bedeckt München 26°

München:16 hervorragende Wochenendtipps

Der Fliegende Holländer" Passionstheater in Oberammergau

Für "Der Fliegende Holländer" lässt Christian Stückl ein Schiff auf die Bühne des Passionstheaters in Oberammergau bauen

(Foto: Arno Declair)

Mittelalterliche Spiele, provokative Kunst - und ein Schiff auf der Bühne. Unsere Empfehlungen für Freitag, Samstag und Sonntag.

Unsere Empfehlungen für Freitag:

  • Sie kündigten an, Flüchtlinge an Raubtiere zu verfüttern oder schrieben eine Belohung für die Denunziation von Waffenfabrikanten aus: Die Künstler vom "Zentrum für politische Schönheit" machen immer wieder mit provokativen Aktionen auf sich aufmerksam. In dieser Woche sind sie mit ihrem Projekt "Scholl 2017 - Aus der Vergangenheit lernen" in München. Was genau dahinter steckt, kann man noch heute von 11 bis 22 Uhr in den Kammerspielen erleben. Der Eintritt ist frei. Mehr Infos hier und hier und hier.
  • Konzerte, Workshops, DJs und Filme: Das alles bietet das Festival Panama Plus im Kreativquartier an der Dachauer Straße, das noch heute und am Samstag läuft. Los geht es um 15 Uhr. Nicht verpassen sollte man das Konzert der Ethno-Jazz-Band Karl Hector & The Malcouns um 21 Uhr im Mucca. Dort wird um 2.30 Uhr auch der Spielfilm "Der lichte Grund" von Lukas Väth gezeigt, der zwischen dem 19. und dem 22. Jahrhundert spielt. Das komplette Programm und Infos zu Tickets gibt es hier.
  • München kann Pop. Das beweist das Festival Stadt-Land-Rock, das vom Tollwood und der SZ veranstaltet wird. In der Half Moon Bar spielen zwischen 19 und 22.30 Uhr Wendekind, Matija, Mola und Liann. Der Eintritt zu den Konzerten ist frei - hier gehts zu den Bands.
  • Zum Auftakt der Münchner Opernfestspiele verwandeln sich die Fünf Höfe bei der UniCredit Festspiel-Nacht in ein Konzertquartier mit elf Spielstätten und Bühnen. Mit dabei sind unter anderem Staatsintendant Nikolaus Bachler, die Sopranistin Annette Dasch oder der Tenor Julian Prégardien. Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr und endet um Mitternacht. Das komplette Programm gibt es hier.
  • Thurston Moore war früher Sänger und Gitarrist der Band Sonic Youth. Nun hat er ein neues Projekt, die Thurston Moore Group. Dabei wäre ihm ein Platz im Pantheon der Indierock-Götter auch so schon sicher, wie SZ-Autor Jürgen Moises schreibt. Warum Moores neue Band hörenswert ist, erfährt man im SZ-Artikel. Um 20.45 Uhr spielt die Thurston Moore Group im Strom. Tickets gibt es hier.
Süddeutsche Zeitung München Eine Bar mit Ausblick auf den Isar-Catwalk
Sichtbar

Eine Bar mit Ausblick auf den Isar-Catwalk

Die Sichtbar in den Glockenbachsuiten heißt zwar Sichtbar, auffallen will sie aber nicht. Dafür ist sie der perfekte Ort für lange Lästerabende.   Von Philipp Crone

Das geht am Samstag:

  • "Soll ich etwa den ganzen Tag Honig sammeln?" Auf die klassische Aufgabe einer Biene hat Maja keine Lust, sie lockt das Abenteuer. Darum geht es bei einer musikalischen Lesung in der Monacensia für Kinder ab sechs Jahren. Beginn ist um 15 Uhr. Mehr zum Hintergrund erfährt man im SZ-Artikel.
  • Kunst im Spannungsfeld zwischen Abstraktion und der Alltagswelt der Massenmedien: Die Ausstellung "Pop Pictures People" im Museum Brandhorst beschäftigt sich mit der Relevanz und der Wirkung der Pop Art. Gezeigt werden Arbeiten von Künstlern wie Jeff Koons, Keith Haring - und natürlich Andy Warhol. Mehr Infos gibt es im SZ-Artikel. Zum Museum bitte hier entlang.
  • Über die Bäche der Stadt konnte man vor kurzem in einer Serie der SZ einiges erfahren. Wer nicht nur über Stadtbäche lesen, sondern sie erleben möchte, kann eine Führung des Vereins Isarlust mitmachen, die im Rahmen des Kulturstrands der Urbanauten stattfindet. Die sogenannte Stadtbäche-Safari beginnt um 16 Uhr am Odeonsplatz. Tickets gibt es am Treffpunkt und weitere Infos hier. Und wer noch einmal nachlesen möchte, worum es bei der Bachserie der SZ zum Beispiel ging, kann hier, hier oder hier klicken.
  • Die Olympia Reitanlagen in Riem werden zu einer Insel für elektronische Musik und sommerliche Gefühle. Auf dem Open Air-Festival Isle of Summer sind DJs wie Ben Klock, Rødhåd oder Boys Noize zu hören. Aufgelegt wird auf drei Bühnen. Los geht es um 11 Uhr, Ende ist um 22 Uhr. Mehr Infos und Tickets gibt es hier.
  • Beim Festival Marstallplan überlässt das Residenztheater jungen Regisseuren den Marstall. Vier Premieren gibt es in diesem Jahr - und natürlich eine Premierenfeier, zu der auch "Zaungäste und Stadtstreuner" eingeladen sind. Die Party findet ab 22.30 Uhr auf dem Marstallplatz statt. Mehr dazu hier.
  • Sein erstes Werk veröffentlichte Hans Abrahamsen im Alter von 16 Jahren. Die Münchner Orchester haben den 1952 geborenen Dänen nun für sich entdeckt. Das Münchner Kammerorchester spielt in der Pinakothek der Moderne ein Konzert mit Werken von Hans Abrahamsen. Beginn ist um 22 Uhr. Um 20 Uhr können Konzertbesucher an einer Nachtführung durch das Museum teilnehmen. Mehr Infos und Tickets gibt es hier.

Und am Sonntag:

  • Tauziehen oder Blinde Kuh, das kennt man. Aber was ist zum Beispiel Fassdrücken? Das können Kinder und Familien auf dem historischen Spielfest am Isartor erfahren und gleich ausprobieren. Dort dreht sich zwischen 11 und 18 Uhr alles um das Spielen im Mittelalter. Der Eintritt ist frei. Mehr zum Hintergrund im SZ-Artikel.
  • "Graphzines", das sind grafische Publikationen, die meist mit einfachsten Mitteln produziert werden. Nun widmet sich eine Ausstellung dieser Form der französischen Protestkultur. Die Schau "Graphzines" im Kunsthaus Fürstenfeldbruck läuft bis zum 24. September. Das Highlight ist ein "begehbares Graphzine" des Künstlers Stéphan Blanquet. Weiteres zum Hintergrund erfährt man im SZ-Artikel.
  • "Bavaria meets Japan" ist das Motto der Japandult in der Glockenbachwerkstatt. Von 12 bis 19 Uhr kann man Mode oder selbstgemachte Designstücke kaufen oder an Origami-Workshops teilnehmen. Dazu gibt es Musik und kulinarische Spezialitäten. Für mehr Infos bitte hier entlang.
  • Capoeira, Klettern - und sogar Kanufahren: Das alles ist beim Sportfestival von M-Net auf dem Königsplatz möglich. Von 10 bis 18 Uhr kann man dort bei freiem Eintritt jede Menge verschiedene Sportarten ausprobieren. Nicht verpassen sollte man das Finale des Slackline-Cups um 17.30 Uhr. Aber nicht nur Profis dürfen auf den wackeligen Leinen balancieren, auch Besucher können Slacklines ausprobieren. Mehr Infos zum Programm hier.
  • Und noch ein Tipp für alle, die das Wochenende mit einem besonderen Ausflug abschließen wollen: Christian Stückl inszeniert in diesem Jahr die Oper "Der Fliegende Holländer" beim Passionstheater in Oberammergau - und lässt dafür sogar ein Schiff auf die Bühne stellen. Auch sonst verspricht die Aufführung Pompösität, 180 Laien-Chorsänger treten auf der Freilichtbühne auf. Mehr zum Hintergrund steht im SZ-Bericht. Beginn ist um 20 Uhr, Karten gibt es hier.
Cafés in München Einmal Bio-Frühstück mit Strähnchen, bitte!

Herzwerk

Einmal Bio-Frühstück mit Strähnchen, bitte!

In Haidhausen hat ein Frisör-Café aufgemacht, oder auch einen Café-Frisör. Und manchmal gerät der Besucher auch in eine Jam-Session.   Von Laura Kaufmann