bedeckt München 20°

Schwabing/Am Hart:Polizei löst Partys in München auf

In einer Wohnung im Stadtteil am Hart in München treffen die Beamten auf eine laut feiernde Hochzeitsgesellschaft mit mehr als 15 Personen - sie verweigern die Angabe ihrer Personalien.

Die meisten Münchner haben sich am Wochenende an die Corona-Auflagen gehalten, doch einige Anzeigen wegen Verstößen gab es dennoch. Die Münchner Polizei musste am Samstag zwei private Partys auflösen. In einer Wohnung im Stadtteil Am Hart trafen die Beamten auf eine laut feiernde Hochzeitsgesellschaft mit mehr als 15 Personen, die sich laut Polizei "unkooperativ" verhielten und die Angabe ihrer Personalien verweigerten.

Bei einer Party in Schwabing-West mit insgesamt zwölf Menschen versuchten einige Teilnehmer zu türmen, als die Polizei kam. Eine Person verletzte sich bei der Flucht durch ein Fenster leicht. Am Ost- und Hauptbahnhof kontrollierte die Bundespolizei mehrere Menschen, die ohne triftigen Grund nach 21 Uhr noch unterwegs waren.

© SZ vom 11.01.2021 / cro
Zur SZ-Startseite
Coronavirus - Jüterbog

Infektionsgeschehen in Deutschland
:Wo fangen sich die Menschen das Coronavirus ein?

Schulen und Einzelhandel? Geschlossen, Essen? Gibt es nur noch zum Mitnehmen. Und trotzdem sind die Infektionszahlen weiter sehr hoch. Das lässt sich aus den aktuell gemeldeten Daten herauslesen.

Von Christina Kunkel

Lesen Sie mehr zum Thema