Advent:Glühweinduft allerorten

Lesezeit: 2 min

Advent: Weihnachtlicher Glanz ist auch an diesem Wochenende wieder auf zahlreichen Christkindlmärkten rund um München zu erleben.

Weihnachtlicher Glanz ist auch an diesem Wochenende wieder auf zahlreichen Christkindlmärkten rund um München zu erleben.

(Foto: Florian Peljak)

Ob Lebende Krippe oder Live-Musik - zahlreiche Christkindlmärkte im Landkreis München locken am zweiten Adventswochenende mit speziellen Attraktionen.

Die Vorweihnachtszeit geht in die zweite Runde: Auch am zweiten Adventswochenende, 3. und 4. Dezember, locken wieder zahlreiche Christkindlmärkte mit Glühwein- und Bratapfelduft sowie eigenen Attraktionen ins Freie. Höhepunkt des 36. Ismaninger Christkindlmarkts, der in den frühen Abendstunden auf dem Kirchplatz stattfindet, bildet der Tanz der Schäffler am Sonntag um 16 Uhr. Für die kleinen Besucher gibt es ein Kasperltheater. Die Kirchheimer kommen am Samstag und Sonntag jeweils von 15 Uhr an auf ihrem Christkindlmarkt auf dem Pfarrer-Caspar-Mayr-Platz zusammen.

Beim Christkindlmarkt in Unterföhring hat das Christkind sein Postamt geöffnet und die Kinder können sich auf der beliebten Bummelbahn vergnügen. Es treten die Jugend- und Nachwuchskapelle sowie die Musikschule, die Unterföhringer Laienspielgruppe und der Musikgarten auf. Als Zuckerl hat am Samstag und Sonntag das Heimatmuseum Feringer Sach von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Es zeigt eine Ausstellung zum Thema "Eine schöne Bescherung - Schenkkultur im Wandel der Zeiten".

Unterschleißheim zelebriert seinen Advent wieder an allen vier Adventswochenenden, und zwar jeweils an drei Tagen mit einem umfangreichen Programm auf dem Rathausplatz. Am zweiten Adventswochenende ist zudem Hobbymarkt im Saal des Bürgerhauses, am Samstag von 10 bis 19 Uhr, am Sonntag von 12 bis 19 Uhr. Am Samstag gibt es von 16.30 Uhr auf dem Rathausplatz weihnachtliche Live-Musik.

Nach der Corona-bedingten Pause findet auch der traditionelle Christkindlmarkt in Haar heuer wieder am zweiten Adventswochenende auf dem Kirchenplatz statt. Eröffnet wird der Markt am Samstag um 13 Uhr von Bürgermeister Andreas Bukowski zusammen mit den Böllerschützen und der Chorvereinigung. Bis 21 Uhr gibt es an Ständen Weihnachtsbasteleien und -leckereien. Für ein stimmungsvolles Adventsbild sorgt die Lebende Krippe.

In Oberhaching sind die Buden auf dem Kirchplatz am Samstag von 14 bis 21 Uhr und am Sonntag von 14 bis 20 Uhr geöffnet. Der Nikolaus kommt am Samstag um 17 Uhr mit kleinen Geschenken für die Kinder, im Anschluss erzählen Kinder aus Oberhaching die Weihnachtsgeschichte an der Lebenden Krippe. Unter den Namen "Flockenzauber" findet in Taufkirchen am Samstag und Sonntag auf dem Rathausplatz ein Christkindlmarkt statt; mit Programm am Sonntag von 12 bis 21 Uhr auf einer Außenbühne sowie im Foyer des Kulturzentrums und in der Bücherei.

Mehr als 40 Aussteller und Künstler wirken beim Christkindlmarkt in Ottobrunn mit, der am Samstag von 10 bis 20 Uhr und am Sonntag von 11 bis 19 Uhr geöffnet hat. Der Adventsmarkt in Grünwald bietet am Samstag von 11 bis 19 Uhr und am Sonntag von 13 bis 20 Uhr Kunsthandwerkliches und Kulinarisches auf dem Rathausplatz umrahmt von einem stimmungsvollen musikalischen Programm. Parallel dazu bringen die Grünwalder Burgspatzen an beiden Tagen ihr neues Musical im Hubertus-Lindner-Saal auf die Bühne.

In Gräfelfing hat der Christkindlmarkt am Samstag von 15 bis 21 Uhr und am Sonntag von 15 bis 19 Uhr geöffnet. Es werden stündlich Märchen vorgelesen, samstags und sonntags spielt ein Kinderpuppentheater statt.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusInterview
:"Ich verstehe jede Wut, welche diese jungen Menschen antreibt"

Der Maler, Illustrator und Autor Quint Buchholz, dessen Bilder oft von der Ahnung einer besseren Welt geprägt sind, hat volles Verständnis für Klima-Aktivisten, die sich an Bildern festkleben. Ein Gespräch über Krisen und die schnelllebige Konsumgesellschaft, aber auch über das Glück der Entschleunigung.

Lesen Sie mehr zum Thema