bedeckt München 21°

München heute:Geimpfte vs. Nicht-Geimpfte / Umbau des Alpinen Museums

Impfpass und Spritze

In Deutschland ist der gelbe WHO-Impfausweis in Papierform verbreitet. Zusätzlich soll bald eine digitale Variante kommen.

(Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa)

Nachrichten und Lesenswertes aus der Stadt.

Von Ekaterina Kel

Es geht voran. In München sind schon 24 Prozent der Bevölkerung geimpft. Gemessen an der impffähigen Bevölkerung ab 16 Jahren sind es sogar 28 Prozent. Und so langsam sickern auch die Geschichten durch: Der ist schon, und die auch... So mancher fragt sich vielleicht: Warum bin ich noch nicht dran gewesen?

Ich habe den Medizinethiker Georg Marckmann von der Ludwig-Maximilians-Universität gefragt, ob er diesen Impfneid nachvollziehen kann und was die Debatte über die Rückgabe von Rechten für Geimpfte mit uns als Gesellschaft macht (SZ-Plus). Wann ist der Kipppunkt erreicht, an dem die Einschränkungen für uns alle nicht mehr tragbar sind?

Im Interview macht Marckmann deutlich, worum es ihm geht: Die Frage, ob im Moment Gerechtigkeit herrscht, ist nicht einfach mit Ja oder Nein zu beantworten. Der Professor hat aber ein paar Erläuterungen auf Lager, die helfen können, mit der Situation rund um die Impfung umzugehen. Denn auch das hat er mir erklärt: Wann immer ich Ungerechtigkeit in Kauf nehmen muss, brauche ich gute Gründe dafür. Zum Beispiel die Gesundheit der Bevölkerung.

DER TAG IN MÜNCHEN

Wie das Alpine Museum umgebaut wird Das Museum auf der Praterinsel wird in den nächsten Jahren für zehn Millionen Euro saniert. Zahlreiche Baumaßnahmen sind nötig, um das alte Haus in ein modernes Museum zu verwandeln.

Angst vor neuer Brandserie im Münchner Osten Zwei aktuelle Feuer wecken die Erinnerung an mehrere ungeklärte Fälle - bis heute ist der Brandstifter nicht gefasst. Nun ermittelt die Polizei.

Türkgücü womöglich Opfer von Kriminellen Hat der Sportverein durch "Scheineinladungen" bei der illegalen Einreise türkischer Staatsbürger geholfen? Türkgücü wehrt sich juristisch gegen diese Vorwürfe - das Schreiben sei eine Fälschung.

MÜNCHEN ERLESEN

Zu den Landkreisen: Bad Tölz-Wolfratshausen | Dachau | Ebersberg | Erding | Freising | Fürstenfeldbruck | München | Starnberg

© SZ.de
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB