eine Schnitzeljagd mit Bier.

Von Franz Kotteder

Er sei schon ein recht abgebrühter Affe, meinte eines Tages eine Mitarbeiterin zu Bill Fehn. Dem gefiel das so gut, dass er beschloss, seine erste eigene Bar so zu benennen: Jaded Monkey. Der gebürtige New Yorker kam 1989 aus New York nach München - eigentlich, um hier seinen Meisterbrief als Konditor zu machen, was dann auch geschah. Allerdings blieb er dann nicht in der Patisserie hängen, sondern in der Bar-Szene. Als Barkeeper hatte er schon in New York gejobbt. In München aber wurde das zum Beruf, hauptsächlich in der B-Bar des Hotels Elisabeth an der Geyerstraße. 2014 machte er sich nach längerer Suche schließlich selbständig und eröffnete die Jaded Monkey Bar - und das Affenmotiv zieht sich durch den gesamten Raum an der Herzog-Wilhelm-Straße, unweit des Sendlinger Tors.

Mit dem Standort ist Fehn sehr glücklich: "Weit genug weg von der Feierbanane und doch sehr gut erreichbar." Zusammen mit seinen Kompagnons Richie Link und Michaela Morawietz bietet er hier "gepflegtes Trinken in gemütlicher Atmosphäre". Jedes Jahr wieder kreieren die drei neue Cocktails, etwa den "Hackenviertel", benannt nach dem Altstadtteil, in dem die Bar liegt. Und am kommenden Donnerstag feiern die drei nun das Zehnjährige der Bar: mit Cocktails aus zehn Jahren - von 21 bis 23 Uhr aus 2014 bis 2019 und danach von 2019 bis 2024. Ebenfalls bis 23 Uhr ist "Flo's Duke Gin Bar" am Start, danach legt DJ Gringo von den Freaky Fukin' Weirdoz auf. Zuvor gibt es von 20 Uhr an Live-Musik von dem österreichischen Kontrabass-Schlagzeug-Duo Deadbeatz, das Blues und Punk mit Hillbilly und Rockabilly mischt. Die Snacks zu den Drinks sind umsonst und nicht nur, aber auch süß. Schließlich hat man ja mal Konditor gelernt (Zehn Jahre Jaded Monkey Bar, Donnerstag, 25. April, von 20 Uhr an, Herzog-Wilhelm-Straße 25, Telefon 26949401, www.jadedmonkey.de ).

Eine Schnitzeljagd geht auch ganz ohne Schnitzel, sondern nur mit Bier. An diesem Samstag findet die erste Beer Tasting Challenge in München statt. Dabei kann man an 15 verschiedenen Stationen in der Stadt Biere von Craftbeer-Brauern ebenso verkosten wie solche von großen Brauereien wie Hofbräu, Paulaner und Ayinger. Als Teilnehmer muss man nur ein "Starter-Kit" erwerben und kann sich dann auf die Reise machen. Zu gewinnen sind diverse Wandernadeln und vermutlich ein schwerer Kopf am Sonntag (Samstag, 20. April, 11-19 Uhr, Ticket: 29,90 Euro, Service-Station Wombat's City Hostel im Werksviertel, Atelierstraße 20, besetzt am Freitag 18-20 Uhr und am Samstag von 10 Uhr an, www.beertasting.com ).

© SZ - Rechte am Artikel können Sie hier erwerben.
Zur SZ-Startseite

SZ PlusCafé Hüller
:Bauernbrot trifft Burger

Das Café Hüller in der Au ist Kaffeehaus und Bio-Restaurant zugleich, nicht nach Perfektion strebend, sondern nach Wohlgefühl. Besonders reizvoll: der Schanigarten im Sommer.

Von Alois Gudmund

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: